VG-Wort Pixel

Natascha Ochsenknecht Blutige Verjüngungskur

Natascha Ochsenknecht 
© instagram.com/nataschaochsenknecht / Getty Images
Auf Instagram veröffentlicht Natascha Ochsenknecht mehrere Fotos ihres Vampir-Liftings. Einige ihrer Fans sind geschockt 

Eine blutige Wange, ein blutverschmierter Hals und eine Spritze deren Nadel in die Haut injiziert wird - für schwache Nerven sind Natascha Ochsenknechts Bilder nichts. Die 54-Jährige hat sich ein Vampir-Lifting gegönnt und die Aufnahmen dieses Beauty-Treatments mit ihren Fans auf Instagram geteilt. Die sind allerdings nicht alle begeistert von diesem Anblick. 

Natascha Ochsenknecht setzt auf Vampir-Lifting

"Warum tust du dir diese Schmerzen an", kommentiert ein User.  "Das sieht brutal aus", lautet ein anderer Kommentar. Unter den eher negativen Kommentaren findet man aber auch einige interessierte User-Meinungen. "Ich habe demnächst auch einen Termin, ist es sehr schmerzhaft", fragt ein Fan beispielsweise. 

Was ist ein Vampir-Lifting? 

Stars wie Kim Kardashian, Bar Refaeli oder auch Carmen Geiss setzen auf die Wirkung des sogenannten Vampir-Liftings. Dabei wird dem Körper eine kleine Menge Blut entnommen und das hochwertige Plasma heraus gefiltert. Nachdem eine betäubende Salbe im Gesicht aufgetragen wurde, beginnt der Arzt, das Plasma wieder gleichmäßig ins Gesicht zu injizieren. Die konzentrierten Blutplättchen sollen dann die Zellerneuerung und Elastizität der Haut stärken. Einige Anbieter sprechen von einem besonders frisch wirkenden Glow als Ergebnis. 

Der Tag danach

Auf dem Selfie einen Tag nach der Eigenblutbehandlung wirkt das Gesicht von Natascha Ochsenknecht noch ziemlich gerötet und sogar leicht geschwollen. Wie der Glow der Dreifach-Mama nach dem Verheilungsprozess letzten Endes aussehen wird, zeigt sie ihren Fans sicherlich schon bald auf ihrem Instagram-Kanal.

sfi Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken