Muss man auf Krapfen und Co. verzichten?: Die besten Fit-Tipps für die Weihnachtszeit

Wie kommt man ohne viel zuzunehmen durch die Weihnachtszeit? Hier gibt es die besten Tipps

Krapfen

Eike-Christian Sonntag, Wellbeing Supervisor im Aspria Hamburg-Alstertal, erklärt, wie Sie fit und entspannt durch die Feiertage kommen.

Was kann ich in der Vorweihnachtszeit tun, um mich für die stressigen Tage zu wappnen?

Fangen Sie schon früh an, Geschenke zu kaufen. So vermeiden Sie den Stress beim Thema Geschenke und können sich ganz entspannt anderen Dingen widmen. Gönnen Sie sich dafür zum Beispiel eine Massage und gehen Sie in die Sauna. Auch ruhige Sport-Kurse wie Pilates oder Rückenfitness helfen Ihnen dabei, zu entspannen und zur Ruhe zu kommen. Wer etwas mehr Action braucht, sollte sich mit Zumba versuchen. Die Musik und das Loslassen-Dürfen machen gute Laune, die Sie garantiert bis nach Hause tragen und den Stress vergessen lassen. In Clubs mit großem Kurs-Angebot wird es einem leichtgemacht, das passende Zeitfenster zu finden, so dass diese Auszeit gut in der Weihnachtsplanung unterzubringen ist.

Welche Alternativen gibt es zum Beispiel für die fettigen Krapfen auf dem Weihnachtsmarkt (also was sollte ich stattdessen lieber essen)?

Um auf dem Weihnachtsmarkt nicht allen Leckereien widerstehen zu müssen, gönnen Sie sich ruhig etwas. Wichtig ist, dass alles in Maßen geschieht. Zuckerwatte mit Krapfen, vorweg eine Bratwurst und anschließend ein Glühwein wäre also keine gute Idee. Mehr geht, wenn Sie zu gesünderen Alternativen greifen: Champignon-Pfanne anstatt Wurst, Apfelwein anstatt Glühwein, heiße Maronen anstatt gebrannte Mandeln. Kleiner Trick: Vor dem Besuch des Weihnachtsmarktes etwas zu Hause essen. Denn mit vollem Magen sind Sie bestens gegen alle Versuchungen gewappnet.

Was kann ich machen, wenn ich doch mal über die Stränge geschlagen habe, zum Beispiel bei der Firmen-Feier (Sport, welcher am besten?)

Moderates Schwimmen oder Walken auf dem Laufband sind dann ideal. Auf keinen Fall Rennen, Power Plate oder andere (Cardio)-Aktivitäten ausführen, die Kopf und Körper zu sehr beanspruchen.

Und mit welchem Sport kann ich die Plätzchen und Co. am Tage wieder ausgleichen? Was heizt die Fettverbrennung an?

Wer auf die süßen Leckereien im Büro oder bei Verabredungen nicht verzichten kann, sollte sich Zeit für regelmäßige "Fatburner"-Einheiten nehmen. Das geht am besten mit so genannten HIIT-Einheiten (High Intensity Intervall Training). Machen Sie zum Beispiel 10 schnelle 20-Sekunden-Sprints auf dem Laufband (jeweils mit 15 Sekunden Pause) oder nehmen Sie an einem HIIT-Kurs teil. Im Aspria wird man zum Beispiel beim Kursformat MAX (eine Alternative des HIIT-Trainings) innerhalb von 30 Minuten zum Schwitzen gebracht

Wie kann ich frisch ins neue Jahr starten, ohne dieses bekannte Hang-Over Gefühl!?

Ruhig Alkohol trinken an Silvester, aber bei einer Sorte Getränke bleiben, statt zu mixen. Zwischendurch Wasser trinken und Kleinigkeiten essen. Direkt im neuen Jahr mit einem Spaziergang an der frischen Luft starten und die folgenden Tage am besten auf Alkohol verzichten und dem Körper stattdessen mit Smoothies und leichten Gerichten etwas Gutes tun. 

Eike-Christian Sonntag

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche