VG-Wort Pixel

Nicole Richie Wieder sehr zerbrechlich


Seit einigen Monaten wirkt Nicole Richie wieder äußerst hager und nun mehren sich die Stimmen, dass sie ernsthafte Probleme haben könnte

Ist der Druck auf prominente Frauen in Hollywood einfach zu hoch? Oder sind es doch ganz individuelle Probleme, die Celebritys zu extremen Diäten antreiben? Über den Zustand von Nicole Richie wurde nach ihrer jüngsten Teilnahme an einer Dinnerveranstaltung von Modedesigner Antonio Berardi in Beverly Hills wieder heftig diskutiert. Das Magazin "Star" behauptete sogar, dass sie nur noch 88 Pfund (44 Kilo) wiege und an der Krankheit Magersucht leide. Sie schwöre angeblich auf Sonnenblumenkerne und Säfte als Hauptnahrungsquelle.

Tatsache ist, dass Nicole Richie seit Monaten wieder sehr dünn geworden ist. Bilder aus dem letzten halben Jahr erinnern fast schon wieder an die Zeiten als sie sich durch ihre damalige Stylisten Rachel Zoe zum Size-Zero-Trend verführen ließ. Im Jahr 2006 machte sie dadurch von sich reden, dass sie zwischen Partys und Power-Shopping einfach keine Zeit mehr zum Essen gehabt habe.

Wesentlich gesünder wirkte sie im Laufe der letzten Jahre, als sie noch ganz bewusst für ihre beiden Kinder Harlow und Sparrow einen gesünderen Lifestyle anstrebte. Doch diese Zeiten sind momentan passé. Ihr Ehemann, der Musiker Joel Madden, ist sehr viel unterwegs, da er auch als Juror der Casting-Sendung "The Voice" in Australien arbeitet. Es wäre der Familie zu wünschen, dass Nicole Richie die Unterstützung bekäme, die sie braucht, um sich eine etwas stärkere "Pufferzone" zuzulegen. Sicherlich hat sie von Natur aus eine zarte Statue, aber Saft-Diäten sollte sie anderen überlassen, die ein bewusstes Herunterfahren der Essgewohnheiten besser verkraften können.

stb


Mehr zum Thema


Gala entdecken