Paris Hilton: Auf Erfolgskurs

Die pfiffige Geschäftsfrau Paris Hilton freut sich: Ihr Erfolg in der Parfüm-Welt ist beständig

Paris Hilton, 33, ist der Meinung, dass der Erfolg ihrer Parfüms für sich selbst spricht.

Die Hotelerbin war lange Zeit als Partygirl bekannt und wurde mit ihrer Busenfreundin Nicole Richie, 33, durch die Reality-TV-Show "The Simple Life" weltberühmt.

Neues Jahr, neues Haar

Ohne die Haare abzuschneiden – so zaubern Sie sich einen neuen Look

Kate Beckinsale
Stars wie Kate Beckinsale, Herzogin Catherine und Emma Watson machen es uns vor: Der Fake-Bob ist die perfekte Möglichkeit, um seinen Haarstyle kurzfristig zu verändern. Wir zeigen Ihnen im Video, wie Sie sich selbst einen Fake-Bob zaubern können.
©Gala

Seitdem hat sich viel verändert: Die Sendung ist nun schon seit sieben Jahren abgedreht und die Amerikanerin hat sich mit diversen anderen Projekten in die Geschäftswelt gestürzt. Am erfolgreichsten ist sie dabei mit ihren Duftwässerchen, mit denen sie über zwei Milliarden Dollar Umsatz gemacht haben soll. "Ich würde sagen, dass der Erfolg für sich spricht. [Meine Marke] gehört zu den Nummer-eins-Promi-Düften da draußen und ich habe 17 [Parfüms] - was viel mehr ist, als die meisten Menschen haben", freute sie sich gegenüber "WWD" und betonte: "Jeden einzelnen Monat verkaufen wir mehr und mehr Länder warten darauf, die Düfte zu verkaufen."

Vielleicht hat sich Paris an ihrem Idol Elizabeth Taylor (†79, "Die Katze auf dem heißen Blechdach") ein Beispiel genommen. Die Blondine betonte, dass sie und die verstorbene Hollywood-Diva, mit der sie auch verwandt war, viele Gemeinsamkeiten hätten. Auch die Film-Ikone hatte ihre eigene Parfüms, die sich noch heute wunderbar verkaufen. "Ich wuchs mit [Elizabeth] auf. Sie heiratete den Bruder meines Großvaters, also war sie meine Großtante. Ich weiß nicht, wie viele Düfte sie hatte, aber es waren viele. Ich sah schon immer zu Geschäftsfrauen wie ihr auf, die ihre eigenen Marken aufbauten. Oprah [Winfrey] ist eine weitere Frau, die ich schon immer bewundert habe. Und ich kenne niemanden sonst, der Promi-Düfte so lange wie ich oder Elizabeth Taylor macht", lächelte sie.

Doch nicht nur mit Parfüms verdient sich die ohnehin schon millionenschwere Hotelerbin ihr Geld, sie arbeitet auch mit Leidenschaft als DJane. Damit möchte Paris Hilton sich ihre Eigenständigkeit abseits des Familien-Konzerns bewahren: "Ich will nicht nur als die Hilton-Hotel-Enkelin bekannt sein. Ich will als Paris bekannt sein, die ihr eigenes Imperium aufgebaut hat."

Themen

Erfahren Sie mehr: