VG-Wort Pixel

Wimbledon-Siegerin Marion Bartoli Nach Magerfotos feiert sie krasses Comeback bei den French Open

Marion Bartoli.
Marion Bartoli.
© Action Press
Im letzten Jahr zeigte sich Tennis-Ikone Marion Bartoli auf der Tribüne in Wimbledon extrem abgemagert und war kaum wieder zu erkennen. 20 Kilo hatte sie abgenommen. Nun feierte sie ihr Comeback bei den French Open und sah unglaublich aus 

Marion Bartoli ist eine wahre Tennis-Ikone, die im Jahr 2013 Wimbledon gewann und einen Monat später zurücktrat. 2016 sah man die 32-Jährige dann auf der Tribüne wieder - aber sie war kaum wieder zu erkennen. Marion hatte besorgniserregende 20 Kilo abgenommen, sah unglaublich abgemagert und ungesund aus, ihre Haut war sehr unrein.

Nun überraschte sie bei den French Open mit einem Comeback und auch dieses Mal hätten wir sie kaum wieder erkannt. Nicht einmal ein Jahr nach ihrem mageren Auftritt besiegte sie im Legenden-Doppel mit Iva Majoli das Duo Conchita Martinez und Chanda Rubin. Und vor allem sieht Marion Bartoli wieder gesund aus. 

Marion Bartoli verlor nach Liebes-Aus besorgniserregende 20 Kilo 

Marion Bartoli bei den French Open am 8. Juni 2017.
Marion Bartoli bei den French Open am 8. Juni 2017.
© Action Press

Der Grund für ihre extreme Abnahme soll zunächst ein Virus gewesen sein. Später gab sie in einem Interview gegenüber "Femme Actuelle" aber zu, dass ein schwieriges Liebes-Aus Schuld war und sie Zeit brauchte, um das zu verarbeiten. Nun habe sie jedoch Freude am Leben wiedergefunden und das sieht man ihr glücklicherweise auch an. 

Marion bestätigt auch, dass sie zu ihrer natürlichen Figur zurückgefunden hat und zwar durch viel Gymnastik, gesundes Essen und wenig Tennis. Und sie verspricht sogar:

"Es wird mir nie wieder passieren, dass ich so viel Gewicht verliere."

Wir wünschen der Tennis-Ikone, dass sie ihre wieder gewonnene Lebenslust für immer behält und nie wieder mit solchen Magerfotos schockt. 

nme Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken