Pony-Comeback: Alles Fake News?

Egal ob echt oder falsch – diese neuen Star-Looks sind einfach scharf!

Bella Hadid

Direkt aus einem Mafia-Film stammt jüngster Style-Volltreffer. Für ihren dichten, stumpf geschnittenen Pony zum Long Bob ließ sich Hairstylistin Jen Atkin vom Achtzigerjahre-Klassiker "Scarface" inspirieren. Dort trägt diesen Look in Blond. Bei Bellas Version wurde die Ponypartie jetzt jedoch nicht geschnitten, sondern unauffällig ins Deckhaar geklippt (Clip-in-Bangs gibt’s etwa von Great Lengths).

Karolina Kurkova

Ein Trick, den Jen Atkin auch bei in Cannes anwendete. Atkins achtete aber darauf, dass Lilys Markenzeichen, die Augenbrauen, hübsch sichtbar blieben.

Falsches Spiel trieb in Cannes auch Emily Ratajkowsi: Ihren eleganten Updo krönte Hairstylistin Jennifer Yepez mit fransigen Fake-Bangs. Mit einem echten überlangen Pony überraschte dagegen an der Croisette. Und auch schnurgerade Kurzversion ist ebenso real. Bevor die 32-Jährige den entscheidenden Schnitt tat, probierte sie auf dem Red-Carpet mehrere Fake-Varianten aus.

Unser Tipp: Machen Sie es doch genauso!

Star-Frisuren

Pony-Club

Ein Long-Bob-Schnitt hatte Vanessa Hudgens schon erfolgreich ausprobiert, jetzt hat sie sich ihre mittellange dunkle Haarpracht doch wieder abschneiden lassen, diesmal mit jugendlichem Pony. Steht ihr gut, finden wir!
Auch Nina Dobrev ist auf Bob-Frisur mit Pony umgestiegen, was ihr offensichtlich beste Laune bereitet.
Vollkommen verändert sieht Jane Fonda mit Pony (echt) und langem Pferdeschwanz (Haarteil) aus. Der jugendliche Look passt großartig zum pinkfarbenen Kleid von Brandon Maxwell.
Auch Sofìa Vergara setzt für die Emmy-Verleihung auf den jugendlichen Pony- und Pferdeschwanz-Look.

132


Mehr zum Thema

Star-News der Woche