Prinzessin Diana: Geheimer Diät-Plan enthüllt

Bildschön, charismatisch und stets perfekt gekleidet: Die verstorbene Prinzessin Diana ist noch heute eine Inspiration für Millionen Menschen. Wie die schöne Britin ihren Traumkörper hielt, verriet nun ihr persönlicher Koch

Sie galt als Stil-Ikone, Vorzeigemutter und zeitlose Schönheit: Prinzessin Diana wird noch heute, fast 20 Jahre nach ihrem Tod, von Millionen Menschen verehrt. Wie "harpersbazaar.com" berichtet, offenbarte nun ihr persönlicher Koch den strikten Ernährungsplan, der zu Dianas makelloser Figur beitrug.

Demnach galt es rotes Fleich und Kohlenhydrate strengstens zu vermeiden. Darren McGrady, der elf Jahre lang im Buckingham Palace für die Familie Windsor kochte, offenbarte Dianas strengen Speiseplan. "Sie sagte zu mir: 'Du kümmerst dich um die Fette, ich kümmere mich um die Kohlenhydrate im Fitnessstudio'", so der Koch gegenüber Daily Mail. Eine perfekte Figur für ihre zahlreichen Auftritte im Scheinwerferlicht war für Diana unerlässlich. Kein Gramm Fett zu viel durfte an ihrem Körper sichtbar sein.

Jessica Paszka

Hautkrise nach Beauty-Behandlung

Jessica Paszka
Nach einer Gesichtsbehandlung hat Jessica Paszka kurzfristig ihr Strahlen verloren.
©Gala

Dianas geheime Gelüste

Aber trotz aller guten Vorsätze hat natürlich auch eine royale Stil-Ikone mal Gelüste. Das britische Gericht "Bread and Butter Pudding" hat es der zweifachen Mutter demnach angetan. Sie soll sogar in die Küche geschlichen und sämtliche Rosinen vom Topping genascht haben, sobald McGrady ihr Leibgericht zubereitete.

Fleisch kam bei Lady Di nur an besonderen Tagen auf den Tisch, zum Beispiel wenn sie Gäste empfing. Ansonsten standen vor allem schonend gegarte Kartoffeln mit Eiweiß und Paprika auf dem Speiseplan - nicht gerade die größte Delikatesse.

Willam und Harry durften Kind sein

Fashion-Looks

Der Style von Prinzessin Diana (†)

03. Juni 1997: In diesem wunderschönen Cocktailkleid von Jacques Azagury besuchte Diana eine Aufführung des "Schwanensees" in der Royal Albert Hall.
Als Diana mit Prinz William schwanger ist, hüllt sie ihren Babybauch gerne in lockere Kleider. Dieses Modell mit Knopfleiste wirkt dabei besonders frisch.
Im Jahr 1992 besuchte Prinzessin Diana auf einer Indienreise das berühmte Mausoleum "Taj Mahal". Für viele Verehrer war Lady Di eine Fashion-Ikone, die eine gewisse Melancholie umgab.
Bei einem Charity-Event in Paris trug Prinzessin Diana 1995 ein knallrotes Etuikleid von Christian Lacroix. In dem Modell mit Schleife am Ausschnitt zelebrierte die Stil-Ikone ihre Freiheit nach der Trennung von Prinz Charles.

30

Ihren eigenen, sehr gesunden Lifestyle drückte die Ex-Frau von Prinz Charles aber keineswegs auch ihren Söhnen William und Harry auf. Sie durften nach Lust und Laune schlemmen und bekamen die typischen Kinder-Klassiker wie Sheperd's Pie, Pizza oder Fischstäbchen.

England

Familie Windsor

15. September 2019  Happy Birthday, Prinzessin Anne! Die erste Tochter von Queen Elizabeth feiert heute ihren 69. Geburtstag. Auf diesem Bild aus dem Sommer 1951 war die königliche Familie mit Bruder Charles erst zu viert, Annes Mutter wurde zwei Jahre später zur Königin gekrönt. 
Prinzessin Anne, als älteste Tochter der Queen die derzeitige Princess Royal, ist heute selbst schon vierfache Großmutter. Vier bezaubernde Enkelinnen versüßen der leidenschaftlichen Reiterin Anne das royale Leben.
24. Mai 2019  Königin Victoria, die Ururgroßmutter von Queen Elizabeth wurde heute vor 200 Jahren im Kensington-Palast geboren.
Nach Victoria, hier auf einer frühen, nachkolorierten Fotografie von ca. 1890, wurde nicht nur ein ganzes Zeitalter benannt, die Monarchin saß fast 64 Jahren auf dem britischen Thron und damit nur wenige Jahre weniger als ihre Ururenkelin Elizabeth. Sie starb am 22. Januar 1901 und den Thron übernahm damit ihr ältester Sohn, König Edward VII.

251

Eine ganz normale Mama eben - wenn auch ihr Vermächtnis so viel größer ist. Noch heute, fast 20 Jahre nach ihrem Tod, ist Diana für ihre Söhne und viele andere Menschen eine Quelle der Inspiration.

Themen

Erfahren Sie mehr: