VG-Wort Pixel

Pamela Reif "Eigentlich habe ich gar keinen Sixpack"

Pamela Reif
© instagram.com/pamela_rf
Pamela Reif hat sich als Fitness-Bloggerin bereits international einen Namen gemacht. Doch jetzt offenbart sie auf Instagram etwas, dass einige ihrer Follower:innen überraschen dürfte. 

Pamela Reif, 25, zählt zu den erfolgreichsten Influencer:innen Deutschlands. Mit über acht Millionen Fans ist sie Vorbild vieler junger Frauen, die sie gerade wegen ihrer Disziplin und ihrer durchtrainierten Figur so lieben. Doch mit ihrem neuesten Posting und Aussagen wie: "Eigentlich habe ich gar keinen Sixpack", lüftet sie das Geheimnis hinter ihrer Figur – und setzt sich damit gleichermaßen auch für ein realistischen Körperbild auf Instagram ein. 

Pamela Reif überrascht mit offenen Worten

Das Foto unter dem die Influencerin über ihre Muskeln spricht, unterscheidet sich erstmal nicht groß von den anderen Fotos auf Pamela Reifs Instagram-Kanal: In BH und Jogginghose posiert sie leicht seitlich stehend, den Blick auf den Boden gerichtet, die linke Hand am Hosenbund. Im Mittelpunkt: Ihr gestählter Bauch.

Pamela Reif: "Eigentlich habe ich gar keinen Sixpack"

Umso erstaunter dürften Fans über die Worte sein, die Pamela unter ihrem Posting findet: "Manchmal bin ich überrascht, wie stark sie aussehen (z.B. wenn ich genau diese Bilder mache), denn das ist nicht das, was ich zwei Minuten vorher im Spiegel gesehen habe", gesteht sie in der Bildunterschrift. Weiter schreibt die 25-Jährige: "Eigentlich habe ich gar kein Sixpack – es sind eher Linien mit einem Hauch von einem 4er-Pack." 

Sichtbare oder unsichtbare Muskeln? Davon hängt es ab

Pamela Reif vergleicht dieses Phänomen mit einem Pickel, schreibt: "Es ist wie Pickel: In manchen Lichtern sind sie super sichtbar, in anderen Lichtern sind sie 100 Prozent unsichtbar." Ob ihre Muskeln sichtbar sind oder nicht, läge unter anderem aber auch daran, wie sie geschlafen habe, ob sie sich aufgebläht fühle, auf Reisen sei oder einfach nur einen komischen Tag habe. 

Pamela Reif verdient ihr Geld mit Sport – keine Frage also, dass auch ihr Fokus auf Ernährung, Muskeltraining und Aussehen gelegt ist. Gleichzeitig setzt sie sich mit ihrem Posting aber auch für ein Körperbild ohne Sixpack oder sichtbare Muskeln ein.

Auch keine sichtbaren Bauchmuskeln sind perfekt

"Und wisst ihr, was auch perfekt ist? Keine sichtbaren Bauchmuskeln zu haben. Das hängt von den Genen ab und natürlich von deinen persönlichen Vorlieben, wie hart du trainieren willst und wie deine Ernährung aussehen soll. Bei 99 Prozent der Bevölkerung steht das nicht auf der Fokusliste. Und wahrscheinlich werde auch ich eines Tages meinen Schwerpunkt verlagern. Also unterm Strich: Meine Bauchmuskeln sehen hier wahnsinnig aus – ich war selbst überrascht, hahaha," lauten ihre abschließenden Worte. 

Verwendete Quellen: instagram.com

jku Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken