Patrick J. Adams: Nach Bodyshaming-Post: "Suits"-Star entschuldigt sich

"Ich rede keinen Mist über anderer Leute Aussehen!" – diese und weitere Aussagen von Patrick J. Adams sind jetzt in einem ausführlichen Statement auf Instagram zu finden. Damit bezieht der Schauspieler klar Stellung zu den Themen Bodyshaming und Mobbing

Patrick J. Adams, Troian Bellisario

Das war wohl nicht die feine englische Art: Nachdem Patrick J. Adams und seine Frau, Troian Bellisario, am Flughafen auf dem Rückweg der royalen Hochzeit von einer Fremden als "mopsig" bezeichnet wurden, war der Schauspieler offenbar so wütend, dass er im Gegenzug ein sehr unvorteilhaftes Foto dieser Frau auf seinen Instagram-Account hochlud.

Schlechtes Gewissen holt Adams ein

Während sich einige seiner insgesamt 2,2 Millionen Follower über den Wut-Post amüsierten, warfen ihm andere vor, lediglich mit den gleichen Mitteln zurückzuschlagen: "Sie hat kein Recht dazu, dir zu sagen, du seist mopsig. Das war gemein. Aber du musst dich nicht auf ihr Niveau herablassen", findet eine Userin.

Schmink-Tutorial

Schritt für Schritt zu den perfekten Augenbrauen

Cara Delevingne
©Gala

Mittlerweile löschte Patrick J. Adams die Flughafen-Aufnahme der Unbekannten und meldet sich mit einem ausführlichen Statement auf dem sozialen Netzwerk zurück. 

View this post on Instagram

Yesterday I posted a photo of a woman who did some casual body shaming of my wife and I in the airport. My intention was solely to put a face to the people who think that sort of glancing commentary is necessary, helpful or funny. Some of the comments on the post instead said I was being a bully and should have taken the “high road” (some also doubled down on the body shaming. Thumbs up guys!) I thought it over and agreed and took it down, not because I felt the woman was right or fair or undeserving of being called out but because any sense of being a bully or lashing out felt wrong. Now a number of familiar outlets with a lot of extra time on their hands are asking for comment and getting ready to publish the post in their hard hitting newspapers, magazines and blogs. So I’ll comment here. I’m no bully. What that woman said to us was offensive and unnecessary but I should have told her she was rude and out of line and left it at that. I’m sorry I didn’t. I was too shocked and annoyed and Canadian - so I avoided the confrontation. Again, I’m sorry. Now if you see the original post on any media outlet just know that they are choosing to take a relatively small indiscretion and make it worse. Not for me. Because I promise you once I hit post on this message it will be out of my mind forever. But it will make whatever bullying or embarrassment I might have caused for that woman far worse for a far wider audience. Now -this has obviously taken up far too much of our time and of the precious internet space that we need so much. Sorry about that. But let’s just finish with a quick summary. 1. Don’t talk shit about the way people look. You have no idea what’s going on with them and your commentary will always make their day worse not better. 2. If someone does. Don’t use the internet to settle scores. Tell them right to their face and in public that they’re part of the problem and not the solution. 3. Believe pretty much nothing you read in magazines. Good or bad. The machinery runs on misfortune and oversimplification. 4. Be cool to yourself and others at every opportunity. Life is too short for all of this. Thx for reading. Now back to our lives...

A post shared by Patrick Adams (@halfadams) on

"Ich bin kein Fiesling!"

In seinem aktuellen Instagram-Post entschuldigt sich der Schauspieler nun für das Hochladen des Schnappschusses und stellt klar, dass Bodyshaming keinen Platz in unserer Gesellschaft haben sollte: "Du weißt nie, in welcher Lebenssituation sich die Leute befinden. Ein herablassender Kommentar würde ihren Tag eher schlimmer, als besser machen."

Außerdem sollte das Internet nicht dazu genutzt werden, schlecht über andere Leuten zu reden und über deren Leben zu urteilen. Man solle das persönliche Gespräch suchen und Probleme direkt ansprechen, so Adams weiter. 

Herzogin Meghan + Prinz Harry

Die royale Hochzeit des Jahres

21. Mai 2018  Das offizielle Hochzeitsbild von Harry und Meghan ist da! Das frisch vermählte Pärchen lacht zufrieden in die Kamera des bekannten englischen Fotografen Alexi Lubomirski. Für die offiziellen Porträts wählt Alexi Lubomirski einen Hintergrund im Schloss Windsor. Königlicher geht es nicht.
21. Mai 2018  Auf dem offiziellen Pärchenfoto lachen Herzogin Meghan und Prinz Harry erleichtert in die Kamera des britischen Star-Fotografen Alexi Lubomirski.
GALA-Sonderausgabe zur Hochzeit in England: GALA Royal 01/2018  Die Hochzeit des Jahres  Plus Die schönsten royalen Hochzeiten aller Zeiten  Máxima & Willem-Alexander der Niederlande   Prinzessin Diana & Prinz Charles  Victoria & Daniel von Schweden  + Diademe, Braut-Looks, Festmenü
21. Mai 2018  Einige Blumen, die zu dem schlichten Strauß gebunden wurden, hat Prinz Harry für seine Braut im Palastgarten gepflückt.

132

Themen

Erfahren Sie mehr: