Melissa McCarthy: So nahm sie 20 Kilo ab

Schauspielerin Melissa McCarthy hat ihrem Übergewicht den Kampf angesagt. 20 Kilo soll sie bereits verloren haben und stellt nun stolz ihre neue Silhouette zur Schau

Ob "Gilmore Girls", "Brautalarm" oder "Mike & Molly" - Melissa McCarthy wird von ihren Fans für ihre Rundungen und ihr großes komödiantisches Talent geliebt. Dass sie sich selbst in ihrem Körper wohl fühlt, bestätigte die Schauspielerin immer wieder. Dennoch entschied sich die 44-Jährige nun, dem Übergewicht ihren Kindern zuliebe den Kampf anzusagen.

Stars auf Diät

Die Abnehmer

UK-Sänger Olly Murs zeigt sich Anfang Januar noch mit ordentlicher Plauze. Er spricht ganz offen darüber, dass wenig Sport und eine schlechte Ernährung der Grund dafür sind.
Nur sechs Wochen nach seinem ersten Posting präsentiert Olly Murs sichtlich stolz das Ergebnis seines harten Workouts. Sixpack, durchtrainierte Oberschenkel und eine neue Frisur lassen den Chartstürmer strahlen. 
So kennen und lieben die Fans Adele…
Die Sängerin wurde nun in Los Angeles abgelichtet – und ist kaum wiederzuerkennen. In enger Leggings kann man erst sehen, wie deutlich sie abgenommen hat. Auch ihr Gesicht wirkt viel schmaler.

286

Wie "dailymail.co.uk" berichtet, soll McCarthy bereits stolze 22,5 Kilo abgenommen haben. Damit hätte sie ihr Gewicht auf 110 Kilogramm reduziert.

Geschafft habe der Hollywoodstar dies mit einer Diät, die wenige Kohlenhydrate und viele Proteine vorschreibt. Dieses Prinzip gilt unter Ernährungswissenschaftlern als besonders effektiv, da nicht gehungert werden müsse und die vielen Proteine den Muskelaufbau begünstigten. Extreme Varianten wie die Atkins- oder Dukan-Diät stehen auch bei Stars wie Robbie Williams und Herzogin Catherine vor ihrer Hochzeit hoch im Kurs.

Auf neuesten Bildern, die Melissa McCarthy mit ihrer erschlankten Figur zeigen, sieht die Schauspielerin überaus glücklich aus. Sie strahlt, flirtet mit der Kamera - und schreckt auch vor eng anliegender, gemusterter Kleidung nicht mehr zurück.

Themen

Erfahren Sie mehr: