Selbstbräuner: Für Sie getestet

Finden Sie den richtigen Selbstbräuner für Ihre Bedürfnisse

Viele fürchten sich vor Selbstbräuner, dabei kann das Produkt aus den verheißungsvollen Flaschen durchaus Ihr Freund sein. Die Tage, an denen man nach dem Gebrauch von Selbstbräuner unweigerlich der Sonnenanbeterin Magda aus "Verrückt nach Mary" ähnelte, sind längst vorbei - ein natürlicher und sonnengeküsster Look ist kein Problem mehr. Wir haben einige Produkte getestet, die wir Ihnen empfehlen können, und verraten Ihnen auch, warum wir Ihnen in einigen Fällen abraten müssen.

Vita Liberata pHenomenal 2-3 Week Tan Lotion in Medium - 4 von 5 Punkten

Victoria Beckham

Sie sucht Entspannung am bayrischen Tegernsee

Victoria Beckham
Victoria Beckham zeigt Bilder ihrer Detox-Kur am Tegernsee
©Gala

Auch wenn die Bräune nicht so lange hielt, wie es versprochen wurde, liebte ich die satte Farbe, die sie meiner Haut gab. Ich habe die Lotion innerhalb einer Woche dreimal aufgetragen und erhielt eine strahlende Haut, die kein bisschen Orange wurde - definitiv eine gute Sache. Einen komischen Selbstbräuner-Geruch konnte ich ebenfalls nicht ausmachen. Ein toller Urlaubsteint, der sich auch für eine Partynacht eignet!

Nip + Fab Body Glow Fix in Medium - 2 von 5 Punkten

Ich war ein wenig ängstlich, weil es sich hierbei um ein Gel handelt und es schwer ist zu sehen, ob alles wirklich gut eingezogen ist. Ich nahm einen Handschuh, weil ich keine gebräunten Handinnenflächen wollte und damit ging es erstaunlich gut. Dennoch: Nach einigen Stunden fielen mir orangene Flecken um meine Knöchel und um meine Knie auf, die dunkler als der Rest meiner Beine waren. Ich habe schon früher sich nach und nach aufbauende Selbstbräuner benutzt, aber so etwas ist mir noch nie passiert. Ein wenig unsicher war ich wegen meiner Beine nachher also schon! Vielleicht ist es etwas Anderes, wenn man schon ein wenig gebräunt ist, aber ich war total froh, dass ich das Produkt nicht auf meinem ganzen Körper angewendet hatte.

Fake Bake Gradual Self-Tan für helle Haut - 3 von 5 Punkten

Wenn man sehr helle Haut hat, kann die Sache mit dem Selbstbräuner ein wenig riskant sein - glauben Sie es einer, die in ihrem Leben schon wie ein orangenes Streifenhörnchen aussah. Ich hoffte, dieses Produkt von Fake Bake könnte die Antwort auf meine Gebete sein, da sich die Bräune nach und nach aufbaut. Anders als andere Produkte, die eher getönten Feuchtigkeitscremes ähneln, ist dieses ein echter Selbstbräuner. Man muss Handschuhe tragen, um es richtig aufzutragen, was blöd ist, wenn der Punkt eines nach und nach Selbstbräuners eigentlich sein sollte, dass man sich einfach eincremen kann. Die Lotion verspricht, dass es keine Streifen gebe und eine natürliche Farbe verleihe, aber man muss im Vorfeld wirklich gründlich peelen, andernfalls gibt es sehr wohl Streifen. Die Creme duftet sehr stark nach Kokosnuss - mir hat das gefallen, andere finden das vermutlich zu intensiv.

Themen

Erfahren Sie mehr: