VG-Wort Pixel

Noah Cyrus Ihre Style-Verwandlung schockiert die Fans

Noah Cyrus in Paris
Noah Cyrus in Paris
© Getty Images
Noah Cyrus will raus aus dem großen Schatten ihrer Schwester Miley Cyrus. Und das versucht sie jetzt mit einem krassen Style-Wandel. Eins steht fest: Die Aufmerksamkeit ihrer Follower:innen ist ihr damit sicher.

Sieben Jahre trennen Noah Cyrus, 23, von ihrer älteren Schwester Miley, 30. Auch Noah ist Künstlerin, versucht sich jetzt auch als Sängerin. Ihre Lieder können bisher aber noch nicht mit den Erfolgen von Miley mithalten. Dennoch folgen ihr bei Instagram stolze 6,2 Millionen Menschen. Und die mussten jetzt zwei Mal hinschauen, denn auf ihren neuen Fotos ist sie kaum mehr zu erkennen.

Noah Cyrus liebt die Kunst der Inszenierung

Sexy, rebellisch, provokant – Noah Cyrus liebt das Spiel mit der Inszenierung, genau wie ihre Schwester Miley. Allerdings geht die 23-Jährige dafür noch deutlich weiter. In den letzten Jahren hat sie sich optisch stark verändert. 

Noah Cyrus vor sieben Jahren
Noah Cyrus vor sieben Jahren
© Getty Images

Die Lippen wurden immer praller, die Haut glatter, die Nase schmaler, die Wangenknochen prägnanter. Vergleicht man Aufnahmen von früher mit Bildern von heute, mag man kaum glauben, dass es sich um ein und dieselbe Person handelt, so stark hat sich Noah optisch verändert.

Mit ihrem neuesten Look-Wandel ist sie allerdings einen Schritt zu weit gegangen, so finden es zumindest viele ihrer Follower:innen. 

Fans vergleichen Noah Cyrus mit Marilyn Manson

Für ihren Besuch bei der Paris Haute Couture Week hat sich die 23-Jährige die Augenbrauen bleichen lassen. An sich in Promikreisen kaum noch etwas Ungewöhnliches, bei Noah allerdings sieht dadurch das gesamte Gesicht noch einmal ganz und gar anders aus. 

Die Künstlerin sieht so verändert aus, dass Follower:innen sie kurzerhand mit Schockrocker Marilyn Manson vergleichen. "Huch, ich dachte im ersten Moment, es wäre Marilyn Manson", schreibt etwa ein Follower unter eines ihrer Bilder. Ein Kompliment? Wohl kaum. "Was ist nur mit ihrem Gesicht los?", fragt ein anderer. "Es sind die gebleichten Augenbrauen und zu viele Filter", mutmaßt ein weiterer. 

Ob Noah Cyrus den gewöhnungsbedürftigen Look nur für die Modewoche trägt, bleibt abzuwarten.

abl Gala

Mehr zum Thema

Gala entdecken