VG-Wort Pixel

Natascha Ochsenknecht Ehrliche Worte über Falten und Schönheitseingriffe

Natascha Ochsenknecht
© imago images
Natascha Ochsenknecht ist 58 Jahre alt. Dazu steht sie. Ansehen soll man es ihr aber nicht. Denn auf Falten hat sie so gar keine Lust. In einem Instagram-Live spricht die Unternehmerin offen und ehrlich über kleine Beauty-Optimierungen.

Natascha Ochsenknecht, 58, fühlt sich jung und frisch – und sieht auch so aus. Doch ganz natürlich ist ihr Äußeres nicht mehr. Das ist kein Geheimnis. Im Gegenteil. Die Unternehmerin steht zu ihren Schönheitseingriffen. In einem Instagram-Live beantwortet sie die Fragen ihrer Follower:innen, die auch vor vermeintlich unangenehmen Thema keinen Halt machen.

Natascha Ochsenknecht lässt sich "optimieren"

Auf die Frage eines Fans, ob sie gerne altert, antwortet Natascha ganz eindeutig: "Wer sagt, er wird gerne alt, hat gelogen." Damit leitet sie einen Monolog zum Thema Altern ein, in dem sie sich entschieden dagegen ausspricht, der Natur ihren Lauf zu lassen. "Wie kann man bitte auf Falten stolz sein", fragt sie provokant. Fügt hinzu, sie sei auf ihre Narben stolz, immerhin seien jene die äußerlichen Zeichen dafür, dass sie viele OPs überlebt habe, doch "stolz auf Falten? Sicher nicht!" 

Und so lässt sich die 58-Jährige regelmäßig von einem Beauty-Doc "optimieren", wie sie es selbst nennt. Was genau Natascha machen lässt? Dazu sagt sie nichts, aber fest steht für sie: "Im gesunden Rahmen, was ich jetzt gemacht habe, bin ich total happy mit. Ich bin nicht faltenfrei, das wäre lächerlich. Das wichtigste ist, dass man sich wohlfühlt." Und das tut sie offenbar. Ganz und gar ungeschminkt sitzt sie vor der Kamera, wie sie selbst betont, zeigt sich ihren Fans und Follower:innen auch ohne Filter. Und dennoch steht für sie fest: "Man sollte zu seinem Alter stehen. Das tue ich. Ich bin 58, aber das hat ja nichts damit zu tun, dass ich mich optimiere, um frischer auszusehen." 

Kein Kommentar zu Yeliz' und Jimis Streit

Während sie hinsichtlich ihrer Beauty-Eingriffe durchaus auskunftsfreudig ist, macht sie bei einem anderen Thema ihre Familie betreffend dicht. Zu den Vorwürfen von Yeliz Koc, Jimi Blue habe ihr nicht zum Muttertag gratuliert, schweigt Natascha. Dazu könne man alles online lesen, sagt sie. Was sie von den Aussagen und der vermeintlichen Auseinandersetzung hält, ist ihrem Gesichtsausdruck aber deutlich anzusehen ... 

abl Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken