VG-Wort Pixel

Plus-Size-Dessous Sexy Kurven-Offensive

Kampagnenmotiv des Plus-Size-Labels "Lane Bryant"
Kampagnenmotiv des Plus-Size-Labels "Lane Bryant"
© twitter.com/lanebryant
Das Plus-Size-Label "Lane Bryant" greift mit seiner Lingerie-Kampagne unter dem Slogan #ImNoAngel die konkurrierende Marke "Victoria's Secret" an, die sexy von jeher mit dünn assoziiert

Diese Werbekampagne kommt an! Das amerikanische Plus-Size-Label Lane Bryant zeigt wunderschöne kurvige Frauen in hübschen Dessous, die eine unglaubliche Kraft und Lebenslust vermitteln. Die Plus-Size-Models rund um die bekanntesten Model-Stars Ashley Graham und Candice Huffine sind kurvig und sexy. Bei den Aufnahmen hatten sie eine Menge Spaß - das vermitteln zumindest die Bilder.

Die Kolleginnen des weltweit viel beachteten Dessous-Labels "Victoria's Secret" müssen sich derweil warm anziehen, denn Lane Bryant zielt mit dem Slogan mit dem #ImNoAngel punktgenau auf das, was die durchtrainiert-dünnen Engel auf dem Laufsteg seit Jahren als sexy vermitteln sollen. Körper, die sehr sehr dünn sind, wurden von Victoria's Secret letztes Jahr noch als "The perfect Body" vermarktet, was aber weltweit auf Kritik stieß. Models wie Behati Brinsloo und Lily Aldridge können die Dessous mit ihren Körpern ohne Rundungen eigentlich gar nicht ausfüllen. Das sollte ein Vorbild für alle Frauen sein?

Lane Bryant hatte mit der Kampagne für seine Eigenmarke "Candice" genau den richtigen Riecher mit seiner Positionierung der neuen Dessous-Linie: Kurvige Frauen, die super aussehen, Lebenslust vermitteln und zu ihrem Körper stehen. Die viel beachtete Kampagne stellt zum ersten Mal eine ernsthafte Konkurrenz für den ebenfalls amerikanischen Wäschegiganten Victoria's Secret dar, der damit wirbt, die Nummer Eins in Sachen BHs, Lingerie und Supermodels zu sein. Die Diskussion um sexy Körperbilder geht weiter. Und bei vielen Frauen kommt allmählich teuflisch viel Freude auf.

stb Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken