VG-Wort Pixel

Nazan Eckes + Co. So schmelzen die Babypfunde

Nazan Eckes
© facebook.com/nazaneckes
Promi-Mütter wie Nazan Eckes sind richtig glücklich mit ihrem After-Baby-Body. Und die Gewichtsabnahme haben sie nicht durch eine Diät erreicht

Was für eine tolle Ausstrahlung hat diese Frau: Sieben Monate nach der Geburt ihres Sohnes Lounis ist Nazan Eckes nun schlanker als zuvor: "Ich habe in der Schwangerschaft 14 Kilo zugenommen und dann nach der Geburt 18 Kilo verloren", erzählte die Moderatorin der "Bild". Als stillende Mutter sei eine Diät für sie tabu gewesen.

Stillen, Spaziergänge, Yoga und Pilates

Viele Spaziergänge, kleine Yogaeinheiten zwischendurch und der 24-Stunden-Einsatz gaben das Ihrige. Nazan Eckes' Facebook-Fans sind hin und weg von den strahlenden Fotos der Promi-Mama.

Und auch Topmodel Julia Stegner konnte mit der ganz natürlichen Methode, ihr Kind zu ernähren, schon die zusätzlichen Babypfunde wieder abbauen. Zusätzlich empfiehlt sie anderen Müttern noch die Sportart Pilates: "Das habe ich vor und auch recht schnell nach der Geburt gemacht." Diese Methode ist sehr zu empfehlen, da sie intensiv kräftigt und strafft.

Für die amerikanische Schauspielerin und Sängerin Hilary Duff war es allerdings kein Selbstläufer, ihre Babypfunde wieder los zu werden. Siebeneinhalb Monate lang hatte sie ihren Sohn Luca Cruz voll gestillt, was bei anderen Müttern schon zur kompletten Gewichtsreduktion der zugelegten Babypfunde führen kann - nicht so bei ihr. Der Rückweg zur Bikini-Figur gestaltete sich nicht so einfach. Hilary Duff wollte sich aber trotzdem nicht in die Knie zwingen lassen und sich einer Diät unterziehen, wie sie gerade dem "Shape"-Magazin erzählte. Stolz ist sie auf das Covershooting für die Mai-Ausgabe der amerikanischen Fitness-Bibel.

Und richtig stolz ist sie mittlerweile auch auf ihren Körper, den sie mit regelmäßigen Work-outs toll in Form gebracht hat.

Krafttraining für einen schönen After-Baby-Body

Die 27-jährige Texanerin, die durch die Disney-Serie "Lizzy McGuire" berühmt wurde, geht drei Mal pro Woche zum Sport und verändert dabei immer wieder ihre Work-out-Routine: "Ich arbeite mit Gewicht-Bällen, Tauen und großen Stretch-Bändern". Sogar ihre Aggressionen könne sie bei der Arbeit mit Gewichten ablassen, wenn sie zum Beispiel einen Hammer auf einen Gummiblock schwingen würde. Und schließlich müsse sie auch ab und an noch ihren 35-Pfund-schweren Sohn Luca tragen, wenn der Dreijährige auf Ausflügen müde werde oder eingeschlafen sei.

Die Regelmäßigkeit der Fitness-Übungen, die damit einhergehende Vitalität und die Erfolge ihres durchtrainierten Körpers machen Hilary Duff viel Spaß. Und auch Promimütter wie Nazan Eckes und Julia Stegner machen eine super Figur.

stb / Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken