Nicole Scherzinger : Heißes Bikini-Foto wirft Fragen auf

Auf Instagram postete Nicole Scherzinger ein ziemliches heißes Foto aus dem Urlaub. Doch schaut man genauer hin, sorgt ein Detail für mächtig Verwirrungen 

Kaum zu glauben, dass diese Frau fast 40 Jahre alt ist! Sängerin postete auf Instagram ein Foto aus dem Urlaub und das kann sich wirklich sehen lassen. In einem pinken Bikini und kleinem Röckchen präsentiert sie ihren makellosen Körper. Doch Moment mal, ist Nicole doch nicht so perfekt wie es scheint? Denn ein Detail sorgt für Verwirrungen.

Der Urlaubs-Schnappschuss aus Griechenland wirkt auf den ersten Blick absolut ideal. Nicole Scherzinger sieht super hot aus, ihr braungebrannter und toptrainierter Körper macht sich ziemlich gut in einem knallig pinken Bikini. Darüber trägt sie nur ein leichtes, weißes Hemd sowie ein kleines Röckchen. Strohhut, Beuteltasche und große Sonnenbrille runden das Bild ab. Sogar die Blumen der Kulisse spiegeln die Farben ihres Bikinis wieder.

Barefoot in Greece🌸

A post shared by Nicole Scherzinger (@nicolescherzinger) on


Nicole Scherzinger: Oben hui, unten pfui?

Doch wandert man auf Nicole Scherzingers Instagram-Bild ein wenig tiefer, fällt auf, dass die Füße der Sängerin doch irgendwie merkwürdig aussehen. Es scheint als hätte die 39-Jährige eine ordentliche Portion Weichzeichner über ihre Füße wandern lassen. Auch unförmig wirken sie. Zu ihrem Posting schreibt sie "Barfuß in Griechenland". Ob das pure Ironie ist oder sie diesen "Fehler" selbst auch einfach nicht bemerkt hat?

Schließlich wäre es nicht verwunderlich, wenn der Betrachter dieses heißen Fotos, eher auf andere Dinge achtet als die Füße der Sängerin. Ob es sich um Photoshop, eine ungünstige Postion oder einfach nicht so schöne Füße handelt, bleibt offen. Wir finden Nicoles Foto auf jeden Fall auch so super heiß.

Photoshop-Fails

Schön geschummelt

Tatjana Gsell hat es auf diesem lasziven Schnappschuss mit dem Weichzeichner offensichtlich ein wenig übertrieben. Ihre Gesichtszüge sind stark verschwommen. Natürlichkeit sind anders aus ...  
Auch auf diesem Instagram-Schnappschuss hat es die Ex-"Dschungelcamp"-Kandidatin mit der Bildbearbeitung ein wenig übertrieben. Neben Make-up hat hier sicherlich auch der Weichzeichner zu diesem makellosen Teint beigetragen. 
Verona kann's einfach nicht lassen. Nach diversen Filter-und Photoshops-Flops ist es wieder soweit, diesmal ist nicht nur ein superschlankes Gesicht mit Pfirsichlippen angesagt, auch an den Haare sieht man Verzerrungsspuren. Da Verona ja aber der Meinung ist, Photoshop sei wie Schminken, schmunzeln wir mal über ihren erneuten Versuch der schnellen Selbstoptimierung.
"Na Gott sei Dank kein Photoshop" schreibt eine Userin ironisch unter dieses Posting von Schauspielerin Jana Julie Kilka. Die linke Hand der 30-Jährigen ist gleich doppelt zu sehen - hat sie bei diesem Foto wohl nachgeholfen? Jana klärt in einem Kommentar direkt auf: "Das Bild ist wirklich nicht gephotoshoped ... Is nur aus der Bewegung raus gemacht", schreibt sie.

92


Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche