Melanie Griffith über ihre Beauty-OPs: "Ich habe nicht gemerkt, dass es zu viel ist"

Melanie Griffith zieht ein ehrliches Resümee über ihre verpfuschten Beauty-OPs und die gescheiterte Ehe zu Antonio Banderas

Melanie Griffith

Wenn es um verpfuschte Beauty-OPs in Hollywood geht, fällt früher oder später auch (59, "Taschengeld") Name. Die Schauspielerin legte sich in den vergangenen Jahren immer wieder unters Messer, ihr Gesicht wirkte von Jahr zu Jahr verzerrter und maskenhafter.

Ein neuer Arzt sollte die Fehler ausbessern

Mittlerweile hat Griffith offenbar selbst erkannt, dass sie sich mit ihren Schönheits-Eingriffen keinen Gefallen getan hat. In einem ungewohnt offenen Interview mit dem Magazin "Porter", aus dem mehrere US-Medien zitieren, gab sie jetzt zu:

Ich habe nicht gemerkt, dass es zu viel ist, bis die Leute sagten 'Oh mein Gott was hat sie getan?'

Die Kommentare über ihr Aussehen hätten sie sehr verletzt. Sie habe sich daraufhin einen neuen Arzt gesucht, der die Fehler des alten ausbessern sollte. "Hoffentlich sehe ich jetzt wieder normaler aus", erklärte die 59-Jährige.

Daran scheiterte ihre Ehe zu Antonio Banderas

Fehlgeschlagene Beauty-OPs sind aber nicht das einzige, das in Griffith Leben schief gegangen ist. Drogen, Alkohol und insgesamt vier gescheiterte Ehen haben ihre Spuren hinterlassen. Doch heute kann Griffith, Mutter von drei Kindern, reflektiert zurückblicken. Das Ehe-Aus mit (56, "Die Haut, in der ich wohne") nach 18 gemeinsamen Jahren nimmt sie auf ihre Kappe: "Ich steckte damals fest und ich werde das nicht noch einmal zulassen". Doch Griffith blickt nach vorne. Ab jetzt wolle sie ihr Leben genießen und "nur noch das tun, worauf ich Lust habe".

Botox + OPs

Du siehst so anders aus!

Debra Messing, hier 2008, ist nicht nur durch ihre Hauptrolle in der Erfolgsserie "Will & Grace" berühmt geworden, sondern auch durch ihr schönes, natürliches Lächeln.
Bei der Verleihung der Golden Globes zeigte sich Debra Messing immer noch bezaubernd, aber doch wesentlich straffer und in der Mimik unbeweglicher als noch vor einigen Jahren. Ob der schöne Rotschopf vor der Award-Gala noch mal beim Beauty-Doc vorbeigeschaut hat? Das könnte man zumindest vermuten.
Tatjana Gsell machte sich an der Seite von Ferfried "Foffi" Prinz von Hohenzollern Anfang der 2000er einen Namen als TV-Sternchen. Heute schafft sie es durch die Teilnahme am RTL-Dschungelcamp und ihrer Escort-Vergangenheit wieder in die Medien. Ihre optische Erscheinung sorgt allerdings auch für Gesprächsstoff ... 
Hätten Sie Tatjana Gsell auf den ersten Blick erkannt? Die mittlerweile 46-Jährige scheint den ein oder anderen Besuch beim Beauty-Doc hinter sich zu haben und sieht mittlerweile aus wie ein komplett anderer Mensch. Für einen natürlichen Look hatte Gsell schon in der Vergangenheit nur wenig übrig. Hier scheint das Problem allerdings mehr als nur zu viel Make-up zu sein ... 

309

Mehr zum Thema

Star-News der Woche