VG-Wort Pixel

Mariah Carey Bikini-Foto ohne Photoshop

Mariah Carey: Bikini-Foto ohne Photoshop
© Best Image
Fotos von Mariah Carey am Strand zeigen, dass die Sängerin trotz Gewichtsabnahme nicht so kurvig ist wie sie sich durch Photoshop öfters schummelt

Mariah Carey mogelt sich dank Photoshop oft eine schmalere und kurvigere Figur. Fotos aus ihrem Strandurlaub auf St. Barth zeigen allerdings, dass die Sängerin zwar tatsächlich viel an Gewicht verloren hat, aber von einer schmalen Taille kann man nicht viel erkennen.

Mariah Carey schummelt sich mit Photoshop kurvig

Ihre Figur ist für ihre 45 Jahre aber trotzdem bombastisch gut. Mariah will jedoch mehr: Sie zeigt sich gerne in divenhaften Kleidern und posiert dazu auch liegend, damit sich ihre Hüfte auf dem Foto wölbt und ihre Taille damit schmaler wirkt. Doch nicht nur auf Bildern präsentiert sich Mariah gerne liegend, auch TV-Interviews gibt sie ungerne im Sitzen. Mariah ist eben ganz Profi und weiß eben genau, wie sie ihre Vorteile hervorheben und ihre Nachteile kaschieren kann. Und wenn keine Pose mehr hilft, dann greift sie halt wieder zu Photoshop.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Hier hat Mariah Carey wohl wieder mit einem Bildbearbeitungs-System geschummelt:

inu Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken