Naturkosmetik: Und Gretel-Gründerin Christina Roth im Interview

Christina Roth, Gründerin und CEO des Naturkosmetiklabels Und Gretel, erklärt im Interview mit GALA die Herausforderungen und Stärken bei der Herstellung von Naturkosmetik 

Naturkosmetik

Christina Roth

Was ist für Sie die größte Herausforderung bei der Herstellung von Öko-Make-up? 

Gegen Vorurteile in Sachen Haltbarkeit, Haftfähigkeit oder auch Optik anzukämpfen. Man muss ein komplett neues Verständnis für Farben und Texturen schaffen. Und man muss kompromisslos sein, denn all unsere Produkte sind schließlich BDIH-zertifiziert, das ist kontrollierte Naturkosmetik

Passen kräftige Farben und Nachhaltigkeit eigentlich zusammen? 

Klar! Die Natur selbst zeigt uns die größte Vielfalt an starken Farben. Pigmente aus Mineralien, die durch ihre kristalline Form das Licht unterschiedlich brechen, geben sehr viel Tiefe. Sie bringen die Farben regelrecht zum Leuchten. Synthetische Pigmente schaffen das nicht. 

Mit welchem Tool arbeiten Sie am liebsten? 

Mit den Fingern. Das Geniale daran ist, dass man seine Hände immer dabei hat und dieses Werkzeug auch nicht plötzlich in den Tiefen des Kosmetiktäschchens verschwinden kann.

Beauty + Fashion + Lifestyle

Green Darling

Frisch von der Palme! Wissen Sie eigentlich, wie richtige Kokosnuss schmeckt? Wenn sie die Frucht einmal frisch gegessen haben, werden Sie sich mit industriellen Kokosnussöl nicht mehr zufrieden geben. So ging es auch den Gründern von "Kopfsache", weshalb sie kurzerhand ihr eigenes Produkt auf den Markt gebracht haben. Ihr Kokosnussöl besteht aus handverlesenen Früchten, die innerhalb von 48 Stunden verarbeitet werden. Ein fairer Direkthandel mit Bauern und lokalen Manufakturen ist für die Hersteller essenziell und sie zahlen pro Kokosnuss bewusst das doppelte des Weltmarktpreises.   Das Öl kann zum Kochen, aber auch zur Körperpflege auf Haut und Haar angewendet werden. 400 ml für ca. 14 Euro
Das nachhaltige Label "Ivy & Oak" launcht eine eigene Schwangerschaftskollektion. Versatile Schnitte, tolle Kleider und nachhaltige Materialien für die mit wichtigsten Wochen im Leben einer Frau. Maxikleid von "Ivy & Oak", rund 170 Euro
Das Label MYLILY setzt sich für Bodypositivity, Nachhaltigkeit und Aufklärung ein. Die Tampons bestehen aus 100 Prozent GOTS zertifizierter Bio-Baumwolle und liefern somit nicht nur transparente Inhaltsstoffe, sondern schonen auch die Umwelt.
From Work to Workout! Mit dieser hübschen Tasche namens "Thea" der Marke Sandqvist ist der Übergang vom Job zum Training eine Leichtigkeit. Denn sie ist sportlich, aber im Büro nicht fehl am Platz. Die nachhaltige Tasche ist für 159 Euro in den Farben Beige und Schwarz erhältlich.

42

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche