Rihanna: Wild auf ihren Duft

Rihanna hat ein feines Näschen für Erfolg: Ihr Duft "Rebelle" wird in Großbritannien so rasant verkauft, dass es andere Celebrity-Parfüms abgehängt hat

Da lag Rihanna mit ihrer Duft-Komposition wohl goldrichtig

: Erfolgsgekrönt ist die Sängerin aus Barbados nicht nur mit ihren Songs, sondern nun auch mit ihrem zweiten Duft "Rebelle by Rihanna".

"Rebelle by Rihanna", Eau de Parfum, 50 ml, ca. 40 Euro: Der Flakon ist einem Stiletto-Absatz nachempfunden, der Duft soll romantisch und zugleich provokant sein.

Fashion-Looks

Der Style von Rihanna

Als waschechtes Geschenk verpackt präsentiert Sängerin Rihanna ihre neue Beautylinie "Fenty Beauty" in Madrid. Sowohl ihr rosafarbens Oberteil mit XXL-Ausschnitt als auch ihr Rock überzeugen mit überdimensionalen Schleifen und laden sicher so manchen zum Auspacken ein ... 
Beim "Cropover-Festival" auf Barbados zeigt sich Rihanna knapp bedeckt und bunt wie ein Paradiesvogel.
Zum mit Juwelen besetzten Bra trägt sie türkisfarbene Haare und aufwendigen Federschmuck.
Wenn es in den Flieger geht, liebt es Rihanna besonders bequem. Auf ihren Luxus will sie aber selbst im Schlabber-Look nicht verzichten. Rund 2.400 Euro kostet ihr Outfit rund um den Sweat-Jogger von Designer Jacquie Aiche (355 Euro). Die Summe setzt sich zusammen aus: Sonnenbrille "Luxury Wig" von Raen für 140 Euro, Pantolette aus Satin von " FENTY x Puma" für 90 Euro und Bomberjacke von Vetements für 1.800 Euro.

79

In den Verkaufscharts in Großbritannien ist das Parfüm jedenfalls derzeit auf Platz Eins, denn seit dem Launch im Februar diesen Jahres wurden schon über zwei Millionen Flaschen des Chypre-Duftes verkauft. Mit diesem Ergebnis im Zeitraum von sechs Monaten hat es alle anderen Celebrity-Düfte rasant überholt und zum Beispiel Britney Spears' "Midnight Fantasy", Jennifer Lopez' "Glow", Beyonces "Heat" und sogar Victoria Beckhams "Intimately Beckham for her" hinter sich gelassen, wie die britsche Website "dailymail.co.uk" berichtet.

Liegt es am Stiletto-Flakon, der den Absätzen von Rihannas Lieblingsschuhen, den sexy High-Heels nachempfunden wurde? Oder am Mix aus der Kakao- und Vanilleherznote, die an Ihre Heimatstadt Barbados erinnern soll, und der erotischen Basisnote aus Moschus und Patschuli? Oder wollen einfach viele Britinnen duften wie die R'n'B-Sängerin, die einerseits verletzlich und andererseits sexy-provokant wirkt und das Leben derzeit mit Party-Exzessen bis ans Limit auskostet?

Natürlich ist bereits ein dritter Duft in Planung: 2013 soll der Unisex-Duft "Nude" auf den Markt kommen. Vom Kampagnen-Shooting, das sie blondmähnig und ziemlich unbekleidet zeigt, hat Rihanna ja bereits Ende Mai Eindrücke getwittert. Mal schauen, ob auch diese Duft-Rechnung aufgeht.

stb

Beauty-Look

Rihanna

3. April 2012: Rihanna zeigt sich mit einem Undercut und hat die Haare auf einer Seite abrasiert.
26. Mäarz 2012: Rihanna twittert ein Foto von sich als asiatische Schönheit.
Für ein Fotoshooting ließ sie sich nun mit glatten, blonden Haaren fotografieren. Ob sich die Musikerin ihre Mähne färben lassen
28. Juni 2011: Eine durchgestufte Mähne im Seventies-Style gehört zu ihren Lieblingsfrisuren. Dafür gibt Rihanna durchschnittlic

28

Themen

Erfahren Sie mehr: