Die besten Tipps und Tricks: So bekommen Sie schöne Sommer-Beine

Sorgen Sie jetzt dafür, dass Ihre Beine sich sehen lassen können, wenn die Temperaturen wieder in die Höhe klettern

Model Rachel McCord zeigt am Strand von Malibu ihre Wow-Beine.

Nach monatelangem Versteckspiel in Jeans und Leggings ist es jetzt endlich an der Zeit, die Beine wieder ans Tages- bzw. Sonnenlicht zu holen. Und haben Sie keine Angst - nahezu jedem Beauty-Bein-Problem lässt sich Herr werden: Durch regelmäßige Pflege, Beauty-Tricks, Sport und die richtige Ernährung

Schöne Beine - ohne Härchen

Wenn Sie diesen Sommer mit samtig-schimmernden Beinen beeindrucken wollen, wird es jetzt Zeit, die richtige Enthaarungsmöglichkeit für sich zu finden. Rasieren ist der schnellste Weg die Haare loszuwerden, aber achten Sie darauf, dabei Ihre Haut nicht auszutrocknen. Versuchen Sie einen Lady-Shaver mit integriertem Feuchtigkeitskissen, das die Haut schon bei der Rasur pflegt und beruhigt.

Problem: Eingewachsene Haare und fleckige Haut

Es ist jetzt an der Zeit, Ihren Beinen eine Extraportion Pflege zu gönnen. Bei eingewachsenen Haaren und trocken-rissiger Haut ist Peeling und eine intensive Feuchtigkeitspflege angesagt. Achten Sie auf milde Inhaltsstoffe, um Reizungen zu vermeiden und versuchen Sie es sich anzugewöhnen, die Beine nach dem Duschen und vor dem Zubettgehen einzucremen. Ein Peeling sollten Sie etwa zweimal wöchentlich vornehmen. 

Problem: Cellulite 

Ein Problem, mit dem sich die allermeisten Frauen (sämtlicher Gewichtsklassen!) rumschlagen: Cellulite. Aber auch den unschönen Dellen am Oberschenkel kann man den Kampf ansagen: Eine gute Ernährung, viel Wasser trinken und Sport sind perfekte Ausgangspositionen für schöne Beine und es gibt ein paar Produkte wie Massagebälle, Lotions oder Seren, die Sie ausprobieren können.

Mit diesen Pflegetipps bekommen Sie ihre Beine fit für den Sommer: 

Schritt 1: Glatte Haut

Das A und O für schöne Beine im Sommer ist glatte Haut. Ein Peeling beseitigt abgestorbene Hautzellen und zaubert im Nu ein ebenmäßiges Hautbild. Danach geht es den Haar-Stoppeln an den Kragen. Langfristig glatt bleiben die Beine dank Waxing oder Epilierer, rasieren ist die schnellste Methode der Haarentfernung. Um Hautirritationen und Rötungen zu vermeiden, sollte man die Klinge seines Rasierers regelmäßig austauschen, immer Rasiergel oder -schaum verwenden und am besten in Haarwuchsrichtung rasieren.

Schritt 2: Immer schön eincremen!

Wer die Beine sommerfit machen möchte, sollte sie regelmäßig eincremen. Sowohl nach der Rasur, aber auch sonst täglich. Bodylotions spenden Feuchtigkeit und machen die Haut streichelzart. Wenn Sie einen Glow wie die "Victoria's Secret"-Models möchten, wählen Sie eine Bodylotion mit Schimmer-Partikeln. Wer sich neben weicherer Haut auch einen straffenden Effekt wünscht, sollte eine spezielle Anti-Cellulite-Creme wählen. Viele Produkte enthalten beispielsweise Koffein, das die Durchblutung anregt und die Haut so glatter erscheinen lässt.

Schritt 3: Schummeln erlaubt

Es gibt jede Menge (Beauty-)Helferlein, mit denen sich die Illusion von perfekten Sommerbeinen zaubern lässt. Da leicht gebräunte Haut besonders sexy wirkt, kann man zu Selbstbräuner greifen. Am besten schon einige Wochen vor der ersten Hitzewelle oder dem Urlaub. Ein weiterer Beauty-Trick sind zart schimmernde Körperöle, mit denen die Beine zum echten Blickfang werden. Besenreiser und unschöne Äderchen lassen sich mit etwas Make-up oder Camouflage abdecken. Wer viel Zeit hat, kann seine Beine auch mit Contouring optisch schlanker schummeln.

Schritt 4: Kraft von innen

Für knackige Beine ist viel Trinken besonders wichtig (vor allem Wasser!). Das entschlackt und spült Giftstoffe aus dem Körper. Aber Vorsicht! Das gilt nicht für Kaffee und Alkohol, sondern nur für Wasser und ungesüßte Tees. Statt Eis und Frozen Yogurt greifen Sie lieber auf die gesünderen Alternativen zurück: Snacken Sie stattdessen Ananas, Grapefruit oder Wassermelone oder andere wasserhaltige Lebensmittel

Schritt 5: Fitness-Übungen

Viel Bewegung ist der Schlüssel zu straffen, wohlgeformten Beinen. Eine simple Übung für zuhause: Auf den Boden setzen und mit den Ellbogen nach hinten abstützen. Die Beine lang ausstrecken, etwa zehn Zentimeter vom Boden abheben, kurz halten und wieder senken. Die Beine zwischendurch nicht ablegen! Diese Übung 30 Mal wiederholen. Auch Schwimmen, Radfahren und Joggen sind geeignete Sportarten, um die Beine in Form zu bringen. Lange Spaziergänge sind ebenfalls zu empfehlen. Hauptsache, die Beine bleiben in Bewegung.

Stars beim Sport

So halten sich Promis fit

Das sieht alles andere als nach einem Yoga-Anfänger aus! Die Bachelorette Nadine Klein scheint in Sachen Sport mächtig auf die Tube gedrückt zu haben. Von so viel Sportlichkeit sind wir jedenfalls begeistert und freuen uns über weitere sportliche Bilder der hübschen Brünetten.
Die täglichen Pflichten als Mutter halten "Homeland"-Star Claire Danes nicht von sportlichen Aktivitäten ab. Powerwalking geht schließlich auch mit Kinderwagen ganz gut.
Samu Haber, Frontmann der Band "Sunrise Avenue", hält sich mit Boxen fit.
Für Sängerin Helene Fischer geht es trotz überfülltem Terminkalender regelmäßig zum Sport. Wie sehr sich diese eiserne Disziplin auszahlt, zeigt sie ihren Fans auf Instagram. Wie ein Vollprofi wirft sie sich in Pose – während sie über Kopf an der Wand lehnt. 

480

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche