Nicole Kidman: Selbst gefoltert für die Schönheit

Schon vor den regelmäßigen Besuchen beim Beauty-Doc hat Nicole Kidman eine komplette Typveränderung vorgenommen, für die sie einige Strapazen in Kauf genommen hat 



Erstaunlich: Nicole Kidman ist fast 50 Jahre alt, doch ihr Gesicht weist kaum ein Fältchen auf. Ihr Teint ist einfach makellos. Natürlich werden der Hollywood-Schauspielerin deswegen schon seit Jahren regelmäßige Besuche bei Beauty-Docs, ja sogar eine Beauty-OP-Sucht, nachgesagt. 

Gezeichnet vom Beauty-Wahn

"Möchte ich gut aussehen? Ja. Ist es eine Sucht? Nein." Es sei ihr wichtig, gut auszusehen und sie helfe auf jeden Fall nach, wenn es nötig ist.", sagte sie offen im Interview mit RTL. Doch schon vor ihren regelmäßigen Besuchen beim Beauty-Doc hat die Hollywood-Schauspielerin eine komplette Typveränderung vorgenommen. Ihr äußeres Erscheinungsbild ist in ihrem Beruf ihr Kapital. 

Service

Mit nur zwei Zutaten: Mit dieser Maske werden Sie Mitesser los

Gesichtsmaske
Nach einem stressigen Arbeitstag ist eine Gesichtsmaske oft eine Wohltat für Körper und Geist. Das geht auch ganz leicht und günstig mit Dingen, die man immer im Haus hat.
©Gala

Vom Lockenkopf zum Beach-Girl 

"Ich wollte sonnengebräunte Haut und blonde Haare", sagte sie im Gespräch mit "dailymail.co.uk". Jahrelang färbte und glättete Nicole ihre rötliche Wuschelmähne, mit der sie Anfang der Achtziger-Jahre bekannt wurde. Wie ein australisches Beach-Girl wollte sie aussehen. Durch die regelmäßigen Anwendungen habe sie ihre natürlichen Locken mittlerweile "zu Tode gefoltert". Heute wünscht sich die Vierfach-Mama genau diese allerdings zurück. 

Nicole Kidman im Jahr 1983 in Sydney  

Botox + OPs

Du siehst so anders aus!

So kennen wir Natali Vrtkovska aus der diesjährigen Bachelor-Staffel. Doch wie Follower bemerken, hat sich nach ihrem Aus eine Sache in Natalis Gesicht verändert...
Follower sehen: Natalis Nase ist viel kleiner, als noch wenige Wochen zuvor. Jetzt bestätigt die Ex-Kandidatin gegenüber "Bild" die Schönheitskorrektur, sagt: "Das war jetzt keine Entscheidung, die ich sofort gemacht habe. Das Thema verfolgte mich schon seit meiner Pubertät".
Im Jahr 2016 ist January Jones allen noch als "Betty Draper" im Gedächtnis. Bei einem Radio-Interview auf der Comic-Con könnte ihre Erscheinung jedoch nicht unterschiedlicher sein, als die der künstlich inszenierten 50er Jahre Hausfrau in "Mad Men". Kaum geschminkt, mit leichten Falten vom Lachen steht January Jones gut gelaunt Frage und Antwort. 
Im September erscheint January Jones noch im unaufgeregten natürlichen Look zur "The Politician"-Premiere in New York. Zugegeben die Stirn von January wirkt schon etwas geglättet, aber an den Augen sind noch deutlich ihre sympathischen Lachfalten zu erkennen. 

180


Themen

Erfahren Sie mehr: