VG-Wort Pixel

Natascha Ochsenknecht Mutig! Sie zeigt ihre OP-Narbe

Natascha Ochsenknecht
© Getty Images
Eigentlich kennt man sie als Sonnenschein, aber es gab eine Zeit, in der Natascha Ochsenknecht um ihren Gesundheitszustand bangen musste

Während die meisten Stars ihre Schönheitsmakel zum Geheimnis machen, spricht Natascha Ochsenknecht, 53, offen über ihre Ecken, Kanten und vor allem Narben. Das beweist sie einmal mehr mit einem aktuellen Instagram-Post. 

Natascha Ochsenknecht zeigt ihre Narben

Die Ex-Frau von Uwe Ochsenknecht, 61, musste sich bereits mehrmals am Bauch operieren lassen. Davon zeugt eine Narbe, die knapp unter dem Bauchnabel beginnt und bis unter die Brust reicht. Auf Instagram zeigt die Mutter von drei Kindern jetzt ein Foto ihrer Wunde. Dazu schreibt sie: "Das hier ist die Narbe nach meiner ersten von drei Bauchoperationen. Das Foto ist zwei Monate nach der OP gemacht worden." Statt ihren "Makel" zu verstecken, steht sie zu ihm: "Wer schon wie ich zweimal um sein Leben gekämpft hat, verabscheut Oberflächlichkeit im Leben."

 

Narben als Zeichen unserer Stärke

Im Interview mit der "BILD"-Zeitung erklärte Ochsenknecht im August 2014 über den Grund für die OPs: "Es war eine Gefäßverengung und ich bin damit zehn Jahre rumgelaufen. Ich habe mich bis zu 12-mal am Tag übergeben. Alle dachten, ich sei magersüchtig." Tatsächlich aber habe sich ein Hormon aus der Anti-Baby-Pille in einem Hauptgefäß des Darms abgelagert. Heute geht es dem TV-Star besser und sie kann wieder lachen. Mit ihrem Instagram-Post möchte Natascha Ochsenknecht anderen Menschen Mut machen, denn Narben sind schließlich kein Makel, sondern Trophäen gewonnener Kämpfe.  Ab dem 19. Januar 2018 wird der Zuschauer die Narbe der Unternehmerin vielleicht im Fernsehen sehen können: Natascha Ochsenknecht soll angeblich ins Dschungelcamp ziehen. 

Unsere Video-Empfehlung zum Thema: 

Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken