Kolumne: Call of Beauty : Schlank im Liegen: Bewei im Selbsttest

Ist diese Liege die Lösung aller Probleme? GALA-Redakteurin Nane testet "Bewei". Das Body Concept verspricht eine schlanke Linie und das ganz ohne Sport und Jojo-Effekt. Schlank im Liegen - kann das wirklich funktionieren?

Die "Bewei"-Liege 

Eine attraktive und schlankere Figur - ja ich muss zugeben die wünsche ich mir! Es ist nicht so, dass ich mich, GALA-Beautyredakteurin Nane, komplett unwohl in meiner Haut fühle. Aber schon immer hatte ich ein paar Kilos zu viel. Diverse Diäten führten eher zu kurzfristigen Erfolgen - letztendlich holte mich der Jojo-Effekt jedes Mal wieder ein. Auch Sport war und ist nicht wirklich mein Ding. Als Teeanger hüpfte ich noch übers Badminton-Feld, doch danach wagte ich mich nur selten wieder in eine Sporthose. Nun soll es aber endlich die perfekte Lösung für mich geben: "Bewei". 

"Bewei" ist ein Body Concept, welches auf einzigartige Art und Weise mein persönliches Wohlbefunden steigern soll. Die Kilos sollen purzeln, die Haut straffer werden und meine Vitalität gefördert werden - und das alles im Liegen

Suri Cruise

Sie sieht aus wie Mama Katie Holmes

Katie Holmes und Suri Cruise
Wie die Mutter, so die Tochter: Suri Cruise sieht Mama Katie Holmes immer ähnlicher. Und auch in Stilfragen sind sich die beiden ziemlich einig, wie Sie im Video sehen.
©Brigitte / Gala

Das "Bewei"-Konzept im Selbsttest

Die Wohlfühloase in Hamburg: HautKultur 

Das hört sich zu schön an, um wahr zu sein. Deshalb war für mich klar: Das MUSS ich testen! In Hamburg bietet das Studio "HautKultur" am Mittelweg das Konzept an und ich durfte es einige Monate lang ausprobieren. Doch wie funktioniert "Bewei" eigentlich?

Eine jede Behandlung besteht aus zwei Phasen. Einen Teil der Zeit verbringt man auf der "Bewei"-Liege, im Anschluss folgt eine entspannende Lymphdrainage. 

Bei meinem ersten Besuch am Mittelweg wird zunächst einmal der Ist-Zustand festgestellt. Wie viel wiege ich, wie ist das Verhältnis von Wasser, Muskeln und Fett in meinem Körper und und und ... Ohne ins Detail gehen zu wollen, wirklich berauschend waren meine Ergebnisse leider nicht. Aber Rettung naht! Nach einem ausführlichen Beratungsgespräch geht es dann das erste Mal in die Waagerechte. 

Die Stunde der Wahrheit: An diesen Geräten wird der Ist-Zustand festgestellt 

Wie funktioniert "Bewei"?

Komplett angezogen begebe ich mich auf die "Bewei"-Liege, die auch noch mit einer herrlichen Massage-Funktion ausgestattet ist. Auf meinen Oberschenkeln und meinem Bauch werden drei großflächige Applikatoren verteilt. Ein vierter Applikator wurde in das Rückenteil der Liege integriert. 

Diese Applikatoren übertragen elektromagnetische Wellen, die ich während der Behandlung rein gar nicht spüre. Durch das sehr breite und freischwingende Frequenzspektrum und die Eindringstiefe von ca. 15 Zentimetern, wird gewährleistet, dass nahezu jede Fettzelle vom Gesicht bis hin zu den Problemzonen positiv beeinflusst wird. 

Die "Bewei"-Liege 

In nur 30 Minuten Umfang reduzieren

"Bewei" ist jedoch kein Last-Minute-Abnehmprogramm, sondern eine langfristige Behandlung. Um wirklich große Veränderungen zu sehen, benötige ich 20-30 Sitzungen. Anfangs hatte ich ein bis zweimal in der Woche ein Date mit der Bewei-Liege. 45 Minuten verbringe ich auf der Liege, 30 Minuten geht es in eine automatische, überdimensionale Lymphhose, die mit angenehmen Wellenbewegungen massiert. 

Bei der Lymphdrainage kann jedoch auch der Sofort-Effekt eintreten. Vor allem bei Temperaturen um die 30 Grad leide ich ab und zu an geschwollenen Knöcheln. Mit Hilfe der Lymphdrainage verliere ich nach nur 30 Minuten direkt bis zu vier Zentimetern Umfang - sogar am Oberschenkel. Ziemlich beeindruckend!

Das erste Fazit nach neun Sitzungen 

Doch natürlich muss auch ich etwas tun, damit das "Bewei" Body Konzept auch wirklich fruchtet. Eine ausgewogene, gesunde Ernährung, viel Flüssigkeit (2-3 Liter am Tag) und regelmäßige Bewegung unterstützen optimal. Am Tag der "Bewei"-Behandlung sollte man komplett auf Alkohl und Kohlenhydrate verzichten. 

Alles machbar - finde ich. Die gesunde Ernährung integriere ich schnell in meinen Alltag. Zum Frühstück gibt es meist Magerquark mit Beerenfrüchten und Nüssen, mittags schaue ich, was die Kantine kalorienarmes hergibt und abends koche ich mich fleißig durch leckere Rezepte und auch mal ganz einfache Gerichte. Am Wochenende wird dann auch ab und an mal gesündigt - aber es ist eben auch ganz wichtig, dass ich für mich eine Ernährung finde, die ich auch dauerhaft umsetzen kann. 

Nach neun "Bewei"-Behandlungen fällt es mir immer noch schwer so viel Flüssigkeit pro Tag zu mir zu nehmen. Ansonsten fühle ich mich super! Die ersten Kilos scheinen gepurzelt zu sein, ich schlafe besser und vermisse die Bewei-Liege richtig, wenn ich mal eine Woche - wie während der Fashion Week - aussetzen muss. 

Zwischenstand: Frustration und Motivation

Wer kennt es nicht? Bei jeder Diät oder einem bestimmten "Projekt" gibt es auch mal einen Stillstand. Ich habe zwischenzeitlich das Gefühl, dass sich nichts mehr tut. Mir fällt es immer noch schwer literweise zu trinken, in einem Urlaub in Italien komme auch ich nicht an Gelato, Pasta und Pizza vorbei und das neue Sommerkleid saß vor zwei Wochen irgendwie auch besser. 

Aus dem Urlaub und auf meiner Bewei-Liege zurück, kommt aber auch meine Motivation zurück. So langsam geht es in den Endspurt. Seit meinem Start, Ende Mai, habe ich mich nicht einmal gewogen - schon bald werde ich schwarz auf weiß sehen, was sie bei mir in den letzten Monaten getan hat. 

Endergebnis nach fünf Monaten Bewei

Der Moment der Wahrheit: Nach fast fünf Monaten ist es soweit - ich steige das erste Mal wieder auf die Waage. Dabei wird - ebenso wie bei der Analyse zu Beginn meiner Bewei-Kur - nicht nur mein Gewicht, sondern auch der Fett, Wasser- und Muskelanteil in Kilogramm, festgestellt. 

Über fünf Kilo habe ich innerhalb von fünf Monaten abgenommen. Ein tolles und vor allem gesundes Abnehm-Ergebnis. Natürlich habe ich diesen Gewichtsverlust nicht nur Bewei, sondern auch meiner gesunden und ausgewogenen Ernährung zu verdanken. Gehungert oder eine bestimmte Diät verfolgt, habe ich jedoch nicht. 

Fett, Muskeln und Wasser habe ich ungefähr zu gleichen Teilen verloren. Vor allem während der heißen Sommertage war die Lymphdrainage ein Retter in der Not - denn für gewöhnlich leide ich bei hohen Temperaturen schnell an dicken Knöcheln. In diesem Sommer jedoch nicht.  

Die Kosten für eine 20-er Kur Bewei bei HautKultur liegen bei 1.900 Euro, 95 Euro pro Behandlung. Eine 30-er Kur liegt bei 2.550 Euro, 85 Euro pro Behandlung. 

Stars im Schönheitssalon

Waschen, schneiden, feilen

Dieses Topmodel kann wirklich alles tragen: Lena Gercke kann selbst eine aufgelegte Gesichtsmaske nicht entstellen. Das sieht Lena offenbar anders, um ihre Fans noch mehr zu erschrecken, kommentiert sie das Foto mit dem Ausruf "BOO!". Der Plan ist jedoch nicht aufgegangen, liebe Lena! Wir sind eher verblüfft, dass man mit einer Gesichtsmaske so gut aussehen kann.
Kleine Auszeit: Moderatorin Ruth Moschner gönnt sich das volle Beauty-Programm. Mit Gesichtsmaske hat sie es sich in der Badewanne gemütlich gemacht und zeigt sich auf Instagram mit diesem Schnappschuss. Nur in Schaum gehüllt präsentiert sie sich ihren Followern - das hat aber vor allem einen Grund: Ruth scheint in der Badewanne langweilig zu sein. Sie schreibt zu ihrem Posting: "Team Dusche oder Team Wanne? Mir ist meistens in der Badewanne zu langweilig, wie man sieht". Glück für uns - denn uns langweilt dieses Foto gar nicht, sondern zaubert uns ein Lächeln ins Gesicht.
Zugegeben, diese Gesichtsmaske dürfte weniger kosmetischen Zwecken dienen als Teil der unglaublichen Neuinszenierung sein, die Tom Neuwirth alias Conchita Wurst für seine neue Single "Hit Me" durchlaufen hat. Aber dieser Instagram-Post bestätigt auf beeindruckende Weise, wie sehr Stylisten Stars mit neuen Haarschnitten und -farben verändern können. Wir sind immer noch ganz baff.
Wie heißt es doch gleich? Wer schön sein will, muss leiden: It-Girl Nicole Richie postet auf Instagram dieses witzige Selfie, welches sie beim Friseur zeigt. Offenbar lässt sie sich sehr viele Foliensträhnen färben. Dazu schreibt sie: "Von Natur aus schön zu sein, erfordert so viel Arbeit."

178




Themen

Erfahren Sie mehr: