Marion Bartoli: Tennis-Star verliert extrem an Gewicht

Große Sorge um die Wimbledon-Siegerin 2013: Marion Bartoli hat in den vergangenen Jahren extrem an Gewicht verloren. Der Grund: eine schwere Krankheit

Marion Bartoli war jahrelang auf dem Tennisplatz eine große Nummer. Sie besiegte 2013 in Wimbledon überraschend Sabine Lisicki im großen Finale.

Früher vollschlank, heute viel zu dünn

Während ihrer Spitzensport-Zeit war Bartoli vor allem wegen ihrer vollschlanken Figur bekannt. Ihr Vater, der damals ihr Trainer war, achtete darauf, dass sie ihr Gewicht hielt, damit sie dem hohen Kraft-Aufwand stand hielt.

Rebecca Mir

Das steckt hinter ihrem Umstyling

Rebecca Mir
Rebecca Mir ist für ihre voluminöse Haarpracht bekannt. Auf Instagram überrascht sie nun mit einem neuen Look.
©Gala

Dafür musste sich die 31-Jährige auf dem Höhepunkt ihrer Karriere einige abwertende Kommentare gefallen lassen. Dann verabschiedete sich die Französin verletzungsbedingt vom Spitzensport.

Bartoli nimmt kontinuierlich ab

Seitdem nimmt sie kontinuierlich ab. Auf aktuellen Fotos ist Marion Bartoli kaum wiederzuerkennen. Extrem abgemagert und ausgezehrt sieht die Tennisspielerin aus. Rund 15 Kilo soll sie verloren haben. Doch die Bilder lassen sehr stark vermuten, dass sie noch einige Pfunde mehr verloren hat.

Strenges Fitnessprogramm

Nach ihrem Aus als Profisportlerin hatte sie sich tatsächlich ein hartes Trainingsprogramm auferlegt. In sozialen Netzwerken postet die 31-Jährige viele Bilder aus dem Fitnessstudio. Außerdem macht sich nach eigenen Angaben eine salz-und zuckerfreie Diät. Doch das ist offenbar nicht der Grund für ihren massiven Gewichtsverlust.

Rätselhafter Virus schwächt sie

Gegenüber dem TV-Sender "ITV" erklärte Bartoli nun, an einer schweren Krankheit zu leiden. "Ich sieche dahin, und ich weiß nicht, warum."

"Ich habe mir einen Virus irgendwo bei drei Flugreisen im Februar zwischen Australien, Indien und New York eingefangen. Seitdem stößt mein Körper so vieles ab", schildert sie ihr Leiden. "Ich begann, mich schlechter und schlechter zu fühlen."

Sie kann nichts aufnehmen

Ihr Körper verweigere immer mehr Dinge. "Selbst Leitungswasser zum Waschen vertrage ich nicht. Ich benutze Mineralwasser. Ich versuche Fisch zu essen, aber mein Körper nimmt keine Proteine auf und mein Herz rast sofort. Ich muss dann trinken und trinken, bis der Körper das ausspült, was er nicht aufnehmen will."

Wegen der zunehmenden Gerüchte und der Sorgen ihrer Fans, sie sei mager-oder fitnesssüchtig, habe sie sich entschlossen mit ihrer Krankheit an die Öffentlichkeit zu gehen.

"Mein Leben ist ein Albtraum"

"Mein Leben ist ein absoluter Albtraum", sagt sie. "Was ich durchmache, wünsche ich niemandem. Ich bete jeden Tag zu Gott, wieder normal leben zu können. Bei allem, was ich tue, habe ich Angst vor der Reaktion meines Körpers.

Aus Angst um ihr Leben begibt sich die ehemalige Profisportlerin nun in stationäre Behandlung. "Ich hoffe und bete, die Ärzte werden mir helfen können."

Themen

Erfahren Sie mehr: