Nicole Kidman : Botox-Rückfall: Sie kann es nicht lassen

Glatt, glatter, Nicole Kidman! Die Schauspielerin hat ganz offensichtlich mal wieder zu Botox gegriffen - dabei betonte sie vor einigen Jahren, dass sie das Nervengift auf keinen Fall mehr anrühren wolle

Bei den Country Music Awards sorgte Schauspielerin Nicole nicht nur mit ihrem Kleid für Aufsehen. Das Gesicht der 50-Jährigen wirkt glatter und praller denn je und das obwohl Kidman vor einigen Jahren beteuerte mit Botox aufgehört zu haben.

Ganz offensichtlich hat die Schauspielerin nun einen echten Rückfall erlitten - denn dieses Gesicht ist alles andere als natürlich. 

Nicole Kidman gesteht Beauty-OPs

Während sich Nicole Kidman jahrelang nicht zu möglichen Beauty-OPs äußerte, gestand sie Ende 2016 gegenüber RTL, dass es ihr wichtig ist gut auszusehen und sie, wenn es nötig ist, auf jeden Fall nachhelfe. 

Mit den Gerüchten um eine mögliche Beauty-OP-Sucht räumte sie damals aber auf: "Möchte ich gut aussehen? Ja. Ist es eine Sucht? Nein. Habe ich einen Mann, der mich liebt, egal wie ich aussehe? Ja." 

Nicht der erste Botox-Rückfall

Dazu muss allerdings gesagt werden, dass auch ihr Mann unnatürlich glatt erscheint. Der Country-Sänger und seine Frau sorgten schon mehrfach für großes Getuschel auf dem roten Teppich, wenn sie mit seltsam eingefrorenen Mienen für die Fotografen posierten und ihr Lächeln maskenhaft starr war. So nun auch wieder bei den Country Music Awards. Ob sie als Pärchen Rabatt beim Beauty-Doc bekommen?

Nicoles Rückfall ist demzufolge leider keine einmalige Sache. Dabei hatte die Schauspielerin 2014 in der italienischen Zeitung "Republica" noch verkündet, das Nervengift nicht mehr anrühren zu wollen. "Ich habe Botox ausprobiert, leider, aber ich habe damit aufgehört und kann mein Gesicht nun wieder bewegen."

So ganz ohne geht es wohl doch nicht. Schließlich möchte sie gut aussehen...auch wenn es keine Sucht ist.

Botox + OPs

Du siehst so anders aus!

1998 gehörte Uma Thurman schon lange zu den ganz Großen Hollywoods. Mit "Pulp Fiction" und Co. weltberühmt geworden bezauberte die damals 28-Jährige nicht nur mit ihrem Talent, sondern auch mit ihrer feenhaften Ausstrahlung.
20 Jahre später ist der "Kill Bill"-Star immer noch genauso schön. Erstaunlicherweise aber auch noch genauso glatt. Ob das nur an einer gesunden Lebensweise und ihrem Yoga-Training liegt, könnte man durchaus infrage stellen.
1998 war für die zu diesem Zeitpunkt 34-jährige Helen Hunt ein sehr erfolgreiches Jahr. Für ihre Hauptrolle in "Besser geht's nicht" gewann sie viele Awards, darunter auch den begehrtesten Preis, den Oscar. Ihr natürliches Stahlen begeisterte damals alle.
20 Jahre später strahlt Helen Hunt zwar immer noch, allerdings scheint dieses Lächeln nicht mehr ganz so natürlich, und die Haut sieht an den üblichen Botox-Stellen wie die Stirn doch sehr glatt aus. Außerdem hat sie sich wohl über die Jahre ihre Zähne korrigieren lassen.

323



Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche