VG-Wort Pixel

Nicole Kidman Selbst gefoltert für die Schönheit

Nicole Kidman
© Getty Images
Schon vor den regelmäßigen Besuchen beim Beauty-Doc hat Nicole Kidman eine komplette Typveränderung vorgenommen, für die sie einige Strapazen in Kauf genommen hat 



Erstaunlich: Nicole Kidman ist fast 50 Jahre alt, doch ihr Gesicht weist kaum ein Fältchen auf. Ihr Teint ist einfach makellos. Natürlich werden der Hollywood-Schauspielerin deswegen schon seit Jahren regelmäßige Besuche bei Beauty-Docs, ja sogar eine Beauty-OP-Sucht, nachgesagt. 

Gezeichnet vom Beauty-Wahn

"Möchte ich gut aussehen? Ja. Ist es eine Sucht? Nein." Es sei ihr wichtig, gut auszusehen und sie helfe auf jeden Fall nach, wenn es nötig ist.", sagte sie offen im Interview mit RTL. Doch schon vor ihren regelmäßigen Besuchen beim Beauty-Doc hat die Hollywood-Schauspielerin eine komplette Typveränderung vorgenommen. Ihr äußeres Erscheinungsbild ist in ihrem Beruf ihr Kapital. 

Vom Lockenkopf zum Beach-Girl 

"Ich wollte sonnengebräunte Haut und blonde Haare", sagte sie im Gespräch mit "dailymail.co.uk". Jahrelang färbte und glättete Nicole ihre rötliche Wuschelmähne, mit der sie Anfang der Achtziger-Jahre bekannt wurde. Wie ein australisches Beach-Girl wollte sie aussehen. Durch die regelmäßigen Anwendungen habe sie ihre natürlichen Locken mittlerweile "zu Tode gefoltert". Heute wünscht sich die Vierfach-Mama genau diese allerdings zurück. 

Nicole Kidman im Jahr 1983 in Sydney  
Nicole Kidman im Jahr 1983 in Sydney  
© Getty Images
sfi Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken