Robyn Lawley: Sie steht zu ihren Schwangerschaftsstreifen

Das australische Plus-Size-Model Robyn Lawley zeigt ihren natürlichen After-Baby-Body und appelliert mit ihren Schwangerschaftsstreifen an ihre weiblichen Fans

Robyn Lawley

Robyn Lawley

Das australische Topmodel , 26, steht für eine natürliches Körperbewusstsein und nutzt ihr Popularität, um anderen Frauen Mut zu machen.

Nicht das erste Appell-Foto

So zeigte sich Robyn Lawley bereits hochschwanger und mit Cellulite an den Oberschenkeln. In einem leidenschaftlichen Text appellierte sie damals in ihrem Posting an das Überdenken der zwanghaften Hochglanz-Darstellung von Frauen, wie sie eigentlich nur in werblichen Fantasien existiert, die Messlatte für jede einzelne Frau aber sehr hoch hängt.

Robyn Lawley wehrt sich gegen fiese Gerüchte

Nun hat sich Robyn, die seit Februar Mutter einer kleinen Tochter ist, erneut mit einem ehrlichen Foto zu Wort gemeldet. Auf ihrem Instagram-Account postet sie ein After-Baby-Body-Foto von sich, auf dem deutlich ihre Schwangerschaftsstreifen zu sehen sind.


Sie verweist in ihrem Posting auch auf ihren Facebook-Account, um mehr über ihre Aktion zu erfahren.

Denn mit diesem Foto will sich Robyn Lawley, die ihre Karriere als Plus-Size-Model begann, gegen einen Artikel und fiese Gerüchte wehren.
Natürlich ist das Bild auch gedacht, um anderen Frauen und frischgebackenen Müttern Mut zu machen.

"Sei du, sei laut, sei stolz"

Robyn schreibt unter anderem: "Wir investieren unglaublich viel unnötige Zeit darin, Frauen mit ihren Makeln unter Druck zu setzen, sodass diese dabei vergessen, wie schön sie heute eigentlich wirklich sind. (...) Sei du, sei laut, sei stolz."

Mit diesem Appell zeigt Robyn Lawley erneut, das Schönheit vor allem von innen herauskommt und nicht allein im Auge des Betrachters liegen sollte.

Robyn Lawley

Cellulite ist kein Makel

28.04.2015

Robyn Lawley

Mehr zum Thema

Star-News der Woche