Party-Pflege: Lasst uns feiern!

Countdown für die Glamour-Events des Jahres: Gala zeigt, wie sie sich vorbereiten und am Tag danach wieder frisch aussehen

2 Tage vorher

Unter die Haut gehen
Das Must-have für ein tolles Make-up ist ein gepflegter Teint. "Zwei Tage vor der Party mit der Intensivpflege starten", rät Miriam Jacks, Make-up-Expertin von L'Oréal Paris. "Jetzt können Irritationen noch ausgeglichen werden, zum Beispiel mit einer Feuchtigkeitsmaske.“ Möglichen Pickelchen mit klärenden Masken vorbeugen.

Schön schrubben
Weg mit den Altlasten! Ein Körperpeeling entfernt den Grauschleier auf der Haut und belebt sie wieder. Für alle, die Selbstbräuner benutzen wollen, ist das sowieso ein Muss. Visagistin Miriam Jacks empfiehlt, vor dem Auftragen unbedingt ein intensives Bodypeeling anzuwenden, "damit die Bräune nicht fleckig wird".

Die Schokoladenseite zeigen
Im Winter ist die Haut oft ziemlich blass, daher setzen viele für den Auftritt in großer Robe auf Fake-Tan. "Am besten Selbstbräuner mit einer Bodylotion mixen, dadurch wird die Tönung schön natürlich", verrät Miriam Jacks. Ein bis zwei Kleckse zur üblichen Lotion-Menge reichen schon aus. Der Trick funktioniert übrigens auch beim Teint. In den zwei Tagen bis zum Event verblasst die Bräune dann noch etwas - und wirkt so noch echter. Auch der Geruch ist bis dahin verflogen.

Zwei Tage vorher

1. Kokoswasser "Kulau", 8 x 330 ml, ca. 18 Euro, www.kulau.de
2. Mit Rose Masque Confort" von Lierac, 50 ml, ca. 26 Euro
3. Kiwi-Peeling "My skin loves me" von Odd Molly, 200 ml, ca. 29 Euro
4. Schimmerndes Petrolblau "Dive Bar" von Essie, ca. 8 Euro, exklusiv über Douglas
5. Selbstbräunungsmilch "Sublime Bronze" von L'Oréal Paris, 150 ml, ca. 12 Euro


Nüsse naschen
Bei Nüssen sollten Sie auf jeden Fall zugreifen, denn sie sind reich an Magnesium und Vitamin E - das macht die Haut geschmeidig. Eine trinkbare Alternative: Kokoswasser. Es ist fett- und kalorienarm, enthält viele Mineralien und regt zudem den Stoffwechsel an. So kommt der gesamte Body in Schwung.

mit Perfektion Pinseln
Klar kann man den Nagellack auch erst in letzter Sekunde auftragen. Aber erfahrungsgemäß geht dann gern mal was schief. Deshalb auch hier lieber zum Early Bird werden. Miriam Jacks: "Die Nägel erst mit einem Buffer leicht anrauen, dann einen Unterlack und schließlich die Farbe auftragen. So hält die Lackierung besonders gut." Für lang anhaltende Brillanz sorgt zusätzlich ein transparenter Überlack.

2 Stunden vorher

Make-up tunen
Damit der Glamour-Look hält, muss eine Grundierung her: Eine Lidschattenbasis oder transparenter Puder lassen die Farbe länger strahlen. Lipgloss wird kussecht, wenn die Lippen mit Concealer grundiert worden sind. Es darf jetzt übrigens auf Lippen und Lidern zugleich glitzern! Aber nur, wenn eine der beiden Regionen knallig betont wird und die andere auf dezente Weise schimmert.

Wimpern fixieren
Für Fake Lashes die Augen zuerst wie gewohnt schminken. Dann die Wimperntresse mit Kleber bestreichen und so dicht wie möglich an die echten anlegen. Mit der Pinzette die falschen und echten Wimpern zusammendrücken. Zuletzt Klebekante mit dunklem Eyeliner abdecken.

Zwei Stunden vorher

1. XXL-Wimpern von Eylure, je Paar ca. 7 Euro, über www.asos.de
2. Gold- und Silberpuder„Shimmer Brick“ in Cocktail-Optik, von Bobbi Brown, ca. 45 Euro, limitiert
3. Lipgloss "Love Alert“ von Mac, ca. 20 Euro
4. Sojaproteine sorgen für Spannkraft "Bust-Performance" von Payot, 50 ml, ca. 38 Euro

Das Dekolleté pushen
Tiefe Einblicke setzen gute Pflege voraus. Damit das Dekolleté schön straff wirkt, am besten Spezialprodukte einsetzen, die das Bindegewebe festigen. In letzter Minute wieder mal keine passende Creme zur Hand? Dann zu Eiswürfeln greifen! Zwei Handvoll in ein Tuch wickeln und auf die Brust legen. So wird die Durchblutung angeregt, die Gefäße ziehen sich zusammen und die Haut erscheint sofort dynamisiert.

Clutch checken
Die Essentials für eine ausschweifende Partynacht: 1. Make-up: Lippenstift oder Gloss sowie Puder sollten unbedingt mit. Plus ein oder zwei Q-Tips, um kleine Patzer zu korrigieren.
2. Erfrischung: Wer die ganze Nacht tanzen will, packt Deo- oder Erfrischungstücher ein. Für frischen Atem sorgen Minzbonbons.
3. SOS-Kit: Zwei Sicherheitsnadeln und doppelseitiges Klebeband sind die Retter bei kleinen Kleiderpannen.
4. Fuß-Schmeichler: Wer auf High Heels steht, sollte Blasen-Patches nicht vergessen. 5. HaarBändiger: Wenn beim Tanzen aus glamourös gestylten Locken Spaghetti-Zotteln werden, wird ein Zopfgummi zum Styling-Tool.

Der Tag danach

Entspannt Schlafen
Wer es erst sehr spät - beziehungsweise sehr früh - ins Bett schafft, vermeidet mit diesen Tricks ein böses Erwachen.
1. Fenster auf: Um Alkohol abzubauen, benötigt der Körper eine Extraportion Sauerstoff. Das Schlafzimmer also gut durchlüften, dann verringern sich Kater-und Kopfschmerzrisiko.
2. An Pflege denken: Beim Feiern werden dem Körper Mineralstoffe und Vitamine entzogen; das sieht man auch der Haut an. Hoch konzentrierte Seren gleichen das Defizit aus.
3. Kopf hoch: Ein Kissen mehr als sonst beugt verquollenen Augen vor. Der Grund: Die aufrechtere Schlafposition verbessert den Lymphfluss.

Der Tag danach

Frische simulieren
Vom Glow des Vorabends ist nicht mehr viel übrig? Da hilft der Blush-Effekt! "Ein gut deckender Concealer und etwas Rouge verleihen eine frische Gesichtsfarbe", so Expertin Miriam Jacks. Feine Glitzerpartikel reflektieren das Licht und sorgen optisch für Frische.

Intensiv reinigen
Jetzt ist Detox angesagt. Bei der Entgiftung helfen Massagen: Sie regen die Durchblutung an. Eine vitaminreiche Ernährung stärkt parallel die Abwehrkräfte. Und ungesüßte Drinks wie Tee und Wasser beschleunigen den Abtransport von Schadstoffen. Zwei Liter am Tag sollten es schon sein.

1. Regenerierendes Serum "Renight Vitamin Integrator" von Comfort Zone, 25 ml, ca. 48 Euro
2. Pinsel von Miriam Jacks,ca. 40 Euro, über shop.jacksbeautydepartment.com
3. Blush von MNY in der Nuance "201", ca. 3 Euro
4. Mit Süßholzwurzel "Organic Detox"-Tee von Clipper Tea, 20 Beutel ca. 5 Euro, über www.bertine.de

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche