VG-Wort Pixel

Saskia Atzerodt Sie hat sich unters Messer gelegt

Saskia Atzerodt: Sie hat sich unters Messer gelegt
© Facebook/Saskia Atzerodt
Die ehemalige "Der Bachelor"-Kandidatin Saskia Atzerodt hat unglaubliche 23 Kilo abgenommen. Doch scheinbar ist das noch nicht genug: Jetzt legte sich die Blondine unters Messer und ließ sich Fett absaugen

Bevor Saskia Atzerodt bei "Der Bachelor" teilnahm, hat sie verdammt hart an ihrem Körper gearbeitet. Inzwischen hat die Blondine ganze 23 Kilo abgespeckt und statt mit einem Bachelor ist sie mit Model Nico Schwanz verlobt. Mit ihrem Körper war sie aber wohl immer noch nicht so ganz zufrieden und legte sich nun unters Messer. 

In Frankfurt ließ sich die 24-Jährige Fett absaugen, obwohl sie inzwischen eine echte Traumfigur hat und auch als Playmate arbeitet. 1,25 Kilo wurden ihr aus beiden Oberschenkeln und den Waden abgesaugt. Mit GALA sprach Saskia über die Beweggründe zu dieser Operation.

Was waren die Gründe für deine Fett-Absaugung?

Ich habe jetzt über 20 Kilo abgenommen. Die letzten Monate habe ich echt sehr viel Sport gemacht und mich sehr gesund ernährt. Ich habe aber keine richtigen Erfolge mehr gesehen und deswegen habe ich mich entschlossen zu Dr. Fouad Besrour nach Frankfurt zu gehen. Dort wurde ich super beraten, er hat mir damals schon meine Brüste gemacht und ich war sehr zufrieden. 

Wie geht es dir nach der OP, hast du Schmerzen?

Mir geht es gut. Ich hatte während der örtlichen Betäubung nur ab und zu ein leichtes Zwicken, aber es war auszuhalten. Einen Tag danach tut es zwar schon ein bisschen weh, aber nicht so, dass ich Schmerzmittel bräuchte.

Wie stehst du zu weiteren Schönheits-OPs?

Ich schließe nicht aus mehr an mir machen zu lassen. Selbst Botox ist ja schon ein Eingriff.

Aber bisher hast du noch kein Botox spritzen lassen?

Nein. 

jno / nme

Mehr zum Thema


Gala entdecken