VG-Wort Pixel

Maxi Biewer Ihre blonde Mähne war ein Unfall

Maxi Biewer
Maxi Biewer
© Getty Images
RTL-Wettermoderatorin Maxi Biewer erstrahlt seit einiger Zeit in einem ungewohnten Blondton. Auf Instagram verrät die 56-Jährige jetzt, warum die neue Haarfarbe eigentlich gar nicht gewollt war.

Seit 28 Jahren moderiert Maxi Biewer, 56, auf dem TV-Sender RTL das Wetter. Ob Sonne, Regen, Hagel, Gewitter oder Schnee: Die gebürtige Ost-Berlinerin ist für ihre charmanten und durchaus unterhaltsamen Wetteransagen bekannt. 

Dabei fällt auf: In den letzten 28 Jahren hat sich die Tochter zweier Schauspieler so gut wie nicht verändert. An der 56-Jährigen scheinen die Zeichen der Zeit spurlos vorüber zu gehen. Doch nun wagt sie einen Schritt der Veränderung: Denn wie Zuschauer und Fans mittlerweile aufgefallen sein dürfte, hat sich die Farbe ihrer Haarpracht von einem Hellbraun in ein Hellblond verwandelt - allerdings nicht ganz freiwillig, wie die diplomierte Schauspielerin jetzt auf Instagram verrät.

Maxi Biewer: Auf Instagram erklärt sie den Grund ihrer blonden Haarpracht

"Hier eine Erklärung für meine Erblondung", leitet die 56-Jährige einen langen Textbeitrag auf Instagram ein. Auf dem Foto darüber sehen wir Maxi mit ihren Blondschopf sowie einen Färbepinsel in der Hand. Die Wettermoderatorin färbt seit Jahren ihre Haare selbst, überlässt ihre lange Mähne keinem Friseur. Nachgefärbt wird bei Maxi also in den eigenen vier Wänden, so auch an einem ganz bestimmten Tag: "Im Frühjahr kam die Liste zur Kurzarbeit und ich hatte gerade die Farbe drauf. Wir sind fast 700 Kollegen und zwei Stunden waren schnell um. Plötzlich fiel mir ein: Shit, du hast ja noch die Farbe auf dem Kopp!"

Maxi Biewer ist seit einiger Zeit erblondet. Nun verrät sie die Geschichte hinter dem Make-Over.
Maxi Biewer ist seit einiger Zeit erblondet. Nun verrät sie die Geschichte hinter dem Make-Over.
© instagram.com/maxibiewer

Statt einer Farbauffrischung bekommt Maxi ein Make-Over

Kurzum: Die Nachricht über die Kurzarbeit ließ Maxi alles um sich herum vergessen, auch die Tatsache, dass sie gerade Farbe in den Haaren hatte. So gab es statt einer Farbauffrischung ein ungewolltes Make-Over für Maxi. Doch die Moderatorin sieht es gelassen, schreibt ebenfalls in dem Posting: "Es gibt Schlimmeres".

Ihre rund 21.000 Follower sind jedenfalls von dem neuen Look der Moderatorin begeistert, schreiben: "Hauptsache die schönen Haare werden nicht geschnitten und dürfen länger wachsen". Ein anderer Fan schreibt: "Egal, siehst toll aus Maxi ." Auch wir finden, dass Maxi das Blond steht und freuen uns schon auf weitere Schnappschüsse der Moderatorin. 

Verwendete Quellen: Instagram

jku Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken