Der Schlankheitswahn der Stars: Macht Hollywood magersüchtig?

Unter den Stars finden wir viele eindeutig zu knochige Körper. Macht der Ruhm Hollywoods etwa magersüchtig? 

Céline Dion

In den vergangenen Wochen tauchten erschreckende Fotos von Céline Dion auf. Erschreckend, weil die Sängerin darauf nur noch aus Haut und Knochen zu bestehen scheint. Völlig abgemagert stellt sie sich dem Blitzlichtgewitter in Paris.
Céline Dion ist allerdings nicht die erste Prominente ihres Alters, die durch einen viel zu dünnen Körper für Aufsehen sorgt. Immer und immer wieder werden Stars abgelichtet, die es mit dem Schlanksein eindeutig übertreiben.

Magersüchtig oder einfach "nur" dünn?

Jetzt könnte man es sich natürlich leicht machen und behaupten, dass Hollywood magersüchtig macht. So einfach ist es jedoch nicht. Man muss zwischen der Krankheit - also einer Magersucht - und einem gesellschaftlich bedingten Schlankheitswahn unterscheiden. "Stars können auch sehr dünn sein - also ein anorektisches Gewicht haben - ohne magersüchtig zu sein", erklärt dazu Dr. Wally Wünsch-Leiteritz, Vorstandsmitglied des Bundesfachverband Essstörungen und betont, dass eine Anorexie und extremes Diäten an dieser Stelle nicht miteinander gleichgesetzt werden sollten. Bei einer Magersucht handele es sich schließlich um eine viel tiefer greifende Erkrankung.

Trotzdem bleibt natürlich noch immer die Frage offen, ob Céline Dion nicht doch magersüchtig ist, obwohl sie es selber nicht zugeben möchte. "Wenn ja, gehört sie in eine Klinik und nicht ins Rampenlicht", kritisiert Dr. Wally Wünsch-Leiteritz.

Der Schlankheitswahn ist Teil unserer Gesellschaft

Hier sieht die leitende Oberärztin eines Essstörungstherapiebereichs eines der großen Probleme rund um den Size-Zero-Hype. Ihrer Meinung nach werden magere Körper viel zu stark auf roten Teppichen vorgelebt und führen zu falschen Schlankheitsidealen. "Viele Frauen und Mädchen beschäftigen sich dadurch zu viel und zu negativ mit ihrem Körper und ihrer Figur", weiß Dr. Wünsch-Leiteritz. 

Es geht schließlich also gar nicht mehr um die Frage, ob Hollywood die Stars magersüchtig macht, sondern vielmehr darum, dass wir uns von dem Schlankheitswahn befreien sollten, der hier viel zu stark gelebt wird. Es ist wichtig, sich die richtigen Vorbilder zu suchen und das "Normale" wertzuschätzen. Denn am Ende des Tages ist es sicherlich nicht der flache Bauch, der uns wirklich glücklich macht.

Stars beim Essen

Mahlzeit!

Curvy-Model Ashley Graham macht es richtig: Sie steht zum Essen erst gar nicht von ihrer Sonnenliege auf. Bei ihr gibt es neben einem gesunden Salat auch einen saftig aussehenden Burger – ein perfekter Mix eben. 
Mahlzeit, liebe Evelyn! Die Teilnehmerin von "Let's Dance" 2019 braucht eine ordentliche Stärkung, um im Tanz-Wettbewerbung die volle Leistung bringen zu können. Wenige Stunden bevor es auf das Tanzparkett geht, gönnt sich die 30-Jährige noch schnell ein paar Happen und hält den Moment mit einem Instagram-Foto fest.
Fleischliebhaber kommen in Texas auf ihre Kosten: Diese Dame, die sich über einen Berg von Spareribs hermacht, ist keine geringere als Hollywoodschönheit Charlize Theron. "Austin ich f*** liebe dich", postet die Oscarpreisträgerin.
Angelique Carbal feiert auch knapp einen Monat später noch Geburtstag - zumindest auf ihrem Teller. Die Schauspielerin veröffentlicht auf ein Instagram ein Foto von sich, das sie mit einer bunten Müslischale voller Früchten und Süßigkeiten zeigt. Zudem ist das kleine Festmahl mit einer Kerze geschmückt. Angelique scheint diese Aufmerksamkeit überglücklich zu machen: Sie strahlt mit der Sonne um die Wette. 

333

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche