Megan Fox Ihr Marilyn-Tattoo verblasst


Schauspielerin Megan Fox lässt sich anscheinend ihr "Marilyn Monroe"-Tattoo am rechten Unterarm weglasern

Hollywood-Schauspielerin Megan Fox scheint sich von einem ihrer Markenzeichen zu trennen: Sie zeigt sich jetzt mit einem verblassten "Marilyn Monroe"-Tattoo, das sie an der Innenseite ihres rechten Unterarms trägt.

Das Porträt der berühmten Blondine war ursprünglich als Warnung gedacht: Megan Fox wollte sich mit der Tätowierung immer in Erinnerung rufen, sich von der Filmindustrie nicht schlecht behandeln zu lassen, bis sie daran kaputt gehen könnte.

Nun mag sie offensichtlich nicht mehr Tag ein Tag aus in das Gesicht der verstorbenen Hollywood-Legende schauen.

Mittlerweile kann Megan Fox wohl ganz gut selbst auf sich aufpassen oder ihr Ehemann Brian Austin Green möchte einfach nur noch ein hübsches Gesicht anschauen - Mach's gut Marilyn.

inu

gala.de

Mehr zum Thema


Gala entdecken