Katy Perry : Die schwangere Sängerin ekelt sich vor ihrem Bauchnabel

Katy Perry ist schwanger und überglücklich - eigentlich. Denn was die Sängerin nun an ihrer Babykugel entdeckt hat, findet sie extrem "eklig".

Katy Perry

Normalerweise zeigt Katy Perry, 35, gerne ihren schwangeren Bauch, ist regelrecht stolz auf ihn - bis jetzt. Denn die Verlobte von Orlando Bloom, 43, hat ein großes Problem mit ihrer Babykugel: Sie findet ihren Bauchnabel "eklig", wie sie in ihrer aktuellen Instagram-Story erzählt. Was genau steckt dahinter?

Katy Perry: "Wollt ihr etwas Ekliges sehen?"

Zum Wort "Schwangerschaftsrealität" postet Katy Perry in ihrer Instagram-Story ein Bild ihres Bauches, fragt ihre Follower: "Wollt ihr etwas Ekliges sehen?", und zoomt ihren Bauchnabel heran. Dieser sieht deutlich herausgeploppt aus.

Bei dem Phänomen handelt es sich möglicherweise um einen Nabelbruch. Was sich hier so dramatisch anhört, ist für Mutter und Kind in der Regel ungefährlich.

Katy Perrys Nabel wölbt sich nach außen

Die Sängerin erwartet im Sommer ihr erstes Baby - ein Mädchen. In dieser Zeit, während der Bauch noch einmal kräftig an Größe und Umfang zulegt, kann sich der Bauchnabel nach außen wölben. Wie passiert das? Die Bauchdecke wird mit der Zunahme des Bauchumfangs gedehnt, die Nabelvertiefung verschwindet und es kann zum Auseinanderweichen der Bauchmuskeln kommen. Durch diese Lücke kann sich Gewebe in Form eines Bruchsackes herausdrücken - ein Nabelbruch ist die Folge.

Laut Fachärzten, die sich gegenüber dem Portal "baby-und-familie.de" geäußert haben, sei ein Nabelbruch aber harmlos und würde während der Schwangerschaft und unter der Geburt keine Probleme bereiten. Dann können sich Katy Perry und Orlando Bloom ja unbeschwert auf ihr erstes gemeinsames Baby freuen.

Verwendete Quellen: Instagram, baby-und-familie.de, netdoktor.de 

Themen

Erfahren Sie mehr: