VG-Wort Pixel

Prinz Laurent von Belgien "Ich habe mich hässlich und dick gefühlt"

Prinz Laurent von Belgien: "Ich habe mich hässlich und dick gefühlt"
© Dana Press
Über Gewicht und Kleidergrößen sprechen die Royals in der Regel nicht. Doch einer hat nun sein Schweigen darüber gebrochen.

Alles, was die Royals tragen, wird gesehen. Und auch, wie sie es tragen. Royal-Fans und Medien schauen sich jedes noch so kleine Detail an. Verständlich, dass einige von ihnen unter großem Druck stehen. Doch nun hat ein Royal sein Schweigen über ein Thema gebrochen, über das in königlichen Häusern wenig gesprochen wird: sein Gewicht.

Prinz Laurent verrät Details zu seiner Diät

Prinz Laurent von Belgien, 58, habe in den vergangenen zwei Jahren stolze 32 Kilo abgenommen, wie er gegenüber der Tageszeitung "Het Laatste Nieuws" erzählt. "Meine Diät. Das war einfach weniger essen. Statt einem 300-Gramm-Teller Spaghetti esse ich jetzt einen mit 50 Gramm. Wir glauben, dass wir all diese Lebensmittel brauchen, aber das ist gar nicht der Fall. Während meiner Diät habe ich morgens und nachmittags ein wenig gegessen, aber abends wenig oder gar nichts. Manchmal wollte ich vor Hunger meine Kissen essen, aber ich habe durchgehalten, weil ich die überflüssigen Kilos unbedingt loswerden musste", sagt der Prinz ganz offen.

Dick sein ist unglaublich schlecht für die Gesundheit.
2018 wog Prinz Laurent noch 134 Kilogramm.
2018 wog Prinz Laurent noch 134 Kilogramm.
© Dana Press

Früher habe Laurent sich "hässlich und dick" gefühlt. Mittlerweile gehört Bewegung aber zu seinem Alltag dazu; er geht spazieren und fährt regelmäßig Fahrrad. Statt 134 Kilo wiegt er nun 102 Kilo – eine beachtliche Leistung. Schließlich hatte der Prinz von Belgien kein einfaches Jahr.

Vor allem im Gesicht sieht man den Unterschied: 2021 sieht Prinz Laurent viel schmaler aus.
Vor allem im Gesicht sieht man den Unterschied: 2021 sieht Prinz Laurent viel schmaler aus.
© Dana Press

Er infizierte sich erst kürzlich mit dem Coronavirus, wie er im Interview mit "Het Laatste Nieuws" verriet; auch einige andere Mitglieder der belgischen Königsfamilie waren 2020 und 2021 von COVID-19 betroffen. Im Sommer entfachten außerdem erneut die Gerüchte über eine Trennung von ihm und seiner Frau Claire, 47. Doch hierfür fand Laurent klare Worte gegenüber 7sur7.be": "Ich kann nichts dazu sagen, weil es nichts zu sagen gibt. Wir leben nicht getrennt, das ist nicht wahr. Ich weiß nicht, woher das kommt, und ich bin auch nicht daran interessiert."

Verwendete Quellen: Het Laatste Nieuws, danapress.com

Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken