VG-Wort Pixel

Mariah Carey Ihr skurriles Beach-Posting

Mariah Carey verwirrt ihre Instagram-Follower mit einem alten Bikini-Post, der sie offensichtlich jünger und schlanker zeigt. Am gleichen Tag postet die Sängerin einen aktuellen Schnappschuss im Ganzkörper Neopren-Anzug am Strand. Ist Mariah etwa mit ihrer frisch erschlankten Figur nicht zufrieden?

Offensichtlich handelte es sich bei dem Schnappschuss im Paillettenbikini mit dem umgeschlungenen Sarong, das Mariah Carey gestern (8. Januar) postete, um ein wesentlich älteres Bild vom australischen "Ponde Beach" - das jedenfalls wollten einige Follower bemerkt haben.

Mariah schwindelt sich jung und schlank

"Leute, das Bild ist doch mindestens zehn Jahre alt. Was soll das?", kommentierte ein Follower, wobei ein anderer ihr zugute hielt, dass sie alte Bilder doch sonst mit dem Hashtag #throwback (auf Deutsch: Rückblick) kennzeichne.

Interessanterweise hatte Mariah Carey am gleichen Tag schon einige Bilder von sich in einem feuerroten Neopren-Anzug gepostet, der ihren kompletten Körper verhüllte. Hier wirkt ihr Körperumfang beim Herumtollen am Strand offensichtlich üppiger.

Scheinbar kann sie sich nicht entscheiden, als was für ein Typ sie bei den Fans gelten möchte: als sportlicher Familienmensch oder doch als sexy Badegöttin. In den vergangenen sechs Monaten sind bei Mariah einige überflüssige Pfunde gepurzelt. Der Körper des Weltstars wirkt wesentlich trainerter und definierter. Sie hat demnach also eigentlich allen Grund zur Freude.

Dass die 45-jährige Sängerin, die sehr glücklich im Badeurlaub mit ihrem Liebsten James Packer und ihren beiden Kindern wirkt, aber ein verführerisches Beach-Babe-Foto postet und nicht darauf hinweist, dass das ein alter Schnappschuss ist, hinterlässt bei den Fans sicher eher einen schalen Eindruck.

stb Gala

Mehr zum Thema

Gala entdecken