Marie Nasemann: Sie zeigt sich mit haarigem Babybauch

Erst kürzlich verriet die ehemalige "GNTM"-Teilnehmerin Marie Nasemann, dass sie und ihr Partner Sebastian Tigges ein Kind erwarten. Auf Instagram gibt sie seither regelmäßig Schwangerschaftsupdates - und das verblüffend offen. 

Für das Model Marie Nasemann, 30, beginnt ab sofort eine aufregende Zeit: Denn wie sie Mitte Oktober auf Instagram verkündet, erwarten sie und ihr Partner Sebastian Tigges Nachwuchs. Wenige Wochen nach der Bekanntgabe dieser freudigen News, folgen bereits erste, persönliche Updates des Models über ihre Schwangerschaft. Dabei spricht sie in ihrer Instagram-Story ganz unverblümt darüber, mit welchen Begleiterscheinungen sie während der Schwangerschaft zu kämpfen hat.

Marie Nasemann postet in ihrer Story ein Foto des Haarflaums und schreibt dazu "Glaube, es wird ein Affe". 

Neben häufiger Übelkeit und generellem Unwohlsein entdeckt die 30-jährige Bloggerin eine weitere Veränderung an ihrem Körper: Auf ihrem Bauch wachsen, wie sie in ihrer Story auf Instagram zeigt, feine Haare um den Bauchnabel herum. Sie selbst nimmt das ganze mit Humor, schreibt dazu: "Glaub', es wird ein Affe" und setzt dazu drei Lachsmileys. Weiter schreibt sie: "Hab' einfach den haarigsten Bauch bekommen."

Experte versichert: Haarwuchs am Bauch kommt häufiger vor

Prof. Dr. Klaus Plogmeier Ärztlicher ist Leiter und Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie bei Medical One

Tatsächlich ist es nichts ungewöhnliches, dass schwangere Frauen vermehrten Haarwuchs an ihrem Körper bemerken. Prof. Dr. Klaus Plogmeier, Ärztlicher Leiter und Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie bei Medical One, sagt uns im Interview: "Durch die Hormonveränderungen, die während der Schwangerschaft auftreten, kann sich der Haarwuchs verstärken – nicht nur am Haupthaar, sondern beispielsweise auch am Bauch. Das kommt tatsächlich häufiger vor. Allerdings gibt es keine genauen Zahlen, da die Ausprägung von Frau zu Frau unterschiedlich ist." Der vermehrte Haarwuchs läge im hohen Östrogenspiegel begründet, so der Experte. Prof. Dr. Plogmeier gibt allerdings auch Entwarnung: "Der Haarwuchs pendelt sich gegen Ender der Schwangerschaft wieder ein."

Geben Haare am Bauch ein Indiz auf das Geschlecht des Kindes?

Die ehemalige "GNTM"-Teilnehmerin offenbart weiter, dass sie das Geschlecht ihres ungeborenen Kindes diese Woche erfahren werden und fragt kurzerhand ihre Follower, was sie wohl glauben, was es wird. 

In ihrer nächsten Story verrät die hübsche Brünette außerdem, dass es nicht mehr lange dauere, bis sie und ihr Lebensgefährte das Geschlecht ihres Kindes erfahren werden. Doch zuvor sind ihre Fans dran - sie sollen abstimmen, welches Geschlecht das Kind ihrer Meinung nach haben werde: "Scherz beiseite, was glaubt ihr eigentlich was es wird?", schreibt Marie Nasemann neben das Bild ihres Babybauchs. Doch so oder so: Die Haare am Bauch liefern kein Indiz auf das Geschlecht des Kindes, wie Prof. Dr. Klaus Plogmeier gegenüber GALA versichert:

"Es gibt keine Hinweise, dass daraus auf ein bestimmtes Geschlecht geschlossen werden kann. Dies ist bisher nicht ausreichend wissenschaftlich erforscht und bewiesen.“ 

Wir sind also sehr gespannt, ob sich Marie Nasemann und ihr Lebensgefährte Sebastian Tigges über einen Sohn oder über eine Tochter freuen werden. So oder so: Wir wünschen den beiden alles Liebe und Gute.

Verwendete Quellen: Experteninterview mit Prof. Dr. Klaus Plogmeier, Instagram

Themen

Erfahren Sie mehr: