VG-Wort Pixel

Mascara Was die neuen High-Tech-Bürstchen können


Die neuen Wimperntuschen treiben es auf die Spitze: Sie verlängern, verdichten und färben mit immer spektakuläreren High-Tech-Bürstchen. "Gala" stellt die besten vor

Welchen Effekt wollen Sie erzielen?

Länge und Definition Entscheidend sind die Länge und die Anzahl der Borsten. Kurze verdichten, längere definieren und trennen sauber. Gleichmäßig verteilte, nicht zu eng stehende Borsten kämmen die Wimpern quasi durch, ohne dass etwas klumpt. So macht es auch der Wimpernkamm: Er streift die Farbe gleichmäßig ab und zieht die Härchen – optisch – in die Länge.

Fake-Lashes-Style Konische Bürsten, die schmal zulaufen und verschieden lange Borsten haben, sorgen für ordentlich Farbe. Sie verdicken schön und eignen sich optimal für den Fächer-Look. Die schmale Spitze erreicht sogar kleinste Härchen.

Volumen und Farbtiefe Je dicker die Bürste ist und je enger die Borsten stehen, desto üppiger wirken Farbe und Volumen. Bei mittleren bis langen Wimpern stellt sich ein Wow!-Effekt ein. Bei feinen, kurzen Wimpern droht allerdings Klecksgefahr.

Mehr Schwung Perfekt für sogenannte "Gardinenwimpern", die sehr gerade verlaufen, sind gebogene oder Kugelbürstchen. Die Handhabung ist nicht ganz einfach, aber so lassen sich die Härchen direkt am Ansatz viel fester nach oben drücken als mit gängigen Bürsten.

1. Augen-Make-up-Entferner "All Eye Need" von Neyes, ca. 30 Euro; 2. Ergonomische Wimpernzange "ProCurl" von Tweezerman, ca. 25 Euro (immer vor dem Tuschen einsetzen!); 3. Innovativer Wimpernkamm "Eyelash Comb" von M2 Beauté, ca. 20 Euro.
1. Augen-Make-up-Entferner "All Eye Need" von Neyes, ca. 30 Euro; 2. Ergonomische Wimpernzange "ProCurl" von Tweezerman, ca. 25 Euro (immer vor dem Tuschen einsetzen!); 3. Innovativer Wimpernkamm "Eyelash Comb" von M2 Beauté, ca. 20 Euro.
© PR

Haltbarkeit & Hygiene

Eins vorweg: Alle Mascaras sind nach dem ersten Öffnen mindestens sechs Monaten haltbar. Damit die Farbe nicht so schnell austrocknet, das Bürstchen beim Schminken auf keinen Fall mehrmals rein- und rausziehen: So pumpen Sie nur Luft in den Zylinder! Besser das Bürstchen im Röhrchen drehen, dann langsam herausziehen. Farbüberschüsse nicht am Rand, sondern an einem Tissue abstreifen, sonst verklebt der Drehkopf. Mascaras nie teilen, andernfalls verbreiten sich fremde Keime und Bakterien in den Schleimhäuten. Und wenn es krümelt oder klumpt (auch am Tester): Finger weg!

So finden Sie den richtigen Mascara

Das Angebot ist riesig. Ob aus Gummi, mit Spiraltechnik oder als Kamm – der Beauty-Markt bietet für jede Vorliebe die passende Bürste. Neben dem gewünschten Effekt sollte man beim Kauf auch die eigene Augenform und die Wimpern ins Visier nehmen. Bei tief liegenden Augen und/oder kurzen Wimpern macht eine große Bürste oder ein Kamm keinen Spaß. Die Farbe kommt dann nur auf die Spitzen oder klebt am Lid fest. Brillenträgerinnen sollten sich vorab gut überlegen, ob ihre verlängerten Wimpern zu Scheibenwischern werden und die Gläser verschmieren könnten. Und bei Weitsichtigkeit auf Volumen lieber verzichten. Sonst werden aus feinen Fliegenbeinchen dicke Borsten.

Wartung und Pflege

Das können sie sich abschminken Wimpern mögen zwei Dinge überhaupt nicht: wenn man sie abends nicht abschminkt – und wenn man an ihnen rubbelt und zerrt. Tiefschwarze, Two-in-one- und wasserfeste Tuschen lassen sich mit einem ölhaltigen Produkt easy entfernen. Das Öl löst die Farbe, man kann den "Überlack" regelrecht von den Spitzen abziehen. Dazu zwei Wattepads tränken, auf die geschlossenen Augen legen, kurz einwirken lassen, dann die Pads langsam nach unten abziehen. Ist noch Farbe zu sehen, den Vorgang wiederholen. Bei sehr dünnen oder brüchigen Wimpern auf wasserfeste oder starke Lack-Mascaras verzichten und stattdessen auf Inhaltsstoffe wie Panthenol, Bienenwachs oder Aloe vera setzen.

1. Die XXL-Bürste gibt ordentlich Volumen. Toll: die Air-Lock-Technologie, die dafür sorgt, dass keine Luft in den Zylinder kommt. "Diorshow", von Dior, ca. 33 Euro; 2. Trennt und verlängert fein und edel. Perfekt für einen eleganten Look. "Lash Queen Perfect Blacks", von Helena Rubinstein, ca. 35 Euro; 3. Die große Spiralbürste gibt ordentlich Farbe ab. "Xtreme Lashes Length & Volume Mascara" von Jo Mousselli, ca. 33 Euro; 4. Perfekt bei geraden Wimpern: Die gebogene Form und der hohe Wachsanteil bringen dauerhaften Schwung. "Volum' Express Lash Sensational Waterproof", von Maybelline, ca. 10 Euro
1. Die XXL-Bürste gibt ordentlich Volumen. Toll: die Air-Lock-Technologie, die dafür sorgt, dass keine Luft in den Zylinder kommt. "Diorshow", von Dior, ca. 33 Euro; 2. Trennt und verlängert fein und edel. Perfekt für einen eleganten Look. "Lash Queen Perfect Blacks", von Helena Rubinstein, ca. 35 Euro; 3. Die große Spiralbürste gibt ordentlich Farbe ab. "Xtreme Lashes Length & Volume Mascara" von Jo Mousselli, ca. 33 Euro; 4. Perfekt bei geraden Wimpern: Die gebogene Form und der hohe Wachsanteil bringen dauerhaften Schwung. "Volum' Express Lash Sensational Waterproof", von Maybelline, ca. 10 Euro
© PR
Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken