VG-Wort Pixel

Selbstbräuner Bräune per Knopfdruck


Spray-Tan ist die sanfte Alternative zu Sonne und Solarium. Wir stellen die Standard- und die Luxus-Variante vor

Expressverfahren: Fix unter die Sonnendusche!

Vorbereitung: Zwei Tage vor dem Termin störende Körperhaare epilieren und der Haut noch ein Peeling gönnen - ab 24 Stunden vor der Sprühbräune darf sie nicht mehr irritiert werden. Vor dem Gang in die Sonnenduschkabine allerletzte Reste von Creme, Deo, Make-up und Parfüm entfernen. Unmittelbar vor dem Start wird dann eine Schutzcreme auf all jene Körperstellen aufgetragen, die nicht mitgebräunt werden sollen (Nagel- und Nagelhaut, Lippen, Brauen, Hand- und Fußinnenflächen, Finger- und Zehenzwischenräume). Eine Haube schützt die Haare.

Tanning: Je nach Hauttyp stehen mehrere Farbnuancen zur Auswahl. In der Kabine gibt es Standmarkierungen und klar verständliche Ansagen zu den Körperpositionen während des automatischen Sprühvorgangs. Nach nur 45 Sekunden ist man ready to go. Die Bräune, die sich nach einigen Stunden fleckenfrei ausgebildet hat, hält bis zu zwei Wochen. (ab ca. 18 Euro, Info z. B. über www.schnell-braun-werden.de)

Extra-Tipps: In den Stunden nach dem Tanning alles vermeiden, was schweißtreibend sein könnte. Möglichst weite Kleidung tragen. Außerdem empfiehlt sich eine achtstündige Dusch- und Eincreme-Pause.

De-Luxe-Treatment: Farbeffekte nach Maß

Vorbereitung: Wie bei der Express-Bräune - auch hier sind Epilation, Peeling und rückstandslose Haut die Basis für ein perfektes Ergebnis.

Tanning: Das Prinzip gleicht dem der Sonnendusche. Allerdings verteilt beim Deluxe-Treatment eine Kosmetikerin oder "Tan-Expertin" den Farbnebel individuell per Sprühpistole. 15 Minuten sollten Sie mindestens einplanen. Die Bräune hält gut eine Woche. (ab ca. 35 Euro, Info z. B. über www.sttropeztan.de)

Extra-Tipps: Auf Wunsch lassen sich tolle 3-D-Effekte erzeugen - Body-Shaping auf die mühelose Art! Dafür werden einzelne Muskelstränge mit Farbe betont oder verschiedene Nuancen kombiniert. Der Körper erscheint schlanker und muskulöser. Ein etwas dunklerer Ton entlang der Taillenkurve und an den Innenseiten der Oberarme und -schenkel macht eine sexy Silhouette. Einzige Anstrengung: Man muss die Muskeln anspannen, bis die Kosmetikerin die Schattenverläufe mit einem Spezialhandschuh in weichen Farbverläufen nachkonturiert hat. Auch Narben und Dehnungsstreifen kann man kaschieren. (je Behandlung ca. 20 Minuten, ab 45 Euro, z. B. bei Spreeberg in Hamburg und Kasu in München)


Mehr zum Thema


Gala entdecken