Schöne Füße: Sechs Tipps für die richtige Pflege

Keine Zeit für eine professionelle Pediküre? Kein Problem! Mit diesen Tipps bekommen Sie in nur wenigen Schritten schöne Füße

Schöne Füße sehen nicht nur gut aus, auf ihnen lässt es sich auch angenehmer laufen.

Der Traum eines jeden Menschen: schöne Füße. Auf Ihre Füße trifft das noch nicht zu? Kein Problem: Eine ausgiebige Fußpflege ist jetzt genau das, was Ihre Füße brauchen.

Schöne Füße

Oft werden die Füße total vernachlässigt. Erst wenn es etwas wärmer wird, bemerkt man, dass etwas Pflege für die Füße nicht schlecht gewesen wäre. Die Folge: Die Füße sind voll mit Hornhaut, die Nägel viel zu lang und nicht gefeilt und unlackiert sind sie auch. Hinzukommt, dass Sie zwischenzeitlich zu enge oder kleine Schuhe getragen haben, sodass Sie von Blasen geplagt sind? Schöne Füße brauchen vor allem Pflege - und dafür ist es nie zu spät!

Denken Sie bei Ihrer nächsten Pflege einfach an diese sechs Dinge und schon bekommen Sie schöne Füße.

1. Fußbad

Zur Vorbereitung für die Fußpflege steht als erster Schritt ein erholsames Fußbad an. Besonders gut eignet sich dafür dieses Fußbad mit integrierter Fußreflexzonenmassage-Funktion. Die extrastarke Wasserheizung ist in fünf Stufen einstellbar, dadurch kann das Wasser erwärmt und konstant warm gehalten werden. Warmes Wasser hilft Ihren müden Füßen während des Fußbades zu entspannen.

Achten Sie im Allgemeinen darauf, dass Sie ein gut verarbeitetes Gerät verwenden. Es muss kein High-End-Gerät sein, aber mittel- bis hochwertig sollte die Qualität schon sein, um Ihre Füße zu schützen und das Verletzungsrisiko zu reduzieren.

Nach dem Abtrocknen der Füße können Sie dieses Nagel-Öl auf Ihre Zehennägel auftragen. Das Öl hilft gegen brüchige und spröde Nägel und fördert deren natürliche Schönheit.

2. Nägel kürzen

Beginnen Sie nun mit einer gröberen Aufgabe. Kürzen Sie mit dieser Nagelschere Ihre Nägel. Mit der Nagelzange können Sie dicke und tief eingewachsene Fußnägel und auch Fingernägel einfach und natürlich entfernen.
Vorsicht: Die Zange ist vorne sehr scharf, passen Sie auf, dass Ihre Zehennägel nicht zu kurz werden und dass Sie sich nicht verletzen.

Nach dem Kürzen können Sie die Schere mit diesem Hygienespray desinfizieren und so Bakterien, Pilze und Viren beseitigen.

3. Nägel feilen und polieren

Im nächsten Schritt geben Sie Ihren Fußnägeln einen letzten Feinschliff. Feilen und Polieren Sie dazu Ihre Nägel. Mit dieser Nagelfeile bringen Sie Ihre Nägel in die perfekte Form, so dass keine Nagelreste mehr abstehen. Mit dieser Polierfeile erhalten Ihre Nägel einen schönen Glanz. Sie kommen Ihrem Traum von schönen Füßen immer näher.

4. Hornhaut entfernen

Beim Entfernen der Hornhaut sollten Sie sich ausreichend Zeit nehmen, denn die Haut ist ein sehr empfindliches Organ.
Verwenden Sie einen elektrischen Hornhautentferner passen Sie auf, dass Sie nicht zu tief in die Haut schneiden und lebendige Hautschichten treffen. Drücken Sie das Gerät bei der Fußpflege nicht zu fest auf die betroffenen Hautpartien und bleiben Sie nicht zu lange auf derselben Stelle. Das könnte unnötige Schmerzen verursachen.

Alternativ können Sie zu der herkömmlichen Hornhautraspel greifen. Die mit Laser bearbeiteten Oberflächen der Raspel machen die Hornhautentfernung zu einem Kinderspiel. Es besteht kein Verletzungsrisiko oder Schnittgefahr und Ihre Füße werden mühelos wieder weich und glatt.

Diese Fußmaske eignet sich ebenfalls, um Hornhaut nach dem Fußbad bequem zu entfernen. Folgen Sie den sechs einfachen Schritten aus der Anleitung, sind Ihre Füße in nur wenigen Minuten Sommer tauglich.

Sollten Sie ein Hühnerauge, Fußpilz, einen eingewachsenen Zehennagel oder Ähnliches haben, ist der Besuch bei einer medizinischen Fußpflege unbedingt erforderlich. Mit heimischer Fußpflege ist das nicht zu meistern.

5. Nägel lackieren

Als Finish für die Füße darf natürlich auf keinen Fall der Nagellack fehlen. Dieser Nagellack macht Ihre Nägel zum Hingucker. Er deckt super, trocknet schnell, zerfließt nicht und glättet sich von selbst.

Mit dem passenden Zehentrenner lässt sich der Nagellack bequem auf die Zehennägel auftragen, ohne das der Lack schon während des Auftragens verwischt.

6. Füße eincremen und massieren

Wenn der Nagellack vollständig getrocknet ist, ist es an der Zeit für ein letztes Verwöhnprogramm für Ihre Füße. Mit dieser regenerierenden Fußcreme wird Ihre Haut an den Füßen intensiv gepflegt. Die Creme spendet Feuchtigkeit, zieht schnell ein, macht trockene Füße weich und geschmeidig und schützt diese vor Hornhaut.

Während Sie Ihre Füße eincremen, können Sie sie ausgiebig massieren und dabei entspannen. Und voilà, fertig sind die schönen Füße!

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche