VG-Wort Pixel

Marlene Lufen Das sind ihre morgendlichen Beauty-Steps im Bad

Marlene Lufen mit Turban
© Marlene Lufen
Marlene Lufen, 51, ist deutsche Fernsehmoderatorin und Mutter von zwei Kindern. So steht sie regelmäßig vor der Kamera, weiß aber auch wie man strahlt, wenn es auch mal schnell gehen muss. Im GALA-Interview spricht sie über ihre Beauty-Vorbilder und Haarpflege.

GALA: Wie sieht Ihre Gesichtspflege-Routine Schritt für Schritt aus?

Marlene Lufen: Um perfekt in den Tag zu starten, wasche ich mein Gesicht erst mal mit ganz viel warmen Wasser. Danach folgen das "CE Ferrulic“-Serum von Skin Ceuticals und die UV Gesichtspflege "Dynamic Skin Recovery“ von Dermalogica.
Abends schminke ich mich am liebsten mit Öl ab, mein Favorit ist "REINE“, das Reinigungsöl von Und Gretel. Um die Haut auch über Nacht perfekt mit Feuchtigkeit zu versorgen benutze ich den "Ultra Facial Moisturizer“ von Kiehl's.

Wie und womit pflegen/stylen Sie Ihre Haare?

Ich töne meine Haare seit einigen Monaten mit Pflanzen-Haarfarbe (von Be Organic) und bin ganz fasziniert, wie gesund das Haar wird. Für tolle Locken, spüle ich meine Haare nach dem Waschen mit kaltem Wasser aus und knete "CURLS Twirl Around“ von Paul Mitchell in meine feuchte Mähne.

Welches Kosmetikprodukt haben Sie zuletzt weggeworfen, weil Sie es nicht aufbrauchen wollten?

Ich bin kein Fan von Tuchmasken, denn häufig stecken da viel zu viele künstliche Inhaltsstoffe und Parfums drin. Außerdem wird danach zu viel Zeug weggeschmissen.

Welches Kosmetikprodukt haben Sie sich zuletzt gekauft und warum?

Die Lippenpflege von Omorovicza ist zwar teuer, aber jeden Cent wert – allein schon das schöne, kleine Töpfchen. Den Labello von Und Gretel kann ich genauso empfehlen.

Ohne welche drei Beauty-Produkte können Sie nicht leben?

Meine Produkte von Und Gretel! Zum einen mein eigenkreierter Lippenstift TAGAROT "Powder Rose“, der die perfekte Lippenfarbe kreiert. Bei Concealern ist mir Natürlichkeit super wichtig: Mein Concealer TUNKAL in Farbe drei verschmilzt unsichtbar mit der Haut. Der Gesichtssonnenschutz darf natürlich nicht fehlen! Die "Dynamic Skin Recovery“ von Dermalogica ist die beste Pflege mit SPF 50.

Welches Make-up-Produkt macht Ihnen an einem grauen Tag gute Laune?

Frisches Rouge auf der Wange lässt einen direkt erstrahlen. Ich nehme sehr gerne den Rouge Stick von Chanel (in No.25).

Auf welchen Hype sind Sie schon einmal hereingefallen? 

Ich hab eine Weile gedacht, viele Glow-Produkte im Gesicht machen schöner. Am Ende ist das häufig too much: Man sieht künstlich und  überschminkt aus. Ich verwende lieber weniger Puder und erhalte den natürlich Glow der Haut!

Welchen Beauty-Trend lieben Sie gerade?

Schwarzen Kajal in die Wasserlinie der Augen für mehr Kontur. Dann lasse ich den Eyeliner aber weg! Damit fühle ich mich gerade sehr wohl, auch wenn es vielleicht ein alter Hype ist. Wenn es mal etwas mehr sein soll: Ein blauer oder türkisfarbener Lidstrich sind der totale Hingucker!

Ihr Make-up ist häufig schlicht – aber genau das verleiht ihr diesen unfassbar jungen Look!
Ihr Make-up ist häufig schlicht – aber genau das verleiht ihr diesen unfassbar jungen Look!
© Marlene Lufen

Eine tolle Abendveranstaltung steht an. Wie bereiten Sie Gesicht und Körper auf ein Event vor?

Meistens nehme ich mir vor, genug Zeit für’s Fertigmachen zu haben und am Ende muss es doch wieder schnell gehen. Das zieht sich irgendwie durch jeden Lebensbereich. Für eine gute Base nutze ich aber gerne eine Ampulle von Babor – das geht flink und die Haut sieht direkt schön glowy und prall aus.

Von welchem Promi haben Sie mal einen grandiosen Beauty-Tipp bekommen oder gelesen und übernommen?

Barbara Becker hat mir schon oft sehr gute Ratschläge gegeben. Ihre Pilates-DVD konnte ich früher mitsprechen! Sie gibt super Tipps, wie man seinen Körper in guter Balance hält. 

Die 51-Jährige entspannt mit einer Tasse Tee.
Die 51-Jährige entspannt mit einer Tasse Tee.
© Marlene Lufen

Was war das schönste Kompliment, das man Ihnen je gemacht hat?

Das bezog sich nicht auf mein Aussehen. 

Wann fühlen Sie sich selbst am schönsten?

Nach einem Strandtag! Die Haare sind salzig und lockig, die Haut von der Sonne geküsst und nur wenig Schminke in meinem Gesicht ist. Leider ist dies kein Dauerzustand.

Marlenes Beauty-Mantra:

Ab und zu in kaltes Wasser springen!

Ihr bester Beauty-Tipp:

Ein Glas Möhrensaft mit einem Teelöffel Leinöl – gut für die Haut und für’s Gehirn!

Marlenes Beauty-Vorbild:

Meine Ikonen waren früher Audrey Hepburn und Linda Evangelista, zwei sehr schöne, starke Frauen. Ich glaube aber vor allem, dass man sich mit seinem eigenen Gesicht anfreunden sollte! 

Ihr Beauty-No-Go:

Künstliche Nägel, Wimpernverlängerung, krasses Zahn-Bleaching, Extensions – alles nichts für mich!

Verwendete Quellen: GALA-Interview.

Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken