Roberto Cavalli "Ich liebe die Frauen"


Im Gespräch mit "Gala" outet sich Designer Roberto Cavalli als Romantiker – und verrät, was er in Angela Merkels Augen entdeckte

Der Meister ist in seinem Element: und andere Schöne tummeln sich auf seiner Jacht "Galaxy" im Hafen von Cannes. Roberto Cavalli, 74, sitzt in einer Ecke, isst Pasta und genießt den Rummel. Auch "Gala" hat er zu dem Fest eingeladen. Aber erst wollen wir über sein Leben und seine Leidenschaften reden.

Sinnlich wie Cavallis Mode: "Signature" mit rosa Pfeffer, Orangenblüten und Amber, EdP, 50 ml, ca. 66 Euro
Sinnlich wie Cavallis Mode: "Signature" mit rosa Pfeffer, Orangenblüten und Amber, EdP, 50 ml, ca. 66 Euro
© PR

Sie sind kürzlich bei den Duftstars in Berlin für Ihr Lebenswerk ausgezeichnet worden. Wie hat sich das angefühlt?

Es macht mich sehr glücklich. Ich bin stolz auf mich und meine Karriere. Ich habe einen eigenen Style kreiert und werde weitermachen, solange die Fans meine Mode lieben.

Gibt es einen Traum, den Sie sich noch erfüllen möchten?

Ich habe noch viele Träume! Zum Beispiel wäre ich gern ein noch besserer Fotograf. Ich fotografiere am liebsten die Natur. Fast alle Muster und Prints, die Sie auf meinen Kleidern sehen, sind mit meiner Kamera fotografiert worden.

Sowohl Ihre Mode als auch Ihre Düfte sind sehr sexy ...

Das ist mein Markenzeichen, dafür bin ich berühmt. Mein Erfolg begann in den Neunzigerjahren. Die Mode war damals sehr minimalistisch. Die Frauen hatten Sehnsucht nach Sinnlichkeit. Und plötzlich entdeckten sie diesen italienischen Designer, der versuchte, die Frauen sexier und positiver darzustellen. Heute machen das viele. Aber ich habe diesen Trend begründet. Mein größter Markt damals war übrigens Deutschland. Die deutschen Frauen sind wunderschön und sehr sexy. Sie bräuchten mich eigentlich gar nicht.

Finden Sie das wirklich? Wir gelten gemeinhin als kühl ...

Natürlich! Ich bin mit einer Österreicherin verheiratet, das ist ja fast dasselbe. Die deutschen Männer sind kühl. Aber die Frauen – wenn man bei ihnen das richtige Knöpfchen drückt, lieben sie das Leben!

Was würden Sie Angela Merkel modisch raten?

Sie macht einen tollen Job und ist sehr clever. Ich mag sie. Wahrscheinlich würde ich ihr raten, eine gemusterte Cavalli-Bluse zu einem schlichten Blazer zu tragen.

Das wäre mal eine Abwechslung. Sie trägt nie Prints.

Das finde ich seltsam. Sie wirkt auf mich romantisch. Ich kann es in ihren Augen sehen.

Was ist an Ihnen typisch italienisch?

Vielleicht, dass ich laut rede, viel lache, und ein hoffnungsloser Romantiker bin. Ich liebe einfach die Frauen! Und ich möchte, dass sie mich lieben. Geliebt zu werden, ist mir wichtig.

Wie würden Sie Ihren Lebensstil beschreiben? Work hard, play hard?

Absolut! Zurzeit arbeite ich sehr hart. Ich bereite gerade die Herrenkollektion vor. Sie ist inspiriert von den Playboys aus meiner Zeit, den Seventies. Aber ich genieße auch gerne das süße Leben, zum Beispiel auf meiner Jacht. Ich liebe es, auf dem Meer zu sein, es gibt mir ein Gefühl von Freiheit.

Und wie sind Sie in die Komposition Ihrer Parfüms involviert?

Ich bekomme eine Duft-Auswahl in vielen kleinen Flakons. Ich schnuppere mich durch, bis mir der Kopf schwirrt. Mit meinen Favoriten startet dann die zweite Testphase. Meine Freunde dürfen daran riechen, und ich mache eine Statistik, welcher Duft die meisten Fans hat. Das bringt unheimlichen Spaß!

Anne Meyer-Minnemann Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken