Renée Zellweger: Zurück zum natürlichen Look

Nach der heftigen Kritik an ihren kosmetischen Eingriffen präsentiert sich Renée Zellweger nun wieder deutlich natürlicher. Ihre sympathischen Schlupflider und Lachfältchen sind ins Gesicht der "Bridget Jones"-Darstellerin zurückgekehrt

Galt bislang das ungeschriebene Gesetz, dass Frauen ab 40 keine guten Rollen mehr bekommen, so müsste die Regel heute eigentlich lauten: Schauspielerinnen, die sich durch Schönheitsoperationen zu sehr von ihrem Aussehen entfremden, bekommen gar keine Rollen mehr. Eine, die diese Einsicht vermutlich ebenfalls gewonnen hat, ist Renée Zellweger.

Knapp ein Jahr nach ihrer Aufsehen erregenden Lidstraffung präsentierte sich Zellweger am Montag (10. März) bei einem Charity-Event in San Francisco deutlich natürlicher und nahezu ungeschminkt. Zwar hat die 44-Jährige noch immer größere Augen als ursprünglich, doch ist der Ansatz ihrer typischen Schlupflider bereits wieder zu erkennen. Noch immer unverändert glatt ist dagegen ihre Gesichtshaut, lediglich einige kleine Lachfältchen um die Augen sind zu sehen - und lassen ihre Mimik viel freundlicher wirken.

Von Schnecken bis Brust-Tapes

Das sind die abgedrehtesten Beauty-Tricks der Stars

Katie Holmes
Stars wie Gwyneth Paltrow oder Katie Holmes tun offenbar ALLES für die Schönheit. Kein Beauty-Trick ist für die Schauspielerinnen zu abgedreht - es geht schließlich um das wichtigste Gut in Hollywood: das Aussehen.

Botox + OPs

Du siehst so anders aus!

So kennen wir Natali Vrtkovska aus der diesjährigen Bachelor-Staffel. Doch wie Follower bemerken, hat sich nach ihrem Aus eine Sache in Natalis Gesicht verändert...
Follower sehen: Natalis Nase ist viel kleiner, als noch wenige Wochen zuvor. Jetzt bestätigt die Ex-Kandidatin gegenüber "Bild" die Schönheitskorrektur, sagt: "Das war jetzt keine Entscheidung, die ich sofort gemacht habe. Das Thema verfolgte mich schon seit meiner Pubertät".
Im Jahr 2016 ist January Jones allen noch als "Betty Draper" im Gedächtnis. Bei einem Radio-Interview auf der Comic-Con könnte ihre Erscheinung jedoch nicht unterschiedlicher sein, als die der künstlich inszenierten 50er Jahre Hausfrau in "Mad Men". Kaum geschminkt, mit leichten Falten vom Lachen steht January Jones gut gelaunt Frage und Antwort. 
Im September erscheint January Jones noch im unaufgeregten natürlichen Look zur "The Politician"-Premiere in New York. Zugegeben die Stirn von January wirkt schon etwas geglättet, aber an den Augen sind noch deutlich ihre sympathischen Lachfalten zu erkennen. 

180

Die Kritik an ihren chirurgischen Eingriffen scheint die Schauspielerin sehr ernst genommen zu haben. Kolleginnen wie Jennifer Grey oder Nicole Kidman erlitten durch Schönheitsoperationen und Botoxbehandlungen einen Karriereknick, die Rollenangebote blieben aus. Für Jennifer Grey bedeutete die Nasen-OP gar den Verlust ihrer Identität. "Ich bin als Berühmtheit in den Operationssaal gegangen – und als Unbekannte herausgekommen. Es war wie in einem Zeugenschutzprogramm oder als wäre man unsichtbar. [...] Ich werde immer diese einstmals berühmte Schauspielerin sein, die niemand erkennt… wegen einer Nasen-OP", sagte sie laut "starpulse.com".

Für ihre Rolle der "Bridget Jones" hatte Renée Zellweger gleich zweimal stark zu- und wieder abgenommen. Trotz der großen körperlichen Veränderung behielt die Amerikanerin ihr rundliches Gesicht.

Regelmäßige Botoxbehandlungen und eine Lidstraffung im vergangenen Jahr schadeten jedoch dem Image der Oscar-Preisträgerin. Offensichtlich hat Renée Zellweger nun eingesehen, dass ihre erfolgreiche Karriere trotz oder gerade wegen ihrer Schlupflider ins Rollen kam.

Themen

Erfahren Sie mehr: