Problemfall Haut:: Hier sind die Lösungen

Wir haben einige der häufigsten Hautprobleme aufgegriffen und zeigen Lösungsvorschläge auf

Das richtige Make-up gefunden zu haben, ist gut und schön, aber es geht doch nichts über eine gesunde, strahlende Haut, die man nicht unter zahlreichen Produkten verstecken muss. Abgesehen davon, dass es ein wirklich unschönes Gefühl ist, wenn man meint, man müsse Make-up tragen, um Hautprobleme zu verstecken. Hier sind einige der häufigsten Probleme mit Tipps, was man dagegen unternehmen kann.

Macht Ihnen Ihre stumpfe Haut zu schaffen, sollten Sie sich Ihre Pflegeprodukte einmal genau ansehen. Trockene Haut sieht stumpf aus und dagegen lässt sich etwas tun. Erst einmal sollten Sie ein Serum finden, das Vitamin B enthält, da dieses die obere Hautschicht dazu animiert, die Feuchtigkeit zu verschließen, was die Haut weicher und strahlender macht. Fältchen werden ebenfalls angegangen. Anderer gute Inhaltsstoffe, nach denen Sie die Augen aufhalten sollten, sind Glyverin und Hyaluronsäure, beide helfen gegen Austrocknung. Sanfte Peelings können ebenfalls eine Lösung sein, um die abgestorbenen Hautzellen zu entfernen, machen Sie das aber nicht zu häufig und setzen Sie nicht auf zu harsche Produkte, das reizt die Haut und kann sie nur noch weiter austrocknen.

Fürstin Charlène von Monaco

Hallo, Fringe-Pony: Neue Frisur in Videobotschaft enthüllt

Fürstin Charlène von Monaco: Neuer Look
Fürstin Charlène von Monaco: Engagiert gegen die Folgen von Covid-19.
©Gala

Jeder hat mal einen Pickel, aber es ist schwer, sich sein Selbstbewusstsein zu bewahren, wenn man das Gefühl hat, das Gesicht hätte einen Rückfall in schlimmste Teenie-Zeiten erlitten. In diesem Fall gilt: Vorsicht ist besser als Nachsicht, also sollten Sie genau auf Beauty-Produkte setzen, die dieses Problem angehen. Heilerde-Masken klären die Haut und verhindern sowohl Pickel als auch Mitesser (bitte beachten Sie, dass eine Akne nicht mit herkömmlichen Produkten behandelt werden kann und Sie in dem Fall einen Hautarzt aufsuchen sollten). Vitamin A hilft der Haut ebenfalls und darüber hinaus könnten Sie Ihre Omega-3-Zufuhr verstärken, was die Heilung unterstützt und Infektionen bekämpft.

Ab einem gewissen Alter beschäftigen einen die feinen Linien, die sich langsam aber sicher in das Gesicht eingraben, aber auch hier kann man aktiv werden. Benutzen Sie immer eine Augencreme oder tragen Sie zumindest Ihre Gesichtscreme besonders großzügig auf der Augenpartie auf. Diese Partie hat die Tendenz auszutrocknen, was dazu führt, dass dort aufgetragenes Make-up - Stichwort Lidschatten - schnell krümelig wird und die Aufmerksamkeit zu den feinen Linien zieht. Es gibt auf dem Markt etliche Anti-Ageing-Cremes, wir raten zu einer mit Retinol, einer der besten Inhaltsstoffe, um Falten zu glätten.

Themen

Erfahren Sie mehr: