VG-Wort Pixel

Pietro Lombardi Er kann erste Abnehmerfolge verbuchen

Pietro Lombardi
Pietro Lombardi
© imago images
Pietro Lombardi hat genug! Der Sänger sagt jetzt seinen überschüssigen Pfunden den Kampf an. Er habe in den letzten Monaten so viel zugenommen, dass er sich in seinem eigenen Körper nicht mehr wohl fühle. Dem müsse nun Einhalt geboten werden, so der Musiker. Jetzt kann Pietro erste Abnehmerfolge verbuchen.

Pietro Lombardi, 29, ist auf dem Höhepunkt angekommen, leider nicht auf dem musikalischen. Die Waage des Sängers zeigt Höchstgewicht an – über 106 Kilo habe er drauf, so klagte Pietro vor wenigen Wochen. Das sei entschieden zu viel. Abspecken sei jetzt angesagt. Nach eigener Aussage habe er damit bereits begonnen, er habe sogar schon etwas Gewicht reduziert, verrät er jetzt bei Instagram.

Pietro Lombardi: "Es ist Zeit für Veränderung"

"Ich hab so krass zugenommen, ich wiege mittlerweile 106 Kilo, ich fühle mich gar nicht mehr wohl in meinem Körper", hatte der DSDS-Star damals via Instagram verkündet. So viel habe er noch nie auf die Waage gebracht. Höchste Zeit, alte Gewohnheiten über Board zu werfen. Fitnessstudio statt Couch, das scheint nun bei Pietro auf dem Tagesplan zu stehen. Er meldet sich immer wieder in seiner Insta-Story aus dem Gym, vermeldet, er habe schon abgenommen. "Dadurch, dass ich so dick geworden bin, ich hab schon anderthalb Kilo abgenommen, man sieht's aber einfach nicht", witzelt der "Phänomenal"-Interpret noch vor Kurzem. "Glaube, die ersten fünf bis sieben Kilo wird man einfach nicht mal sehen." Wie er abnehmen möchte? Mit gesunder Ernährung und Sport. Erste Veränderungen habe er schon durchgesetzt.

Pietro hat schon abgenommen 

Jetzt scheinen sich erste Abnehmerfolge einzustellen. In seiner Instagram-Story reagiert der Musiker auf die Frage des Internet-Stars Montana Black, wie es mit der Diät laufe, mit den Worten: "4 Kilo weg, also wiege jetzt nur noch 102." Doch sein Lieblingsthema scheint es nicht zu sein. Weiter schreibt Pietro nämlich: "Und jetzt lass mich heute bitte in Ruhe" und hängt ein lachendes Emoji an.

abl Gala

Mehr zum Thema

Gala entdecken