Meghan Markle: SO hat sie Prinz Harry erobert

Schauspielerin Meghan Markle ist jung, hübsch, erfolgreich und hat sich den wohl begehrtesten Junggesellen überhaupt geschnappt. Nun ist die hübsche Brünette bereits mit Prinz Harry verrlobt. Doch wie hat sie ihn eigentlich erobert?

Meghan Markle ist aktuell wirklich zu beneiden. Sie ist jung, hübsch, erfolgreich als Schauspielerin und hat sich den wohl begehrtesten Junggesellen überhaupt geschnappt. Nun wurde endlich ihre Verlobung mit Prinz Harry bekannt gegeben. Doch wie hat sie sich den niedlichen Prinzen eigentlich geangelt?

Die "Suits"-Darstellerin ist 35 Jahre alt, könnte aber glatt auch als Mitte Zwanzig durchgehen. Natürlich muss die hübsche Brünette auf ihren Körper und ihr Äußeres achten. Und das tut sie auch.

Stefanie Giesinger

Blond-Überraschung auf Instagram

Stefanie Giesinger: Jetzt plötzlich blond
Stefanie Giesinger: Planvoller Testlauf für den neuen Blond-Look
©Gala

Damit auch Sie bald den wunderschönen Glow der Verlobten von Prinz Harry haben, stellen wir ihre fünf wichtigsten Beauty-Secrets vor:

1. Gesichtsmassagen von Innen

Über Falten kann Meghan Markle nur lachen. Die 35-Jährige hat eine junge, frische Haut, die vermutlich auch in den nächsten zehn Jahren kein Fältchen aufweisen wird. Ihr Geheimnis? Gesichtsmassagen. Jedoch keine gewöhnlichen. Die Schauspielerin schwört auf Massagen von Innen. Regelmäßig besucht Meghan die berühmte Kosmetikerin Nichola Joss, zu deren Stamm-Kundschaft auch Stars wie Kate Moss oder Kate Winslet zählen. Die Behandlung dauert circa 60 Minuten und kostet umgerechnet knapp 290 Euro. Dabei wird die Haut auf eine ganz besondere Art und Weise massiert: Vom Mund aus knetet Joss das Gesicht mit speziellen Handschuhen durch, hebt dadurch die Haut sowie die Mundwinkel an.

2. Infrarot-Sauna

Die "Suits"-Darstellerin sagte 2015, dass sie einmal in der Woche in eine Infrarot-Sauna geht. Der Unterschied zu einer normalen Sauna: Die Wärme wird durch Infrarot-Licht erzeugt. Dabei durchdringt die Infrarot-Wärme den Körper vom Kern heraus. Die oberen Hautschichten nehmen die Infrarot-Strahlung auf, sodass diese schnell in den Organismus gelangen. Es kommt zu einem "Fiebereffekt", der eine natürliche Entgiftung in Form von Schweiß auslöst.

Fashion-Looks

Der Style von Meghan Markle

Herzogin Meghan begeistert beim "Mountbatten Festival of Music" in London mit einem wahnsinnig glamourösen Look: Das knallrote Kleid von Safiyaa kommt Ihnen bekannt vor? Uns auch!
Immer wieder fasst Herzogin Meghan mit ihren Händen schützend an ihr wachsenden Babybäuchlein. In diesem Look sieht man ihn deutlicher als je zuvor. Doch nicht nur Meghan selbst strahlt, auch ihre Ohrringe bringen sie zum Funkeln. 
Die Herzogin von Sussex trägt eine bodenlange rote Robe im Stil eines Cape-Kleids von Safiyaa. Auch bei ihren Accessoires setzt Meghan auf Rot: So kombiniert sie Wildleder-Pumps von Aquazzura und eine Satin-Clutch von Manolo Blahnik zu ihrem Dress, die farblich allesamt perfekt aufeinander abgestimmt sind.
Für ihren letzten Solo-Auftritt als Senior Royal hat sich Herzogin Meghan die spektakuläre Kulisse des "1844 Zimmers" im Buckingham Palast ausgesucht. In einem dunkelblauen Kleid aus der Feder des australischen Designers Scanlan Theodore für rund 370 Euro posiert sie mit den 22 Studenten aus 11 Commonwealth-Ländern, die zu einem Gespräch mit der Frau von Prinz Harry eingeladen waren. Dazu kombiniert sie farblich passende Pumps von Aquazzura. 

467

3. Sport

Natürlich hält auch eine Meghan Markle sich mit Sport fit. Yoga und Joggen stehen auf ihrem Trainings-Plan. Ihr Lieblings-Workout? Ein knapp zehn Kilometer langer Lauf. Ganz schön sportlich - und leider auch zeitaufwendig. Deshalb legt die Schauspielerin auch gerne mal eine Yoga-Session ein, inbesondere Hot Yoga hat es ihr angetan. Bei Hot Yoga oder auch Bikram Yoga genannt, betreibt man 26 Übungen bei einer Raumtemperatur bis zu 40 Grad. Der heiße Raum ermöglicht eine sichere Muskel- und Sehnenarbeit, das starke Schwitzen entgiftet den Körper.

4. Ernährung

Nicht nur für eine gute Figur, sondern auch für ein gesundes und straffes Hautbild ernährt sich die 35-Jährige gesund und ausgewogen. Gemüse und Fisch sind ihr täglich Brot. Außerdem trinkt sie regelmäßig grüne Smoothies bestehend aus Spinat, Grünkohl, Zitrone und Ingwer.

5. Erotisches Make-Up

Es steht außer Frage, dass Prinz Harry sich hat von Meghans sexy Ausstrahlung beeindrucken lassen. Der Grund dafür wird zwar nicht ausschließlich ihr Make-Up sein, aber die Schauspielerin verwendet ein pink schimmerndes Rouge namens "Orgasm" der Firma NARS für umgerechnet circa 24 Euro. Zum Kaschieren leichter Augenringe setzt Meghan auf einen echten Klassiker: Den "Touche Eclat" von Yves Saint Laurent. Ihr schönes Haar pflegt sie mit Kokosnuss-Öl.

Themen

Erfahren Sie mehr: