VG-Wort Pixel

Margot Robbie "Manchmal bin ich total unsicher"

Margot Robbie: "Manchmal bin ich total unsicher"
© Matt Sayles/A.M.P.A.S. via / Getty Images
Hollywood-Schauspielerin Margot Robbie wird oft als Sexbombe bezeichnet. Warum sie das gar nicht gerne hört, verrät die Australierin jetzt.

Schauspielerin Margot Robbie, 31, hat das, wovon viele Frauen träumen: langes, blondes Haar, den perfekten Körper und halb Hollywood liegt ihr zu Füßen. Die Australierin war bereits in zahlreichen Kinohits zu sehen und gilt oftmals als die attraktive Sexbombe. Ein Image, das die Blondine allerdings gar nicht leiden kann.

Margot Robbie spricht über ihre Unsicherheiten

Im Interview mit "t-online.de" verrät Margot Robbie jetzt, dass sie oft mit Selbstzweifeln zu kämpfen habe – so wie jeder andere Mensch auch. "Manchmal fühle ich mich wohl damit, Haut zu zeigen und manchmal passt mir das überhaupt nicht. An manchen Tagen wache ich mit viel Selbstbewusstsein auf – und manchmal bin ich total unsicher", sagt die 31-Jährige. Nur, weil sie auf der Leinwand oft die Rolle der heißen Blondine einnimmt, heißt das also nicht, dass sie sich auch im echten Leben genauso fühlt.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

"Ich habe mich nicht als hübsch empfunden"

Seit ihrer Jugend begleiten die "The Suicide Squad"-Darstellerin Unsicherheiten: "Als ich aufwuchs, habe ich mich selbst nicht als besonders hübsch empfunden. Mit 13 Jahren hatte ich eine Zahnspange und eine große Brille. Und mal ganz ehrlich: Unter meinen Freundinnen, die ich in Australien habe, bin ich sicherlich nicht die hübscheste. Ich hasse es daher, wenn ich als 'heiße Blondine' bezeichnet werde."

Im Film "The Wolf of Wall Street" hat Margot Robbie die Rolle der zweiten Ehefrau von Leonardo DiCaprio, 46, übernommen. Im Script soll als Anforderung "die heißeste Blondine ever" gestanden haben. Das habe sie schon damals sehr verunsichert, weil sie dachte, sie könne der Rolle nicht gerecht werden, so Robbie.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Die Rolle der Harley Quinn im Film "The Suicide Squat" habe sie genau deshalb sehr genossen. Denn sie ist eine verrückte Verbrecherin, die ihr Ding durchzieht. Im Film nutzt Harley hauptsächlich einen Baseballschläger als Waffe. Viel Schminke und bunte Haare gehörten außerdem zum Filmkostüm von Margot Robbie – definitiv mal etwas anderes als die heiße Sexbombe.

Verwendete Quelle: t-online.de, sheamazing.net

fde Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken