VG-Wort Pixel

Rosie O'Donnell Nach Magenverkleinerung: 24 Kilo sind runter!


Rosie O'Donnell kehrt nach sieben Jahren Pause zur amerikanischen TV-Show "The View" zurück und verblüfft alle Zuschauer mit ihrer deutlich erschlankten Figur. Innerhalb von nur einem Jahr hat sie nach einer notwendigen Magenverkleinerung über 20 Kilo abgenommen

Als Moderatorin Rosie O'Donnell ("Ally McBeal") Anfang dieser Woche ihr Comeback bei der TV-Show "The View" feierte, erstaunte sie ihre Fans mit einer neuen Figur und machte ihren extremen Gewichtsverlust kurzerhand zum Thema der Folge. Ganze 24 Kilo hat sie innerhalb von einem Jahr abgenommen, nachdem sie sich im Juli 2013 ihren Magen verkleinern ließ. Dieser Eingriff hatte bei der gut gelaunten Showmasterin jedoch weniger kosmetische, sondern vor allem gesundheitliche Gründe.

Schon im Jahr 2007 verließ Rosie "The View" und erhielt einige Jahre später ihre eigene Talkshow im amerikanischen Fernsehen. Diese lief jedoch nur bis 2012 - das Jahr in dem sie unerwartet einen Herzinfarkt aufgrund ihres starken Übergewichts erlitt.

Schon das Cover der "Variety" kündigte das Comeback von Rosie O'Donnell an. Darauf ist sie 24 Kilo leichter als in 2013.
Schon das Cover der "Variety" kündigte das Comeback von Rosie O'Donnell an. Darauf ist sie 24 Kilo leichter als in 2013.
© instagram.com/rosie

Dieser schockierende Vorfall rüttelte sie wach, denn nur zwei Monate später erklärte sie der Zeitschrift "People", dass der Infarkt für sie eine Lehre gewesen sei und sie bereits ihre Ernährung umgestellt habe. Allein durch gesünderes Essen schaffte sie es fünf Kilo abzunehmen, entschied sich im letzten Jahr dann jedoch zu dem drastischeren Eingriff, der sie bei ihrem Ziel - weiter abzunehmen - helfen sollte.

Ihre neue, schmalere Silhouette zeigt nun, dass die Magenverkleinerung tatsächlich zum Erfolg geführt hat. Trotz tollem Ergebnis erzählte die 52-Jährige in der Montags-Show aber auch von den Schattenseiten ihres Gewichtsverlusts, den sie mit "emotionalen Turbulenzen" in Zusammenhang brachte. Das vergangene Jahr war für sie geprägt von Sorgen und Verletzbarkeit. Deshalb besucht sie jetzt eine Hilfegruppe und stützt sich auf ihre Ehefrau Michelle Rounds.

Ihren Humor hat Rosie dabei jedoch nicht verloren und scherzte später in der Folge: "Ich habe mich noch nicht an meine Figur gewöhnt. Ich kaufe noch immer Kleidung in der falschen Größe."

Dem Publikum scheint Rosies Ehrlichkeit und Offenheit zu gefallen. Denn nicht nur ihre bisherige Gewichtsreduzierung war ein voller Erfolg, sondern auch die Einschaltquote ihres Comeback-Auftritts. Es schalteten so viele Zuschauer ein wie zuletzt in 2006. Von jetzt an können sich die Amerikaner über weitere Folgen mit der witzigen Moderatorin freuen, die bestätigte, dass sie sich erholt habe und sich in ihrem schlankeren Körper total wohl fühle.

ter Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken