Monica Ivancan + Co.: Ist Stillen in der Öffentlichkeit erlaubt?

Promi-Mütter wie Monica Ivancan posten sich auf Instagram während sie ihre Kinder stillen. Schon einige Zeit wird im Netz darüber spekuliert, ob es in Ordnung ist sich auf Social Media Kanälen und in der Öffentlichkeit beim Stillen zu zeigen. Ist es peinlich oder ganz natürlich?

Monica Ivancan und viele weitere Promi-Mütter zeigen sich auf Instagram und Co. öffentlich beim Stillen ihrer Kinder.

Solche Fotos werden im Netz heiß diskutiert. Ist es in Ordnung in der Öffentlichkeit zu stillen oder diesen persönlichen Moment im Internet zu teilen?

Queen Elizabeth

Das sind ihre Schönheitstricks

Queen Elizabeth 
Queen Elizabeth sieht auch in ihrem hohen Alter von mittlerweile 93 Jahren immer noch blendend aus. Welchen kleinen Schönheitstricks sie dies zu verdanken hat, sehen Sie im Video.
©Gala

Viele Babybäuche in Hollywood

Viele Mütter wollen ihr Baby selber stillen. Doch in der Öffentlichkeit ist es einigen Frauen unangenehm, ihrem Kind die Brust zu geben. Die Ruhe fehlt und oft müssen sich die Betroffenen blöde Kommentare anhören.

Mila Kunis, Megan Fox und Blake Lively - in diesem Sommer sind in Hollywood viele Babybäuche zu sehen. So natürlich: Auch viele Promi-Mamas wollen ihr Baby selber stillen. Aber im normalen Alltag ist es nicht immer so einfach, dafür einen geeigneten Platz zu finden.

Was denken Mütter über Stillen in der Öffentlichkeit?

Nun haben deutsche Mamas abgestimmt, wie sie über das Stillen an öffentlichen Orten denken.

Milchpumpen-Anbieter Lansinoh hat gefragt, was Mütter über Brust geben in der Öffentlichkeit denken und an welchen Orten Stillen am schwierigsten ist.

Stillende Stars

Promi-Babys an Mamas Brust

Rundum glücklich und versorgt verbringen Neu-Mama Ashley Graham und ihr Söhnchen Isaac eine kleine Auszeit im Café. Während das Model genüsslich ihren Kaffee schlürft, gibt es für den Kleinen dazu einen Schluck frische Muttermilch.
Mitten im Getränkeladen bekommt Wolke Hegenbarths kleiner Baby-Sohn ein Schlückchen von Mama. Auf ihrem Instagram-Account hält die Schauspielerin damit ein Plädoyer fürs Stillen – auch in der Öffentlichkeit.
Auf Instagram gewährt uns Alanis Morissette einen privaten Einblick in ihr Familienleben. Den Morgen verbringt die Sängerin mit ihren drei Kindern und ihrem Mann Mario Treadway gemütlich im Bett. Ihr im August geborener Sohn Winter Mercy trinkt dabei selig an Mamas Brust.  
So erschöpft, so glücklich: Amanda Seyfried postet bei Instagram dieses Throwback-Foto des Tages, an dem ihre Tochter Nina geboren wurde. Zwei Jahre ist die Kleine jetzt alt und macht das Leben ihrer Mama und ihres Papas Thomas Sadoski perfekt. Bei der Geburt der kleinen Nina dabei war offenbar auch Amandas große Schwester Jennifer, die jetzt ebenfalls ein Kind erwartet.

61

Schwangere Stars

Glücklich für zwei

Nur noch acht Wochen, dann wird Marie Nasemann zum ersten Mal Mama. Sich deswegen stressen? Von wegen! Die Ex-GNTM-Schönheit schiebt eine ganz ruhige, aber schon ziiiiiemlich runde Kugel. 
Die Kugel ist schon ganz schön groß: Lilli Hollunder zeigt bei der Berlin Opening Night der Bertelsmann Content Alliance ihren wachsenden Babybauch eingepackt im Rock mit Animal-Print.
Lena Gercke gehört definitiv zu den Frauen, denen die Schwangerschaft sichtlich steht. Bildschön setzt sie ihren sichtlich gewachsenen Babybauch in einem cremefarbenen Ensemble in Szene. Das schöne Model wird zum ersten Mal Mutter. Nervosität steht ihr aber deswegen nicht ins Gesicht geschrieben. 
Sportlich, sportlich - Anna Lewandowska hält die Schwangerschaft nicht vom Fitnessstudio fern. Liebevoll streichelt sie ihren Bauch, die Zeit beim Training gehört nur ihr und ihrem Kind. 

426

Der unangenehmste Ort zum Stillen

Öffentlich blank ziehen und dem Baby die Brust geben? Fast die Hälfte deutscher Mütter (47,9 %) findet das ganz natürlich. 16,5 % Frauen empfinden Stillen vor fremden Menschen als unangenehm, nur 4 % finden es ganz unangemessen, wie die Statista-Grafik zeigt.

Dabei kommt es auch auf den Ort an. Nicht überall ist es leicht, das Baby in Ruhe zu stillen. Am schwierigsten finden Mütter öffentliche Verkehrsmittel, wie Flugzeug, Bus oder Bahn. Auch beim Shoppen oder im Café empfinden es viele Frauen als Herausforderung, einen Platz zu finden, an dem sie ihrem Baby ungestört die Brust geben können.

Das Ergebnis der Studie zeigt: Mütter würden gerne mehr stillen, auch in der Öffentlichkeit. Aber häufig sind die Bedingungen dafür einfach nicht gegeben. Wir sind schon gespannt wie die werdenden Promi-Mamas mit dieser Thematik in Zukunft umgehen werden.

Stillen in der Öffentlichkeit scheint für die meisten Mütter ganz natürlich zu sein.

Themen

Erfahren Sie mehr: