Schminktipps: Gothic-Styling

Düster, edgy, provokant, vor allem aber glamourös: Das neue Gothic-Style lebt von starken Kontrasten

Gothic Style

Eyeliner? Selbstverständlich – wenn er, edgy aufgetragen, nicht nur zur schnöden Lidumrandung dient. Schwungvolle Tribal- Linien betonen die Augen. Zu diesem Statement passen grafische Licht- und Schattenspiele in Grautönen.
Extra-Tipp: die obere Lidfalte dick und präsent mit der dunkelsten Farbe hervorheben. Dazu die Lippen in Babyrosa betupfen.

Links: Kleid, Elisabetta Franchi. Spitzenhandschuhe, Wolford. Lederhandschuhe, Roeckl.
Rechts: Spitzenkleid, Burberry. Korsage, Agent Provocateur. Ohrringe, Hervé Van der Straeten, über stylebop.com

Wow-Lippe im Gothic-Style! Das Augen-Make-up (ohne Mascara) hält sich zurück, doch die Rotweinlippen mit einem Touch schwarzem Gloss machen klar: Wir sind Diva!
Extra-Tipp: Lippen nicht in Rot, sondern in Nude konturieren und das Gloss bewusst unregelmäßig auf den Lippenstift tupfen. Das erhöht den Statement- Effekt noch zusätzlich.

Lidschlag erhöhen! Für den glossy Mono-Look ganz oft blinzeln, damit sich die Farbpigmente schön sichtbar in der Lidfalte absetzen. Extra-Tipp: Keinen Primer verwenden, sondern den Lidschatten oder den soften Kajal direkt aufs Lid streichen, gut verreiben und mit Gloss veredeln. Einen Kontrast schafft matter Nagellack in Petrol. (Jacke: Marina Hoermanseder. Kleid: Versace. Ohr¬ringe: Pomellato. Oberer Armreif: Georg Jensen. Perlenarmreif: Chanel)

Zart, aber mit viel Substanz! Smokey Eyes in Dunkelgrün geben schwarzen Spitzenoutfits eine toughere Note. Schminkprofis benutzen dafür zwei Grüntöne und eine Silbernuance und schattieren diese ab. Extra- Tipp: Das Silber genau oberhalb der Pupille aufs bewegliche Lid setzen, dann links und rechts verblenden. Das sorgt je nach Lichteinfall für raffinierte Highlights.

Kontroversen erwünscht! Denn wer sagt eigentlich, dass Smokey Eyes nur auf dem Oberlid stattfinden dürfen? Verlegt man die Pinselstriche nach unten und verwischt sie, dann sorgt das für einen verruchten und melancholischen Ausdruck. Toll dazu sind hart gesetzte Rouge-Balken sowie betonte Augenbrauen

Augen-Make-up

Besondere Augenblicke

Ein Veilchen wollen wir nicht freiwillig bekommen, aber violette Augen schon. Schauspielerin Scarlett Johansson beweist, wie wunderschön farbenfrohes Make-up sein kann. In Kombination mit ihrer Bluse ist dieser Look ein modischer Volltreffer!  Tipp: Lila Lidschatten sollte nur aufgetragen werden, wenn man ausgeschlafen ist. Augenringe machen sich bei diesem Trend leider gar nicht gut. 
Mehr ist mehr: Die dunkel geschminkten Augen zählen zu Thea Gottschalks Markenzeichen. Dazu setzt sie gerne auch ihre volle Lippen in Szene, mit dunklem Lipliner und einem kräftigen Rotton zog sie auf dem Red Carpet und bei Events alle Blicke auf sich. Die Regel, dass entweder Augen oder Mund betont werden sollen, ignoriert sie schon immer gekonnt! 
Bei den "Daily Front Row Fashion Awards" trägt Lady Gaga den wohl wertvollsten Eyeliner überhaupt. Ihr Lidstrich ist mit feinen Kristallen beklebt, die den rosa-roten Gesamtlook edel unterstreichen. Wow!
Rosie Huntington-Whiteley setzt auf verruchte Smokey-Eyes inklusive viel Kajal auf der unteren Wasserlinie. 

94

Links: Jacke, Marina Hoermanseder. Kleid: Versace. Ohrringe, Pomellato. Oberer Armreif, Georg Jensen. Perlenarmreif, Chanel. Rechts: Bluse, Escada. Kette, Versace. Ohrringe, Erickson Beamon.

Die Idee: Perfektion ist in der kommenden Partysaison passé. Die Looks sollen sogar leicht verrutscht aussehen. Scheinbare Spuren einer langen Nacht, zum Beispiel ein verwischter Lidstrich, machen den angesagten Gothic Glam so interessant.

Die Augen: Schwarz ist die dominante Farbe. Klassisch aufgetragener schwarzer Mascara allerdings tritt in den Hintergrund – hübsch getuschte Wimpern passen zu Glamour-Queens, nicht zu Gothic-Glam-Party-Girls!

Extra-Tipp: Eng zusammenstehende oder tief liegende Augen brauchen helle Highlights, deshalb einfach etwas Schimmergloss auf das bewegliche Lid setzen. Dann tritt die Augenwölbung plastischer hervor.

Der Teint: Blasse Haut und starke Wangenkonturen sind die Krönung dieses Looks. Auf dicke Make-up-Schichten also komplett verzichten! Dafür kommt viel dunkles Rouge zum Einsatz: mit einem abgeschrägten Pinsel Schatten unterhalb der Wangenknochen ziehen. Dazu passen dick aufgepinselte Brauen.

1. "Lippenstift 25c – Impulse" von Beauty Is Life, ca. 28 Euro; 2. Puderlidschatten mitraffiniertem 3-D-Effekt: "Colorshow Mono Shadow –22 Black Out", von Maybelline New York, ca. 7 Euro; 3. Lässt sich sehr gut mitden Fingern verarbeiten: Cremelidschatten "Eyeshadow Mono –Nr. 09", von Make up Factory, ca. 13 Euro; 4. Smoking und verschiedene feine Ledertexturen standen Pate für die fünf Lidschattennuancen: "Palette Fétiche – N°1 Tuxedo", von Yves Saint Laurent, ca. 58 Euro, limitiert; 5. Absolut partytauglich: "Soft Eye Liner Waterproof – Nr. 95 Ancient Iron", von Artdeco, ca. 7 Euro

Make-up: für YSL, Haare: Benjamin Bechler/ Nina Klein, Styling: , Model: Corinna/ M4 Models

Themen

Erfahren Sie mehr: