DIY-Beauty-Tipps: Peeling selber machen: Tolle Rezepte für Gesicht und Körper

Ein Peeling selber zu machen, schont nicht nur unser Portemonnaie, sondern auch die Umwelt. Wir verraten Ihnen fünf Rezepte, die Ihre Haut samtweich machen. 

DIY-Peeling für jeden Hauttyp

Die Haut in unserem Gesicht ist sensibler und dünner als die unseres Körpers. Auf diese Ansprüche müssen wir bei einem Peeling achten. 

Britney Spears

Sie wagt eine Typveränderung

Britney Spears
Sängerin Britney Spears ist immer für eine Überraschung gut. Dieses Mal geht es aber nicht um ihr Privatleben, sondern um einen neuen Look.
©Gala

Darüber hinaus ist die Hautbeschaffenheit wichtig. Fettige, unreine und Mischhaut hat andere Bedürfnisse als trockene und sensible Haut. Das ist bei den Inhaltsstoffen eines Peelings zu beachten.

Diese Inhaltsstoffe eignen sich für jede Haut:

  • Honig ist ein wahrer Allrounder und eignet sich für jede Haut. Er wirkt beruhigend, nährend und bindet Feuchtigkeit. Außerdem hemmt er Entzündungen und mildert Rötungen. Durch seine antibakteriellen, klärenden und ausgleichenden Eigenschaften eignet er sich auch perfekt für unreine und fettige Haut.
  • Zucker ist der perfekte Schleifkörper.
  • Rosenwasser wirkt reinigend, regenerierend und feuchtigkeitsspendend. Außerdem glättet es Falten und sorgt für mehr Elastizität.
  • Ätherische Öle eignen sich wunderbar für selbst hergestellte Kosmetik. Allerdings sollten Sie nur reine Öle von hoher Qualität verwenden. Durch ihre teilweise starken Wirkungen eignen sich ätherische Öle auch nicht für Schwangere oder Allergiker.

Rosenwasser finden Sie hier.

Zutaten für unreine, fettige und Mischhaut

  • Halbtrocknende und trocknende Öle. Zu diesen gehören Arganöl, Aprikosenöl, Sesamöl, Traubenkernöl, Wildrosenöl und Erdnussöl. Diese Öle dringen schnell in die Haut ein.
  • Backpulver stellt den natürlichen pH-Wert der Haut wieder her und reduziert dank der antibakteriellen und entzündungshemmenden Wirkung Pickel.
  • Heilerde versorgt die Haut mit Mineralien.
  • Zitronensäure verkleinert die Poren und hellt dunkle Flecken auf der Haut auf.
  • Haferflocken beruhigen die Haut und entfernen abgestorbene Hautzellen.
  • Ätherische Öle aus Teebaum, Cistrose, Myrte, Myrrhe, Rosenholz, Vetiver, Lavendel und Manuka wirken reinigend.

Hier finden Sie Wildrosenöl, Erdnussöl, Heilerde, Haferflocken, Teebaumöl, Arganöl.

Affiliate Link
Amazon: Reines Arganöl
Jetzt shoppen
17,99 €

Zutaten für empfindliche, reife und trockene Haut

  • Nicht trocknende Öle. Dazu zählen Kokosöl, Olivenöl, Avocadoöl, Mandelöl, Jojobaöl, Kakaobutter und Sheabutter. Diese Öle hinterlassen einen leichten Film auf der Haut und sind sehr nährend.
  • Avocado enthält natürliches, reichhaltiges Fett.
  • Naturjoghurt, Quark und Buttermilch spenden und binden viel Feuchtigkeit.
  • Mohn wirkt gegen Hautreizungen und Altersflecken.
  • Sesam enthält Vitamin E. Damit glättet es Falten, stärkt die Hautbarriere, ist feuchtigkeitsspendend und macht freie Radikale unschädlich. Aber Achtung: Sesam ist ein starkes Allergen! Verwenden Sie diese Zutat nur, wenn Sie sich sicher sind, nicht dagegen allergisch zu sein.
  • Ätherische Öle aus Ylang-Ylang, Rosengeranie, Linaloe, Karottensamen, Rose spenden viel Feuchtigkeit.

Hier finden Sie Jojobaöl, Sheabutter, SesamKokosöl und Ylang-Ylang-Öl.

Affiliate Link
Amazon: Ylang-Ylang-Öl aus Madagaskar
Jetzt shoppen
9,99 €

So gehen Sie vor

Vor dem Peeling ist es wichtig, das Gesicht von Make-up und Talg zu befreien. Dafür eignen sich ein milder Reinigungsschaum oder Waschgel.

Anschließend tragen Sie das selbst gemachte Peeling auf die noch leicht feuchte Haut auf. Massieren Sie dieses in kreisenden Bewegungen ein.

Lassen Sie das Peeling ruhig drei bis fünf Minuten einwirken, sodass Ihre Haut alle Wirkstoffe aufnehmen kann. Sparen Sie dabei die Augenpartie aus. Die Haut um die Augen ist zu empfindlich für Peelings. Waschen Sie das Peeling mit lauwarmem Wasser ab. Sie können auch ein Reinigungstuch aus Bambusviskose zur Hilfe nehmen.

Dieses Set ist besonders gut für Haut und Umwelt.

Peeling für sensible Haut

Sie möchten Ihrer Haut mit einem Peeling etwas Gutes tun, haben aber Angst, sie zusätzlich zu reizen? Mit diesem Rezept können Sie nichts falsch machen.

Verrühren Sie

  • zwei Esslöffel Mohn,
  • einen Esslöffel Honig,
  • drei Esslöffel Naturjoghurt

und geben Sie

  • ein paar Tropfen Rosenwasser oder reines ätherisches Rosen-Öl hinzu.

Massieren Sie die wohltuende Masse sanft in Ihr Gesicht und atmen Sie den herrlichen Duft ein. Im Idealfall sollte nicht nur Ihre gestresste Haut von dem Peeling profitieren, sondern auch Sie selbst. Nutzen Sie die fünf Minuten Einwirkzeit, um sich ausgiebig zu entspannen.

Affiliate Link
Amazon: Rosense Rosenwasser 100% natürlich vegan
Jetzt shoppen
10,95 €

Peeling für fettige Haut

Natron eignet sich perfekt für ein selbstgemachtes Peeling. Der basische pH-Wert neutralisiert überschüssige Säuren auf der Haut und reguliert die natürliche Talgproduktion der Haut. Wenn Sie kein Natron zur Hand haben, können Sie auch Backpulver verwenden. Dieses hat einen ebenso reinigenden Effekt!

Natron-Peeling

Verrühren Sie zwei Teelöffel Natronpulver mit lauwarmem Wasser – schon haben Sie ein wirksames Peeling gegen Unreinheiten und Pickel. Alternativ können Sie statt Wasser auch Sesamöl oder eines der anderen oben aufgeführten Öle verwenden. Massieren Sie das Peeling ausgiebig in die Haut ein und spülen Sie es mit warmem Wasser ab. Natron-Peeling eignet sich auch perfekt für ein selbstgemachtes Körperpeeling. Dafür empfiehlt sich grobkörnigeres Natron.

Diese Lippen will man küssen

Lippen enthalten im Gegensatz zur restlichen Haut weder festigendes Keratin noch eine eigene Fett-Wasser-Schicht, die die Haut mit Feuchtigkeit und Fett versorgt.

Die Haut Ihrer Lippen ist zwar auch dünner als der Rest der Gesichtshaut, allerdings kann ein sanftes Peeling diese von Hautschüppchen befreien und die Lippen samtweich machen. Damit macht Küssen gleich viel mehr Spaß! Aber auch Schminken ist wesentlich leichter bei glatter Haut. Spenden Sie Ihrer Haut nach dem Peeling ausreichend Feuchtigkeit.

Dieser Lippenbalsam aus Olivenöl und Honig ist besonders reichhaltig.

Affiliate Link
Amazon: Lippenbalsam Bienenwachs, Olivenöl, Honig
Jetzt shoppen
8,99 €

Lippen-Peeling mit Honig

Ein perfektes Peeling für die Lippen, das Sie ruckzuck selber machen können, besteht aus Honig und Zucker. Verrühren Sie einfach einen Teelöffel Zucker mit einem Esslöffel Honig. Falls Sie sehr wunde Lippen haben, können Sie noch einen Klecks Kokosöl hinzugeben.

Massieren Sie die süße Paste in kreisenden Bewegungen mit dem Finger oder einer Zahnbürste in die Lippen ein. Entfernen Sie die Paste mit lauwarmem Wasser. Anschließend können Sie zur Pflege noch mal Honig pur auftragen. Dadurch werden Ihre Lippen mit ausreichend Feuchtigkeit versorgt. 

Honig finden Sie hier.

Affiliate Link
Amazon: Watson & Son Manuka Honig | Zertifizierte Premium Qualität aus Neuseeland
Jetzt shoppen
19,98 €

Körperpeeling selber machen

Das selbstgemachte Peeling für den Körper kann ruhig gröbere Inhaltsstoffe enthalten.

Diese Zutaten eignen sich für ein selbstgemachtes Körperpeeling:

  • Meersalz ist perfekt für das Peelen von Füßen, Knien und Ellenbogen.
  • Kaffee kurbelt den Stoffwechsel an und mindert Cellulite.
  • Rohrzucker enthält die idealen Schleifpartikel für ein Peeling.

Kaffee am Morgen vertreibt Hautschüppchen und Sorgen

Sie lieben morgens den Geruch von frisch gekochtem Kaffee? Dann werden Sie dieses Peeling lieben! Denn Kaffee schmeckt gut, macht wach und stimuliert. Er kurbelt auch den Stoffwechsel an und bekämpft Cellulite! Ein morgendliches Kaffeepeeling strafft also unsere Haut und wirkt absolut belebend. Außerdem riecht es herrlich, beflügelt unsere Sinne und macht Lust auf den bevorstehenden Tag – und eine frische Tasse Kaffee!

Affiliate Link
Amazon: El Puente El-Salvador-Kaffee gemahlen
Jetzt shoppen
17,96 €

Körperpeeling mit Kaffee

Um ein Peeling aus Kaffee selber zu machen, können Sie entweder frisches Kaffeepulver nehmen oder Kaffeesatz vom morgendlichen Genuss.

Nehmen Sie etwa fünf Esslöffel Ihrer bevorzugten Variante in einer Schale mit unter die Dusche. Befeuchten Sie Ihre Haut und reiben Sie sich mit einem Öl Ihrer Wahl ein. Wir empfehlen Kokos- oder Olivenöl, weil diese besonders reichhaltig und leicht zu verteilen sind. Nehmen Sie anschließend den Kaffee und reiben Sie sich in kreisenden Bewegungen damit ein. 

Bio-Olivenöl können Sie hier kaufen.

Affiliate Link
Amazon: direct&friendly Extra natives Premium Bio Olivenöl kaltgepresst Zitrone, 500 ml
Jetzt shoppen
14,99 €

Ciao, Cellulite!

Lassen Sie das Peeling ruhig mehrere Minuten einwirken und genießen Sie den Duft. In der Einwirkzeit können Sie zum Beispiel eine Haarkur einmassieren oder sich die Zähne putzen. Waschen Sie das Peeling gründlich ab. Um die stoffwechselanregende und Cellulite bekämpfende Wirkung noch zu optimieren, können Sie eine Wechseldusche durchführen.

Frischekick am Morgen

So starten Sie frisch, wach und energetisiert in den Tag! Wiederholen Sie die Anwendung idealerweise zweimal die Woche. Da Sie ein Öl zum Auftragen des Peelings verwendet haben, müssen Sie im Anschluss keine Bodylotion verwenden.

Wenn Sie sich dennoch eine Extraportion Feuchtigkeit gönnen möchten, ist diese Bodylotion sehr reichhaltig und regenerierend. 

Fußpeeling

Allzu häufig vernachlässigen wir bei unserer Beauty-Routine unsere Füße. Das ist sehr schade, da gepflegte Füße vor allem im Sommer ein echter Hingucker sind! Was nützt der schönste Nagellack, wenn die Fußsohle nicht ansehnlich ist?

Bye-bye Hornhaut!

Traumhaft weiche Füße bekommen Sie mit diesem Peeling:

Sie brauchen

  • einen Esslöffel Meersalz
  • drei Esslöffel reife Avocado
  • ein paar Spritzer frischen Zitronensaft

Wenn Sie keine Avocado verwenden möchten, können Sie stattdessen auch Olivenöl nehmen.

Verrühren Sie die Zutaten gut und massieren Sie das Peeling in Ihre Füße ein. Gönnen Sie sich dabei ruhig eine ausgiebige Fußmassage. Dieses Fußpeeling befreit Sie nicht nur von lästiger Hornhaut, sondern versorgt Ihre müden Sohlen auch noch mit pflegenden Ölen, Mineralien und den Vitaminen B und E.

Waschen Sie Ihre Füße gut mit warmem Wasser ab. Jetzt haben Sie die Wahl, ob Sie zu Nagelfeile und Lack greifen möchten, oder die Füße zur Erholung in flauschige Socken packen möchten. 

Eine pflegende Fußcreme für die Extraportion Pflege finden Sie hier. 

Affiliate Link
Amazon: Kuschelige Socken
Jetzt shoppen
13,99 €

Die Qual der Wahl

Damit keine Langweile aufkommt beim Peeling-selber-machen, können Sie die Zutaten nach Belieben variieren. Wählen Sie einfach Ihre Lieblingsprodukte aus der obigen Liste aus, passen Sie diese auf Ihren Hauttyp ab und gucken Sie, was Sie für Zutaten zu Hause haben.

Ein Peeling für jeden Geschmack

Sie brauchen einen Träger in Form von Flüssigkeit oder Paste, und Schleifpartikel. Für ein Peeling, das nicht nur abgestorbene Hautzellen abtransportiert, sondern auch noch pflegend wirkt, eignen sich insbesondere Öle. Diese versorgen Ihre Haut nebenbei noch mit vielen wertvollen Nährstoffen. Außerdem müssen Sie nach einem Self-made-Peeling mit Öl keine Feuchtigkeitspflege mehr auftragen.

Warum sollte ich peelen?

Unsere Haut ist ein wahres Wunderwerk. Sie ist unser größtes Organ und der Champion der Entgiftung. Sie lässt Schadstoffe aus dem Darm nach draußen gelangen, hindert sie jedoch am Eindringen von außen. Damit ist unsere Haut der Türsteher unseres Organismus. Und auch noch ein sehr fleißiger!

Sie erneuert sich kontinuierlich und bildet sich alle 28 Tage neu! Wie sie das macht? Sie transportiert Hautzellen fortlaufend an die Oberfläche, wo diese dann verenden.

Diese abgestorbenen Hautzellen können unsere Poren verstopfen und unsere Haut verhornen. Durch Abschminken, Waschen und allgemeine Reibung an Kleidung werden die Hautschüppchen häufig ohne unser bewusstes Zutun entfernt. Gerade mit zunehmendem Alter können wir die Haut allerdings dabei unterstützen, alten Ballast wieder loszuwerden.

Ein regelmäßiges Peeling hilft nicht nur dabei, die Haut von alten Zellen zu befreien. Es kann sie auch noch mit Nährstoffen versorgen beziehungsweise ihr dabei helfen, diese besser aufzunehmen. Eine reichhaltige Gesichtsmaske nach einem selbstgemachten Peeling wirkt wahre Wunder! Danach fühlt sich unsere Haut gleich frischer und weicher an und wir strahlen über das ganze Gesicht!

Affiliate Link
Amazon: Oshide 10 Stück Gesichtsmaske Mit Aloe Vera-Extrakt Feuchtigkeitsspendende Gesichtspackung
Jetzt shoppen
4,66 €

Wie häufig sollte ich peelen?

Auch wenn wir sehr von einem Peeling profitieren, sollten wir es damit nicht übertreiben. Wer zu oft peelt, strapaziert die Haut unnötig. Vorzeitige Hautalterung, Irritationen und trockene, schuppige Haut können die Folge sein.

Gesunde Haut sollte maximal zweimal die Woche gepeelt werden. Wenn Sie zu empfindlicher Haut neigen, tun Sie sich mit einem Peeling einmal die Woche etwas Gutes. Achten Sie nach dem Peeling auf eine ausreichende Versorgung mit Feuchtigkeit. Ideal eignet sich eine feuchtigkeitsspendende Creme.

Affiliate Link
Amazon: Studio Botanic Gesichtcreme - für Tag und Nacht 100% Rein Natürlich - Zertifizierte Vegane Naturkosmetik
Jetzt shoppen
28,00 €

Weitere Hilfsmittel

Für Sie war noch nicht das richtige Peeling dabei? Dann könnte ein Peelinghandschuh das Richtige für Sie sein! Damit reiben Sie sich einfach zweimal die Woche unter der Dusche ein und entfernen so lästige Hautschüppchen. Ein Peelinghandschuh beugt außerdem eingewachsenen Härchen durch Enthaarung vor. Damit steht samtweicher Haut ohne großen Aufwand nichts mehr im Weg!

Der Umwelt-Aspekt

Peelings aus der Drogerie sind nicht nur teuer, sondern enthalten in der Regel auch Mikroplastik. Das schädigt die Umwelt nachhaltig und tut auch uns nicht gut. Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V. (BUND) erklärt dazu:

„Die Kosmetikindustrie verwendet nicht nur partikuläres Mikroplastik, sondern auch andere Kunststoffe in ihren Produkten. Diese können im Wasser quellbar und zum Teil auch löslich sein. Sie dienen unter anderem als Schleifmittel, Filmbildner, Füllstoff und Bindemittel.“

Kampf gegen die Plastikteilchen

Die Mikroplastikteilchen und flüssigen Kunststoffe sind so winzig, dass sie nicht vollständig aus unserem Abwasser gefiltert werden und so in unsere Böden und Gewässer gelangen. Fische, Muscheln, Plankton und Möwen verzehren die Teilchen. Ein nachträgliches Entfernen aus der Umwelt ist nicht möglich.

Mikroplastik ade!

Der Kauf von Peelings ohne Mikroplastik aus der Drogerie gestaltet sich häufig schwierig, wenn man sich die Inhaltsstoffe der Produkte ansieht. Deshalb haben wir natürliche Peeling-Alternativen für Sie zusammengestellt. Das Tolle: Die Zutaten für selbstgemachte Peelings haben Sie bereits zu Hause!

Hier finden Sie alternativ ein fertiges Peeling ohne Mikroplastik. 

Affiliate Link
Amazon: Greendoor Körperpeeling Meersalz Rose, natürliches Peeling ohne Mikroplastik für Damen, 280g Duschpeeling ohne Konservierungsmittel, mit straffendem Mandelöl, Body Scrub, Naturkosmetik Sauna-Salz
Jetzt shoppen
11,99 €

Verwendete Quellen: Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V. (BUND)

In eigener Sache

Fragen und Antworten: Affiliate-Links auf Gala.de

Shoppen per Affiliate-Link - das steckt dahinter
Themen

Erfahren Sie mehr: